• Übersicht
  • Beschreibung
  • Reiseleitung
  • Karte
  • Bilder
  • Kundenbewertung

Jakobsweg Küstenweg Gruppenreise

„Kontraste in Grün“ erwarten uns auf dem Camino del Norte. Mit Salz auf der Zunge und wehendem Haar wandern wir entlang der schönsten Abschnitte der grünen Atlantikküste. Weiter geht es durch die dichten Wälder und entlang saftig-grüner Weiden des beschaulichen galicischen Mittelgebirges. Ab Arzúa pilgern wir dann auf dem deutlich belebteren Haupt-Jakobsweg durch duftende Eukalyptushaine nach Santiago. Wir schlafen in ausgesuchten Hotels und genießen den komfortablen Gepäcktransport. Und als krönenden Abschluss dürfen Sie sich die verdiente Pilgerurkunde „La Compostela“ abholen! 11 Tage inkl. Flug, Gepäcktransport und HP ab EUR 1.880


Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Bilbao und nachmittags Transfer nach Soto del Barco,
2. Tag: Soto del Barco – Playa de Aguilar (ca. 11 km, ca. 180 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf, Übernachtung in Luarca),
3. Tag: Barayo – Navia (17 km, 500 Hm, Übernachtung in Ribadeo),
4. Tag: Tapia de Casariego – Ribadeo (15½ km, 100 Hm),
5. Tag: Morgens Transfer (ca. 90 min) ins Landesinnere und Wanderung Baamonde – A Braña (19 km, 250 Hm, Übernachtung in Friol),
6. Tag: A Braña – Sobrado dos Monxes (22 km, 280 Hm, Übernachtung in Friol),
7. Tag: Sobrado dos Monxes – Arzúa (22 km, 150 Hm),
8. Tag: Arzúa – Rúa/Amenal (18 bzw. 22 km, 220 Hm),
9. Tag: Rúa/Amenal – Santiago (21 bzw. 17 km, 310 Hm),
10. Tag: Morgens geführte Stadtbesichtigung, restliche Zeit zur freien Verfügung in Santiago,
11. Tag: Vormittags Transfer zum Flughafen und Rückflug.


Termine & Preise

Alle Preise pro Person in Euro

Termin DZ EZ Status
Fr 31.08.18 - Di 11.09.18 1.880 2.196 10 Teilnehmer
Mi 29.05.19 - Sa 08.06.19 1.880 2.235 Top-Reisezeit. Bereits 1 Zimmer vergeben
Mi 04.09.19 - Sa 14.09.19 1.880 2.235 Termin begehrt. Zügige Buchung empfohlen!


Zuschläge

Zuschlag Abflughäfen 2019 pro Person in Euro

Berlin, Düsseldorf, München, Zürich 40
Weitere Abflughäfen auf Anfrage


Leistungen

  • ✓ Hin- und Rückflug Frankfurt - Bilbao, Santiago – Frankfurt in der Economy-Class mit Maschinen des Lufthansa-Verbundes oder der Iberia, inkl. aller Steuern und Gebühren (weitere Abflughäfen gegen Aufpreis möglich)
  • ✓ 10 Übernachtungen in gepflegten Hotels und mit Privatsphäre: Alle Zimmer verfügen garantiert über ein eigenes Bad
  • ✓ 10x Halbpension: Zum Frühstück und Abendessen genießen Sie abwechslungsreiche Küche und regionale Spezialitäten
  • ✓ Zuverlässiger Gepäcktransport für 1 Gepäckstück pro Person à max. 20 kg von Hotel zu Hotel während der Wanderungen
  • ✓ 1 detailliertes Reiseinfo-Paket pro Zimmer (inkl. Info-Broschüre „Jakobsweg“, Stadtplan von Santiago, PURA-Sprachführer Deutsch-Spanisch, kompakte Buchungsübersicht mit allen Terminen und Adressen)
  • ✓ Kompetenter, deutschsprachiger Reiseleiter, der Sie vor Ort vom 1. bis zum 10. Tag und auf 8 geführten Wanderungen auf dem Jakobsweg betreut
  • ✓ 1 Stadtführung in Santiago mit lokalem Reiseleiter
  • ✓ Alle Transfers vom Flughafen Bilbao bis Flughafen Santiago in Klein- und Minibussen oder Taxis wie laut Programm benötigt
  • ✓1 Jakobsweg Pilgerpass pro Person

Reise-Code: WGNR
Veranstalter: pura - aktiv reisen
Teilnehmer: min. 5 , max. 14

Jakobsweg Küstenweg Gruppenreise

So unbeschwert wandern Sie auf dem Camino del Norte
Genießen Sie die Wanderungen in der umwerfenden Natur Nordspaniens; wir kümmern uns um den reibungslosen Ablauf Ihrer Gruppenreise: Sie wandern ganz unbeschwert nur mit leichtem Tagesrucksack, denn unser zuverlässiger Gepäcktransport sorgt dafür, dass Ihr Koffer schon da ist, wenn Sie im Hotel ankommen. Und damit Sie garantiert kein Highlight verpassen, versorgt Sie unser kompetenter, deutschsprachiger Reiseleiter mit Insider-Wissen, das in keinem Buch zu finden ist. Aber der Reihe nach:

Reise-Steckbrief
1. Tag: Flug nach Bilbao und nachmittags Transfer nach Soto del Barco,
2. Tag: Soto del Barco – Playa de Aguilar (ca. 11 km, ca. 180 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf, Übernachtung in Luarca),
3. Tag: Barayo – Navia (17 km, 500 Hm, Übernachtung in Ribadeo),  
4. Tag: Tapia de Casariego – Ribadeo (15½ km, 100 Hm),
5. Tag: Morgens Transfer (ca. 90 min) ins Landesinnere und Wanderung Baamonde – A Braña (19 km, 250 Hm, Übernachtung in Friol),
6. Tag: A Braña – Sobrado dos Monxes (22 km, 280 Hm, Übernachtung in Friol),
7. Tag: Sobrado dos Monxes – Arzúa (22 km, 150 Hm),
8. Tag: Arzúa – Rúa/Amenal (18 bzw. 22 km, 220 Hm),
9. Tag: Rúa/Amenal – Santiago (21 bzw. 17 km, 310 Hm),
10. Tag: Morgens geführte Stadtbesichtigung, restliche Zeit zur freien Verfügung in Santiago,
11. Tag: Vormittags Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Von Wind, Wellen, Wäldern, Wiesen & vom Atlantik (1. - 4. Tag)
Soto del Barco, an einer schönen Flussschleife und im Herzen des alten Königreichs Asturien gelegen, ist unsere erste Station auf dem Camino del Norte. Geradezu „fürstlich“ ist auch unser exklusives Landhotel, in dem wir die erste Nacht verbringen. Und schon am nächsten Morgen startet unsere erste von drei Wanderungen an der Küste. Dabei erlauben wir uns hier und da, den asphaltlastigen Camino del Norte im Hinterland gegen herrliche Wanderwege direkt an der Küste einzutauschen. Mal wandern wir mit fantastischen Fernblicken im Auge und der tosenden Brandung im Ohr entlang der Steilküste. Dann wieder passieren wir lauschige Strandbuchten, in die die Wellen sanft hineinrollen. Übrigens: Eine Nacht verbringen wir in Luarca, dem wohl bedeutendsten Fischerort Nordspaniens, und zwei Nächte in der Küstenkleinstadt Ribadeo. Bei günstigen Bedingungen können wir bei Ribadeo ein echtes Natur-Highlight erleben. Was das ist, wird erst vor Ort verraten.

Über Beschaulichkeit und Ruhe (5. - 7. Tag)
Wir wechseln schließlich in das beschauliche galicische Hinterland, wo wir zweimal in einem bezaubernden Landgut-Hotel schlafen. Hier erfreut sich das Auge am sternenübersäten Nachthimmel und der Gaumen am exzellenten Essen. Wandern wollen wir aber auch! Ab Baamonde sind es noch 103 km bis Santiago und der Camino verwöhnt uns mit friedlichen Waldpfaden, grünen Weiden und Dörfern wie aus einer anderen Zeit. Im steten Auf und Ab gelangen wir beinahe unmerklich zum „Marco das Pías“, dem mit gut 700 m höchsten Punkt des Camino del Norte. Über Viehtriebpfade und kleine Nebenstraßen erreichen wir schließlich Sobrado dos Monxes mit seinem eindrucksvollen Kloster und der in galicischem Barock aufwändig gestalteten „Iglesia de Asunción“ (UNESCO-Weltkulturerbe). Auf unserer Wanderung nach Arzúa genießen wir ein letztes Mal die Beschaulichkeit des Camino del Norte. 

Zum Kontrastprogramm & zum Sog der Pilgermetropole (8. - 11. Tag)
Welch ein Kontrast: Ab Arzúa geht es auf dem deutlich belebteren Haupt-Jakobsweg weiter. Auf überwiegend unbefestigten Wegen gehen wir durch duftende Eukalyptuswälder nach Rúa. Unsere letzte Wanderung passiert den kleinen Bach von Lavacolla, an dem sich die Pilger im Mittelalter vor ihrer Ankunft in Santiago ein letztes Mal wuschen, ehe wir mit dem „Berg der Freude“ (Monte do Gozo) den letzten Anstieg meistern. Die Innenstadt Santiagos gilt als Perle barocker Baukunst. Das erfahren wir beim morgendlichen Stadtrundgang am 10. Tag von einem lokalen Stadtführer. Welche Besonderheiten die Jakobus-Kathedrale auszeichnet, verrät er uns natürlich auch. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung und es bleibt genug Zeit, die Pilgermesse (in der Regel um 12:00 Uhr) zu besuchen. Im nahe gelegenen Pilgerbüro können Sie sich die verdiente „La Compostela“ mit Ihrem auf Latein verfassten Namen ausstellen lassen. Am 11. Tag bringen wir Sie zum Flughafen. Wundern Sie sich nicht, wenn Sie im Flieger ständig an den Jakobsweg zurückdenken: Das geht allen so!

Anforderungsprofil
Diese Reise ist nicht für mobilitätseingeschränkte Personen geeignet! Die Tageswanderungen haben eine durchschnittliche Länge von etwa 20 km bei knapp 280 Höhenmetern im Aufstieg und mit mittleren Nettogehzeiten von fünf bis sechs Stunden. Wander-Erfahrung ist wünschenswert.

Unsere Hotels
Wir schlafen dreimal in gepflegten Landhotels, zweimal in 3-Sterne-Hotels und zweimal in einem Landgut-Hotel mit besonderem Charme sowie einmal in einem 4-Sterne-Hotel. Alle Zimmer verfügen garantiert über ein privates Bad bzw. Dusche und WC. Wenn der Übernachtungsort abweichend vom Etappenstart oder -ziel angegeben ist, dann erhalten wir Transfers von und zum Hotel. Das Frühstück wird meist in Büfettform serviert, während uns zum Abendessen in der Regel ein 3-Gänge-Menü erwartet.

Gut zu wissen
Der leidenschaftliche Jakobswegkenner Luis Burmeister ist für beide Termine als Ihr Reiseleiter vorgesehen. Dem Reiseleiter sind Änderungen des Programms und der Tagesetappen aus wichtigem Grund vorbehalten. Wir behalten uns vor, die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen, wenn die angegebene Mindestteilnehmerzahl von 5 Reisenden nicht erreicht werden konnte (vgl. auch 7.1 unserer ARB). Beim 1. Gruppentermin übernachten wir in Rúa und beim zweiten in Amenal, wodurch sich die unterschiedlichen Etappenlängen des 8. und 9. Tages ergeben.

Luis Peter Burmeister

Seit 2005 betreut Luis unsere Pilgerreisen auf den Jakobswegen. Er ist ein großer Kenner der spanischen Geschichte und der Jakobswege. Mit seiner freundlichen und ruhigen Art wirkt er sehr ausgleichend und erfreut sich großer Beliebtheit.

15.09.2018 | Heike

Liebes PURA-Team,
nachdem ich im letzten Jahr meine erste Reise bei Ihnen gebucht habe (die letzten 115 km auf dem Jakobsweg in der Gruppe) stand für mich sehr schnell fest, dass dies nicht meine letzte Reise sein wird. Dies ist schon Beweis genug für meine Zufriedenheit. Dieses Jahr habe ich mich für die Gruppenreise „Jakobsweg Küstenweg“ entschieden. Wie bereits im letzten Jahr funktionierte von der Buchung, über die Bestätigung bis zur Übersendung der Reiseunterlagen wieder alles hervorragend. Einen besonderen Dank an Frau Stiller für die freundlichen Telefonate. Auch die Flugstreichung bei Iberia wurde optimal gelöst. Den zusätzlichen Tag in Oviedo habe ich in vollen Zügen genossen. Die Reiseunterlagen sind ausführlich und sehr informativ. Die gesamte Reise war, wie gewohnt, sehr gut organisiert: alle Transfers und Gepäcktransporte liefen problemlos, sehr gute Hotels/Pensionen, hervorragendes lokales Essen und vor allem tolle Wanderungen. Sehr erfreut war ich, als ich in den Reiseunterlagen gesehen habe, dass die Übernachtung in Arzua in einer anderen Unterkunft als im letzten Jahr stattfand. Die dieses Mal gebuchte Pension war um Klassen besser als die Unterbringung im letzten Jahr. Die Wanderungen waren sehr schön und von den Etappenlängen sehr gut zu schaffen. Vor allem die drei Etappen an der Küste waren von atemberaubenden Ausblicken geprägt. Das Wetter hat sehr gut mitgespielt, was natürlich niemand beeinflussen kann. Insgesamt erneut ein unvergesslicher, wunderbarer Urlaub!
Mein ganz besonderer Dank gilt unserem Reiseleiter Luis, der mit seiner freundlichen, hilfsbereiten und ausgeglichenen Art diesen Urlaub wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht hat. Mit seinem fundierten Wissen über die Geschichte, Sitten und Bräuche seiner Heimat Galicien konnte er uns jeden Tag wieder aufs Neue begeistern. Es wird sicher nicht meine letzte Reise mit PURA gewesen sein.
Vielen Dank an PURA und Luis!

Kommentar von PURA: Und wir bedanken uns bei Ihnen für die ausführliche und so positive Rückmeldung!



26.06.2017 | Maria u. Rolf

Die Reise vom 8.-18.6.2017 war für uns ein sehr beeindruckendes Erlebnis. Die Kombination Küstenweg mit den Wegen im Landesinnern ist eine gelungene Sache. Die Landschaft und die Blicke von den Klippen auf das Meer waren unbeschreiblich schön. Hotels und Essen waren immer sehr gut.
Die Gruppe (8 Personen) war sehr harmonisch vom ersten bis zum letzten Tag. Für uns war dieser Jakobsweg von den bisher absolvierten Strecken der schönste. Ausdrücklich hervorzuheben ist die ausgezeichnete Reiseleitung von Luis Burmeister, der auch bei allen anderen unserer Jakobswegen immer zu einem perfekten Gelingen der Reise beitrug. Kurz gesagt: Sehr schöne Reise, eine gelungene Sache.



22.06.2017 | Angelina

Ein einmaliges Erlebnis mit super Begleitung durch Luis. Rundum gute Organisation, alles hat immer gut funktioniert.
Ein grosses Dankeschön an PURA für die gute Auswahl der Hotels und Restaurants, wir wurden rundum verwöhnt. Und ein Dankeschön an Luis, unseren Wanderführer, der sich wunderbar um uns gekümmert hat.
Der Küstenweg ist landschaftlich gesehen traumhaft und nicht allzu anspruchsvoll. Auch die letzten 100 km auf dem Jakobsweg waren sehr eindrucksvoll.
Es war sicher nicht meine letzte Reise mit PURA und am liebsten immer wieder mit Luis.
Vielen Dank für diese unvergessliche Reise.

Kommentar von PURA: Haben Sie ganz herzlichen Dank für die nette Rückmeldung. Toll, dass es Ihnen so gut gefallen hat!



22.09.2016 | Schüttelreime

Also: Alles in Allem war es toll!
- Die UNTERBRINGUNG war größtenteils sehr okay. Wenn's mal nicht ganz so schön war, kam meist am nächsten Tag ein Top-Ausgleich
- Das ESSEN war größtenteils hervorragend. Die Gastgeber in den Restaurants meist sehr bemüht und aufmerksam.
- Der WEG: Die Routen waren für wandererfahrene Leute gut zu schaffen. (Wer die Streckenführung oder zu viel Asphalt beklagt, sollte bedenken, dass er sich auf einem historischen Weg befindet und im Mittelalter die Gradlinigkeit der Strecke relevanter war als die schöne Aussicht.)
Der Jakobsweg ist eben ein Pilgerweg und kein zertifizierter deutscher Premiumwanderweg.
- Das WETTER konnte Pura nicht beeinflussen. Aber auch hier gab es nichts zu meckern. Bei mehr als 30 Grad muss man eben viel trinken.
- Die REISELEITUNG ist kaum zu toppen. In seiner ausgleichenden ruhigen und bemühten Art wird Luis nahezu jedem Teilnehmer und seinen Belange gerecht. Das ist schon eine Kunst. Noch dazu gelang ihm, jedem, der zuhören wollte, viel von der Region, der Landschaft, der Kultur und vor allem vom Selbstverständnis und der Lebensart der Galicier zu vermitteln.
Vielen Dank dafür!



21.09.2016 | PR

Die Organisation der Reise funktionierte perfekt: Von den Reiseunterlagen über den Gepäcktransport, die Lokalitäten für Pausen und Abendessen bis zu den Unterkünften. Man musste sich um nichts kümmern und fühlte sich stets gut versorgt. Dass die Getränke im Preis inbegriffen waren erhöhte die Urlaubsqualität. Unser Reiseleiter war äußerst aufmerksam und bemüht, uns feinfühlig zu unterstützen, sei es mit Übersetzungen oder Blasenpflastern - uneingeschränktes Lob! Er hatte auch ein gutes Gefühl für die Gruppe, die er trotz der Leistungsunterschiede gut zusammenhielt.

Was sich als günstig erweisen könnte, wäre ein Hinweis Ihrerseits, dass man für den ersten Tag nach der Ankunft alles Nötige im Handgepäck haben sollte (Schuhe, Medikamente, Waschzeug, Ersatzwäsche), da es wohl öfters vorkommt, dass Iberia das Gepäck erst am nächsten oder übernächsten Tag nachbringt.



19.09.2016 | Susanne

Eine wirklich tolle Reise! Wandern durch die wunderschöne Landschaft Nordspaniens nur mit Tagesrucksack! Schöne Hotels und ein super kompetenter Reiseführer haben diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht!



16.09.2016 | Rennziege

....als meine bessere Hälfte mich am Sonntag am Flughafen in Empfang nahm und signalisierte, wir müssten nun zum Auto, entgegnete ich in Anlehnung an die bekannte indische Geschichte: ich kann nicht weitergehen. Ich muss warten, bis meine Seele nachgekommen ist.
Das tägliche Wandern  in angenehmer Gesellschaft, mit einem äußerst fürsorglichen Wanderführer, haben bei mir zu einer Entschleunigung beigetragen, die so hoffe ich, noch lange anhält. Das war "pur(a)" Urlaub. ...gekrönt durch eine Musicsession von Luis und seinen Freunden am letzten  Abend in Santiago.Und um der Seele das Nachkommen zu erleichtern, läuft "o paso doble de Fraga", nun des öfteren auch bei mir Zuhause.
Danke an alle Mitpilger, es war schön  mit Euch und noch einmal ein "muchas gracias por todo" an Luis. 



15.09.2016 | Bergziege

Der Reiseleiter Luis Burmeister war super! Was möglich war hat er für seine Gäste organisiert. Die Wegebeschreibung "Küstenstraße" ist etwas irreführend, da man von der Küste nur sehr wenig zu sehen bekommt. Am Ende der Tour war aber der Atlantik in Sicht und sogar baden möglich.
Die ausgewählten Hotels waren alle in Ordnung und meist zentrumsnah (deshalb in einigen Zimmern etwas laut). Super waren die ausgewählten Restaurants für das Abendessen. Die Bedienung war flott und freundlich, das Essen und die Getränke bestens. Lediglich im Hotel in Guitiriz war der Kellner nicht so gut drauf. Hier war Eigeninitiative erforderlich.



30.06.2016 | Doris

Sehr schöne Wanderreise auf dem camino de la costa und am Schluss auf dem camino frances in kleiner Gruppe mit dem bewährten Wanderführer Louis. Gute Hotels und angenehmer Gepäcktransport.
Lediglich die Fluggesellschaft lässt zu wünschen übrig. Sechs Frauen verschiedenen Alters aus Nord und Süd verstanden sich prima,
Macht Lust auf mehr!
Es gibt noch weitere caminos.

Kommentar von PURA: Wir freuen uns, dass Ihnen unsere Gruppenreise auf dem Camino del Norte gefallen hat. Sowohl bei Gepäckverlust als auch auf die vorgegebenen Umsteigezeiten der Airlines haben wir leider keinen Einfluss, helfen bei Problemen aber gern und kümmern uns um die "Wiederbeschaffung". Wir freuen uns, wenn wir Ihnen auch bei der nächsten Reiseplanung behilflich sein können!



30.06.2016 | Liane Hauser

Die Reise mit Euch war wieder sehr schön. Ganz besonders wieder mit Reiseführer Luis.
Er war wie bei der letzten Tour ,Freundlich, Zuvorkommend und in jeder Situation Hilfs- bereit. Gepäcktransport und Taxis perfekt organisiert.Die Unterkünfte und Vegetarisches Essen waren in Ordnung.
Mein Mann Ekki geht ja im Herbst(September) auch wieder mit Luis den Camino Potugues.
Von der letzten Tour Juni 2015 mit Luis gehen noch zwei Paare mit .
Das spricht doch für die tolle Organisation von PURA-Reisen Die Wege in Asturien ,Galicien, die Küste und die Wald und Wiesenwege sind Traumhaft.
Wir bedanken uns nochmals beim ganzen Team ganz Herzlich und ich freue mich auf ein Wiedersehen mit Luis in Porto.
Ganz liebe Grüsse aus dem heissen Spanien Ekki und Liane

Kommentar von PURA: Vielen Dank für das große Lob! Wir hoffen, dass Ihnen der Camino Portugues auch so gut gefallen wird!



19.05.2015 | die wandererin

Es war wunderschön. Alles hat super geklappt, saubere, angenehme Unterkünfte, nette Leute. Wir werden nächstes Jahr voraussichtlich die 2. Etappe in Angriff nehmen!



Karte
Unser Katalog "aktiv & pur 2019" befindet sich gerade im Druck.
Voraussichtlich Ende November werden wir Ihnen den brandaktuellen Katalog mit den Wander-, Pilger-, Trekking- und Radreisen per Post zusenden. Und dann heißt es auch für Sie blättern, träumen, buchen und losreisen!
Einige Reisen sind online bereits für 2019 aktualisiert und können nach Erhalt eines persönlichen Angebotes auch schon gebucht werden! Bis dahin verbleiben wir mit aktiven Grüßen aus Hamburg.

Ihr Team von PURA.
Katalog kostenlos anfordern!
Fordern Sie jetzt unseren aktuellen Ganzjahreskatalog mit über 100 ausführlich beschriebenen Wander-, Pilger-, Ski- und Radreisen an!
Anrede
Titel
Vorname
Nachname
Straße und Nr.
PLZ
Ort
Land
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert
Das Pura Team
Wir sind pura
  • Über 10 Jahre Erfahrung
  • Durchdachte Reisen
  • Kompetente Beratung
  • Innovative Aktivreisen
  • Transparente Preisgestaltung


Reise buchen Fragen zur
Reise stellen
Reise merken Reise als PDF
Vielen Dank!
Wir werden Ihre Frage in Kürze beantworten.
Name der Reise
Anrede
Vorname
Nachname
Email
Telefonnummer
Ihre Nachricht