• Übersicht
  • Beschreibung
  • Karte
  • Bilder
  • Kundenbewertung

Der portugiesische Jakobsweg

Der beliebte portugiesische Jakobsweg führt Sie von der Barock-Metropole Porto durch das grüne und hügelige Hinterland Nordportugals durch sagenumwobene Städte und über uralte Pfadenach Santiago de Compostela. Sorgfältig geplante Tagesetappen, unsere über Jahre optimierte Hotelauswahl und der zuverlässige inkludierte Gepäcktransport machen Ihre Reise auf Camino Portugués zu einem unbeschwerten Erlebnis! z.B. 8 Tage von Tui nach Santiago ab EUR 577


Reiseverlauf

Block 1: Porto – Tui (8 Tage / 7 Nächte):
1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Porto,
2. Tag: 9 Uhr Taxitransfer und Wanderung Vilar do Pinheiro – Arcos (ca. 16 km, ca. 170 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf),
3. Tag: Arcos – Barcelos (20 km, 190 Hm),
4. Tag: Barcelos – Balugães (15 km, 260 Hm),
5. Tag: Balugães – Ponte da Lima (17 km, 100 Hm),
6. Tag: Ponte da Lima – Pecene (21 km, 560 Hm),
7. Tag: Pecene – Tui (16 km, 110 Hm),
8. Tag: Abreise in Eigenregie von Tui oder Verlängerung.

Block 2: Tui - Santiago de Compostela (8 Tage / 7 Nächte):
1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Porto,
2. Tag: 9 Uhr Taxitransfer und Wanderung Vilar do Pinheiro – Arcos (ca. 16 km, ca. 170 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf),
3. Tag: Arcos – Barcelos (20 km, 190 Hm),
4. Tag: Barcelos – Balugães (15 km, 260 Hm),
5. Tag: Balugães – Ponte da Lima (17 km, 100 Hm),
6. Tag: Ponte da Lima – Pecene (21 km, 560 Hm),
7. Tag: Pecene – Tui (16 km, 110 Hm),
8. Tag: Abreise in Eigenregie von Tui oder Verlängerung.


Termine & Preise

Preise 2019 pro Person in Euro
Anreise täglich möglich. Ganzjährig buchbar
Beste Reisezeit: Ende April - Mitte Oktober

Block 1 (Porto – Tui) Reisecode: WTPO 01

DZEZ
1 Teilnehmer - 925
Ab 2 Teilnehmern 596 856


Block 2 (Tui – Santiago) Reisecode: WTPO 02
DZEZ
1 Teilnehmer - 848
Ab 2 Teilnehmern 577 782


Zuschläge

Zusatznacht inkl. Frühstück, pro Person in EuroDZEZ
Porto 3 bis 4-Sterne-Hotel 80 132
Santiago Standard-Hotel 52 85
Santiago 4-Sterne-Hotel 69 111

Taxi-Transfer (1-4 Personen) im Mittelklasse-PKW, pauschal in Euro
Vigo Flughafen – Tui 60
Santiago Flughafen – Tui 190
Porto Flughafen – Tui 195


Leistungen

  • ✓ Übernachtungen inkl. Frühstück in gepflegten Hotels am portugiesischen Jakobsweg mit privatem Bad im Zimmer*
  • ✓ Zuverlässiger Gepäcktransport für 1 Gepäckstück à max. 20 kg pro Person von Hotel zu Hotel während der Wanderungen
  • ✓ 1 detailliertes Reiseinfo-Paket pro Zimmer (inkl. Wanderführer-Buch "Camino Portugués", PURA-Infobroschüre "Jakobsweg", Stadtplan der Großstädte, GPS-genauer Lageplan pro Hotel, kompakte Buchungsübersicht mit allen Adressen)
  • ✓ 1 Jakobsweg Pilgerpass pro Person , damit Sie sich bei Ankunft in Santiago die wohlverdiente Pilgerurkunde „La Compostela“ ausstellen lassen können!
  • ✓ Notfall-Assistenz: Unser englisch- und teilweise deutschsprachiges Service-Team in Galicien steht Ihnen an 7 Tagen pro Woche telefonisch und in Santiago auch persönlich zur Seite
  • *im Block 1: 7 Übernachtungen inkl. Frühstück in gepflegten Landhotels (3x), in Landhäusern mit besonderem Charme (2x) sowie in 3-Sterne-Hotels (2x) und 1 Taxitransfer, damit Sie nur die schönsten Abschnitte des Caminos genießen.
  • *im Block 2: 7 Übernachtungen inkl. Frühstück in einem gepflegten Strandhotel (1x), in guten 2- bis 3-Hotels (2x) sowie in Landhäusern mit besonderem Charme (4x) und 2 Taxitransfers: Sie werden bequem vom Jakobsweg zum Hotel und wieder retour gefahren.

Reise-Code: WTPO
Veranstalter: pura - aktiv reisen
Teilnehmer: min. 1

Der portugiesische Jakobsweg

Der beliebte portugiesische Jakobsweg führt Sie von der Barock-Metropole Porto durch das grüne und hügelige Hinterland Nordportugals und bei Tui über die Grenze nach Spanien. Vorbei an zwei Atlantikbuchten, durch sagenumwobene Städte und über uralte Pfade pilgern Sie weiter nach Santiago. Sorgfältig geplante Tagesetappen, unsere über Jahre optimierte Hotelauswahl und der zuverlässige inkludierte Gepäcktransport machen Ihre Reise auf dem portugiesischen Jakobsweg zu einem unbeschwerten Erlebnis!

So läuft Ihre Reise auf dem Camino Portugués ab
Dank des umfangreichen Infopaketes inkl. Wanderbeschreibungen und Stadtplänen wandern Sie unbeschwert und in Ihrem eigenen Tempo. Sie können das Reisedatum fei wählen und auch entscheiden, ob Sie nur einen Block oder beide Blöcke hintereinander auf dem berühmten Camino Portugués gehen wollen. Wir kümmern uns um die Buchung ausgesuchter Hotels und um den zuverlässigen Gepäcktransport. Und wenn Sie wanderfreie Tage oder andere Stationen wünschen, dann sprechen Sie uns einfach darauf an! Grundsätzlich können beide Blöcke ganzjährig bei uns gebucht werden. Ratsam ist es, den Camino innerhalb der „Pilgersaison“ von Ostern bis Ende Oktober zu bereisen. Nur dann sind auch nahezu alle Hotels und Restaurants geöffnet.

Reise-Steckbrief, Block 1: Porto - Tui
1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Porto,
2. Tag: 9 Uhr Taxitransfer und Wanderung Vilar do Pinheiro – Arcos (ca. 16 km, ca. 170 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf),
3. Tag: Arcos – Barcelos (20 km, 190 Hm),
4. Tag: Barcelos – Balugães (15 km, 260 Hm),
5. Tag: Balugães – Ponte da Lima (17 km, 100 Hm),
6. Tag: Ponte da Lima – Pecene (21 km, 560 Hm),
7. Tag: Pecene – Tui (16 km, 110 Hm),
8. Tag: Abreise in Eigenregie von Tui oder Verlängerung.

Von einem Weltkulturerbe & einem legendären Hahn

Enge, gewundene Gassen mit dichter Häuserbebauung bilden die terrassenartige Struktur der Altstadt Portos. Und im Hafen des Rio Douro schunkeln seit jeher die für den Portwein-Transport benutzten Rabelo-Boote. Kein Wunder, dass bei so viel barocker Baukunst auf engstem Raum die Altstadt zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt wurde. Der Jakobsweg aus Porto hinaus ist nur etwas für Asphalt-Fetischisten mit einem Faible für viel Verkehr. Dank unseres integrierten Transfers überspringen Sie einfach diese verkehrsreiche Etappe und starten erst dort, wo es wieder beschaulicher wird. Mit wenig Steigung führt Sie der Camino durch das mediterrane, küstennahe Hinterland. Mit Keramikkacheln reich verzierte Kirchen sind typisch für die vielen kleinen Dörfer entlang des Jakobsweges. Barcelos präsentiert sich mit lauschiger Altstadt und schmucken Barock-Kirchen. Der Hahn von Barcelos ist jedoch das eigentliche und überall sichtbare Wahrzeichen. Der Legende nach sprang das bereits gebratene Federvieh putzmunter vom Teller, um die Unschuld eines Jakobspilgers zu bezeugen. Durch ein ländliches Idyll, geprägt von Kornfeldern, Weinreben und Waldpassagen, führt Sie der Camino erst ins beschauliche Balugães und dann nach Ponte da Lima.
Über den grünen Norden Portugals
Als die älteste Stadt Portugals gilt Ponte da Lima. Idyllisch am Fluss Lima gelegen, bietet die Kleinstadt alles für einen Wohlfühltag: Mittelalterliche Stadtmauer, prächtige Herrenhäuser, reich verzierte gotische und barocke Kirchen und reichlich Cafés. So richtig Camino-Feeling kommt auf, wenn man die historische Brücke über die Flussauen des Lima quert. Dann wird es zunehmend „bergiger“, und so führt der Jakobsweg durch die dichten Wälder des erstaunlich grünen Mittelgebirges. Ruhe und Erholung finden Sie dann in unserem gepflegten Landhotel mit Außenpool in Pecene. Auf Flurwegen geht es über kleine Weiler nach Valença, der letzten Kleinstadt in Portugal. Die gewaltigen Stadtmauern zeugen von der Nähe der ewigen „Rivalin“ Tui. Die spanische Grenzstadt grüßt deutlich erkennbar vom anderen Ufer des Rio Minho. In Tui soll der hl. Jakobus der Legende nach sogar eine Predigt gehalten haben.


Reise-Steckbrief, Block 2: Tui - Santiago de Compostela
1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Tui,
2. Tag: Tui – O Porriño (ca. 17 km, ca. 80 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf) und 15 Uhr Transfer zum Hotel in Tui,
3. Tag: 9 Uhr Transfer und Wanderung O Porriño – Cesantes (17 km, 220 Hm, Strandhotel ca. 2 km abseits des Caminos),
4. Tag: Cesantes – Pontevedra (17 km, 260 Hm),
5. Tag: Pontevedra – Caldas (23 km, 230 Hm),
6. Tag: Caldas – Padrón-Lestrove (19 km, 280 Hm),
7. Tag: Padrón-Lestrove – Santiago de Compostela (24 km, 460 Hm),
8. Tag: Abreise in Eigenregie von Santiago oder Verlängerung.

Über köstlichen Wein & fjordartige Atlantikbuchten

Die über der Altstadt thronende Kathedrale Tuis ist der Ausgangspunkt des spanischen Teils des portugiesischen Jakobsweges. Der Jakobsweg windet sich durch das grüne Hinterland entlang kleiner Straßen und auf Feld- und Waldwegen bis kurz vor O Porriño. Den historischen Ortskern muss man sich allerdings über eine einstündige Straßenpassage „erkämpfen“. Durch stille Weiler, Wälder und auf Feldwegen wird schließlich eine schöne Anhöhe mit Weinhängen erreicht. Der köstliche Wein des Anbaugebiets „Rías Baixas“ wird hier traditionell aus Porzellanschalen getrunken. Eine kleine Jakobus-Kapelle liegt auch noch auf dem Weg. Auf der historischen Römerstraße Via Romana pilgern Sie nach Redondela, und nur zwei Kilometer später sind Sie auch schon in Cesantes. Hier liegt Ihr Hotel direkt am Strand der Ría de Vigo, einer fjordartigen Atlantik-Bucht. Für knapp zwei Stunden wandern Sie am nächsten Tag oberhalb und parallel zur Bucht von Vigo, erstklassige Ausblicke inklusive. Entlang von Feldern und Weinreben erreichen Sie die Provinzhaupt Pontevedra und damit die zweite Atlantikbucht.
Zu den letzten Kilometer des portugiesischen Jakobsweges
Die auf dem Grundriss einer Jakobsmuschel erbaute Kirche „La Peregrina“ (= die Pilgerin) ist das prägende Wahrzeichen der schönen Altstadt von Pontevedra. Im steten Auf und Ab pilgern Sie weiter durch Wälder, freundliche Dörfer und über alte Verbindungswege. Caldas de Reis ist für seine Thermalbäder bekannt. Schon die Römer wussten ihre wohltuende Wirkung zu schätzen. In Padrón soll der hl. Jakobus seine erste Predigt auf der Iberischen Halbinsel gehalten haben. Von „0 auf 250 Meter“ heißt das Motto der Schlussetappe, denn so hoch liegen Padrón bzw. die Jakobus-Kathedrale von Santiago. Aber keine Sorge: Der portugiesische Jakobsweg ist auch in Spanien nicht steil und so erreichen Sie vielleicht etwas erschöpft, aber mit einem Lächeln auf den Lippen das Ziel aller Jakobspilger! Die Pilgermesse findet übrigens in der Regel täglich um 12 Uhr statt. Und da Sie sich ja auch Ihre Pilgerurkunde ausstellen lassen müssen und die Altstadt ausgesprochen schön ist, können wir eine Zusatznacht in Santiago sehr empfehlen.

So schlafen und essen Sie
Sie übernachten entlang des Camino Portugués oft in 3- bis 4-Sterne-Hotels sowie in gepflegten Landhotels und in Landhäusern mit besonderem Charme. Alle unsere Hotels befinden sich am ausgeschriebenen Etappenort und liegen am oder in unmittelbarer Nähe zum Jakobsweg. Bei PURA verfügen alle Zimmer garantiert über ein eigenes Bad bzw. Dusche und WC. Das Frühstück ist bei Ihrer Reise standardmäßig inklusive. Wer abends keine Lust mehr hat nach einem Restaurant zu suchen, kann das Abendessen bei uns hinzubuchen! Im Regelfall wird es als 3-Gänge-Menü mit einem Auswahlessen zum Hauptgang serviert. Beachten Sie bitte, dass es in der Regel in Portugal nicht vor 19:30 Uhr und in Spanien frühestens ab 20:00 Uhr gereicht wird.

Diese Anforderungen erwarten Sie auf dem Camino Portugués
Die Tagesetappen haben eine durchschnittliche Länge von 19 km. Im Mittel sind täglich 250 Höhenmeter im Aufstieg zu bewältigen, einmalig im Block 1 etwa 560 Hm. Wandererfahrung setzen wir bei Ihnen voraus. Alle Reiseunterlagen erhalten Sie von uns auf Deutsch. Ihre örtlichen und telefonischen Notfallkontakte sind englisch- und teilweise deutschsprachig. Englisch- oder Portugiesisch- bzw. Spanisch-Kenntnisse werden in vielen Hotels und bei Besorgungen des Alltags benötigt.

So kommen Sie hin und auch wieder weg
An- und Abreise werden in Eigenregie vollzogen. Die Start- und Zielpunkte unserer Blöcke sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab den Flughäfen Porto, Vigo und Santiago erreichbar. Gern beraten wir Sie zu den Anreisemöglichkeiten. Wer es komfortabel mag, kann die passenden Flüge und auch die Flughafentransfers bei PURA gleich mitbuchen.

Gut zu wissen
Wir behalten uns leichte Änderungen der Tagesetappen und Hotels für den Fall vor, dass einzelne Unterkünfte bereits ausgebucht sein sollten. Wenn Sie Ihre Wanderung bis an die Atlantikküste verlängern wollen, beachten Sie bitte auch die Reise „Der Jakobsweg nach Finisterre & Muxía“. Für einen Strandurlaub empfehlen wir unsere Verlängerungshotels an der Küste Galiciens. In Porto muss im Hotel eine Tourismusabgabe in Höhe von ca. € 2,00 pro Person und Nacht bezahlt werden, die PURA leider nicht für Sie übernehmen kann.

04.12.2018 | Holger und Christoph

Liebes PURA-Team,
auch wenn es schon wieder einige Zeit her ist, so möchten mein Freund und ich es nicht versäumen, Ihnen ganz herzlich für die Organisation unseres ersten Jakobsweges (Camino Portugues) vom 25.09.bis 09.10.2018 zu danken.
Die von Ihnen ausgesuchten Hotels, Pensionen und Landhäuser waren (fast alle) beeindruckend, hatten allesamt einen ganz besonderen Charme und haben uns die alltäglichen Strapazen des Weges schnell vergessen lassen.
Für uns ein besonderes Hotel war das Hotel in Balugaes. Lage und Ambiente waren ebenso beeindruckend wie der Service und das nette Personal. Auch das „neue“ Hotel in Tui, in das wir umgebucht worden sind, war einfach spitze. Modern und sehr zentral gelegen. Wir waren begeistert.
Die Unterkunft in Redondela, war ein sehr imposantes aber auch skurriles Haus. Die Lage ist sicherlich beeindruckend, aber der Service fand nicht ganz unseren Geschmack. Die Dame am Empfang sprach kein Wort Englisch und man konnte vor Ort, trotz eines Aushangs, nicht zu Abend essen. Auch das Frühstück war eher bescheiden. Man musste halt zur Kenntnis nehmen, dass es sich hier nicht um ein „klassisches Hotel“ handelt, sondern um eine sehr große Schlossburg, deren Eigentümer ein paar Zimmer vermieten. Wir waren jedenfalls froh, uns am nächsten Tag recht früh wieder auf den Weg machen zu können…
Der Gepäcktransport, wie auch die zwei Personentransfers haben anstandslos und einwandfrei funktioniert – besser geht’s wirklich nicht !
Kurzum: wir waren restlos von der Organisation im Vorfeld , dem Service vor Ort und den ausgesuchten Unterkünften begeistert und haben ein einmaliges und sehr nachhaltiges Erlebnis mit unserem ersten Jakobsweg machen dürfen. Wir sind auch heute noch so begeistert, dass wir schon den nächsten Weg planen und dass auf jeden Fall wieder mit PURA-Reisen. Wir freuen uns darauf !!!

Kommentar von PURA: Vielen Dank für die positiven Worte. Schön, dass wir helfen konnten Ihnen eine gute Zeit zu bereiten.



28.10.2018 | Markus und Birgit

Liebes Pura-Team,

Wir möchten uns bei Ihnen bedanken für Ihre freundliche zuvorkommende Unterstützung bei allen Fragen und für Ihren schnellen und zuverlässigen Service.
Auch der zweite Camino mit Pura hat uns gut gefallen. Vermutlich ist er nicht der letzte gewesen.



16.05.2018 | Anke

Kommentar von PURA: Wir sagen "Danke Anke!". Ein paar Worte wären natürlich schön gewesen, aber manchmal ist weniger ja auch mehr...



15.07.2017 | Sebastian B.

Es war eine sehr schöne und sehr gut organisierte Reise. Die Hotels /
Unterkünfte waren alle sehr gut ausgesucht und sehr sauber. Auch das
Frühstück war immer sehr lecker und mehr als reichlich. Auch das im
Vorfeldvon PURA zugeschickte Informationsmaterial war klasse!
Ich würde hier jederzeit wieder meine Reise buchen.



12.06.2017 | Matze + Kerstin

Es war unsere erste Reise "dieser Art" ... Und gleich ein Volltreffer! Die gesamte
Kommunikation mit dem pura-Team war Klasse. Zuverlässig. Problemlos.
Wir hatten immer das Gefühl, gut betreut zu sein. Die Organisation war top.
Vom Kartenmaterial bis zur Zimmerreservierung und dem Gepäcktransport.
Alles astrein. Die Tage an denen wir unterwegs waren, haben wir sehr genossen!
Eine tolle Sache, Land und Leute auf Schusters Rappen kennen zu lernen.
Das machen wir gerne wieder ,, insgesamt großes Lob. Wir sind sehr zufrieden.
Gerne wieder !!!!!! LG :-)

Kommentar von PURA: Vielen Dank für die warmen Worte. Gern unterstützen wir Sie bei Ihrem nächsten Wandervorhaben erneut.



09.06.2017 | R.S.

Block 1:
Wir waren als Individualreisende mit Ihrem Paket rundum zufrieden.Die Abkürzungen durch Taxifahrten an den Wegstrecken sehr gut geplant. Allerdings hilft der Taxifahrer besonders auf den ersten beiden Wegstrecken bei der Frage, von wo aus laufen, in sehr guter und persönlicher Weise mit. Da kann man sich auf seine Vorschläge, die etwas weitergehen, als die von Ihnen gesetzten Punkte in guter Weise mit, so dass man wenig bzw. gar keine größere Straße gehen muss. Auch der dritte Taxitransfer war in Ordnung. Der Fahrer hat an der angegebenen Stelle auf uns gewartet, auch als wir eine Viertelstunde Verspätung hatten. Allerdings war der Zeitpunkt bis 15.00 dort zu sein, knapp bemessen. Im Hotel kamen wir nicht so früh weg. Und am Ortsausgang von Tomas war die Auszeichnung der Strecke nicht eindeutig, so dass wir einen kleinen Umweg gelaufen sind, der Dank eines freundlichen Werkstattbetreibers nicht allzu groß wurde.
Nun zu den Unterkünften im Einzelnen: Hotel in Lisboa war okay, hinreichend ordentlich und sauber, mitten in der Stadt. Hotel in Villanova de Xira gutes Businesshotel, allerdings in einer verkehrsmäßig nicht so netten Ecke. Hotel in Santarem war ein exklusives Kleinod in einer renovierten sehr schönen Stadtvilla mit allem Luxus nach heißem Tag, also erstklassig. Hotel in Golaga war ebenso, vielleicht noch eine Ecke hochklassiger und routinierter im Hotelbetrieb. Hotel in Tomar war wohl ein sehr großes, sehr hochklassigen Hotel, das uns ein sehr schönes zum Park und zum Fluss hin gerichtetes Zimmer mit Balkon zur Verfügung stellte. Hotel in Alvaiazere war recht rustikal und Pilger mäßig ausgerichtet. Vom Raum her aber okay und nach Anlaufschwierigkeiten auch durchaus gastfreundlich. Das Gleiche gilt für die Unterkunft in Alvorge, wo uns der Gasträume-Vermieter auch schon am Ortseingang von Alvorge abholte, als wir ihn anriefen. Das Zimmer in einem sehr schönen alten Haus war leider noch mit viel privatem Kram zu gestellt. Da wäre weniger mehr gewesen. Die Gastwirte, die auch das Lokal betreiben, wo man nach Ihrer Aussage sich abholen lassen könnte, waren sehr nett. Im Lokal war auch Abendessen und Frühstück. Übrigens kürzt man am folgenden Tag von dort aus die Strecke nach Conimbriga ab und kommt erst kurz vor Rabacal auf die Strecke zurück. Insofern ist die Unterkunft letztlich kein Umweg. Der Taxiverkehr von Conimbriga nach Ega klappte gut. Der Paco da Ega war eine sehr schöne Anlage und das Zimmer auch sehr geräumig mit modernem Bad. Trotz der Einladung, das Haus zu nutzen, hatte es etwas abweisendes. Wirklich willkommen war man als Gast dort wohl weniger, obwohl wir eigentlich nichts zu beklagen hatten. Das Frühstück war reichhaltig. Schwierig war es etwas mit dem Abendessen in Ega. Am nächsten Morgen haben wir uns nicht nach Conimbriga zurückbringen lassen sondern nur bis zum Café Triplo Jota, weil man bis dahin nur zwischen Nationalstraße und Autobahn von Conimbriga aus wandert. Das Hotel in Coimbra ist in einem sehr schönen alten Jugendstilbau. Es könnte von Innen eine Auffrischung erfahren, hat aber so den Charme der 10 und 50er Jahre. Zimmer und Service waren auch hier ganz okay.
Abschließend noch einmal unsere Zusammenfassung: Es gab auf dieser Reise keinen Ausrutscher nach unten, auch wenn die Schwankungen zwischen den verschiedenen Häusern sehr groß waren.
Wir bedanken uns ausdrücklich noch einmal für die gute Organisation



02.06.2017 | Anita

Unsere Pilgerreise führte uns im Zeitraum vom 05.05.2017-23.05.2017 auf dem Camino Portugues von Porto nach Santiago de Compostela und von dort nach Finisterre ans „Ende der Welt“. Es war eine erlebnisreiche und aufregende Zeit. Wir lernten viele Leute kennen und waren erstaunt, wie viele Menschen sich auf Pilgerreise begeben, darunter auch viele deutschsprachige.
Die von Pura ausgesuchten Übernachtungsorte waren als Etappenziel gut gewählt und die Hotels ausnahmslos sehr schön. Dank der Wegbeschreibung fanden wir auch relativ problemlos hin. In den Hotels fanden wir alles sehr liebevoll hergerichtet vor, alles war sehr sauber und die Menschen in Portugal und Spanien sind sehr freundlich und hilfsbereit. Das Frühstücksangebot war ausreichend und gut und wurde immer als Buffet angeboten.
Die Taxitransfers haben gut geklappt, die Fahrer waren immer pünktlich am verabredeten Ort und der Gepäcktransport klappte hervorragend. Dank der Absprache im Hotel in Porto wegen unseres späten Eintreffens wurden wir am ersten Tag auch nach 24 Uhr noch freundlich erwartet.
Wir haben diese Pilgertour auf dem Camino Portugues sehr genossen, und kehren nun mit vielen Eindrücken und Gedanken zurück.
Für Pilgeranfänger ist der Camino Portugues mit 240 km der richtige Einstieg und dank der guten Organisation von Pura sehr zu empfehlen.

Kommentar von PURA: Vielen Dank für die positive Rückmeldung. Gern unterstützen wir Sie bei Ihrem nächsten Wandervorhaben erneut : )



20.05.2017 | Rolf Schweiz

Liebes Purateam
Ich fand eure gebuchten Hotel und die Reiseunterlagen sehr gut. Auser in Arcos hat mein Zimmer nach Stall gerochen.Ich werde eures Reiseunternehmen weiterempfehlen
.Herzliche Grüsse Rolf / Schweiz

Anmerkung von PURA: Vielen Dank für das positive Feeback. Bezüglich der Unterkunft in Arcos. Das ist natürlich ärgerlich und es lässt sich für uns nicht nachvollziehen, warum das in Ihrem Fall so war. Wir buchen keine konkrete Zimmernummer, sondern nur den Zimmertyp. Die Zuweisung des konkreten Zimmers erfolgt dann durch das Hotel. Zu diesem Hotel hatten wir in der Vergangenheit noch keine schlechten Rückmeldung.



08.05.2017 | HH

Unsere Wanderung von Porto nach TUI war ein ,RundumSorglosPaket'
Alle Unterkünfte hatten ihren eigenen Charme u durch die gute Vororganisation von pura haben wir eine tiefenentspannte Zeit erlebt u nette Menschen kennengelernt.
Nun geht es mit frischer Kraft wieder in den Alltag.
Die nächste Wanderreise werden wir ganz sicher wieder über pura buchen!
Vielen lieben Dank u allen Mitarbeitern eine gute Zeit.
Herzlich HH



22.04.2017 | Familie B

Schon zum 2. Mal waren wir mit PURA Reisen auf dem Jakobsweg unterwegs. Jedes Mal waren wir begeistert. Wir wanderten als Familie (13 J, 29 J, 44 J, 64 J und 69 J).



10.04.2017 | werner versteeg

Als Best-Ager-Paar waren wir nun zum vierten Mal auf dem Camino, jetzt zum zweiten Mal mit PURA. Auch dieses Mal lief alles störungsfrei. Die Unterkünfte waren prima ausgewählt, der Gepäcktransport war zuverlässig. Wie überall jedoch: Lange Schnur bereithalten, um feuchte Kleidungsstücke zum Trocknen aufhängen zu können! - Zunächst waren wir nicht erfreut über den 1,8 km langen Zusatzmarsch von Padrón nach Lestrove zum Landhaus. Aber dieser hat sich mehr als gelohnt: Dieses Haus ist grandios! Und - entgegen dem Hinweis in der Reisebeschreibung - wir wurden mit einem frisch zubereiteten galizischen Dinner und diversen Getränken geradezu verwöhnt. Fazit: Im nächsten Jahr geht`s weiter mit PURA. ¡Buon Camino!



07.10.2016 | Christina

Perfekte Organisation mit Gepaecktransport, gute Wegfuehrung,
in der Regel gute Unterkuenfte in Hôtels, casas rurales oder aehnlich,
Aufteilung der Etappen geeignet auch fuer nicht so geuebte Wanderer.



05.10.2016 | Puki

Die Wanderreise startete in TUI .Der mitgebuchte Taxitransfer vom Flughafen Santiago de Compostela klappte super, der Fahrer transportierte uns am ersten Tag des Wanderns auch zurück
ins Hotel in TUI zurück. Die vorgegeben Uhrzeiten wurden pünktlich eingehalten. Dann
ging es weiter mit dem sorglosen Wandern. Der mitgebuchte Gepäcktransport klappte hervorragend
und in dem jeweiligen Hotel wurden wir stets freundlich empfangen. Bei Problemen und Fragen wurde uns stets geholfen. Die verschiedenen Hotels unterschiedlicher Kategorien waren sauber und überraschten uns von Tag zu Tag. Die täglichen Etappen waren gut geplant und an die jeweiligen Strecken gut angepasst,so das es auch für ungeübte Wanderer gut zu bewältigen war.
Ein Highlight war die Übernachtung in Cesantes direkt am Strand, nur die 2 km Angabe vom Jakobsweg zum Hotel stimmt nicht, aber die Kulisse am Meer und das gute Essen im Hotel entschädigen sofort die müden Körper. Ebenso die Übernachtung in Padron in einem Castello mit malerischer Kulisse war ein Highlight.
Das von PURA mitgelieferte Wanderführerbuch ist sehr hilfreich. Das letzte Hotel in Santiago war stadtnah, zentral und trotzdem ruhig. Ich plane schon die nächste Wanderung mit PURA Reisen
im nächsten Jahr!Danke Liebes PURA Team für die tolle Organisation! Puki

Kommentar von PURA: Vielen Dank für die nette Rückmeldung und das Lob. Wenn wir ganz genau sein wollen, dann beträgt die Distanz vom Camino hinter Redondela zum Hotel in Cesantes 1,7 km und wenn Sie nicht "zurücklaufen" wollen, sondern einen Teil des Caminos aussparen, dann sind es beim alternativen Rückweg 2,2 km vom Hotel zum Camino (wir haben es sowohl auf Militärkarten, als auch mittels GPS nachgemessen!)



25.09.2016 | Gerda

Sehr gut organisierte Wanderreise mit anschließendem Erholungsurlaub.
Angemessene Etappen mit gut ausgewählten Unterkünften. Sehr
freundliches und hilfsbereites Hotelpersonal.
Hotel Spar Atlantico und Umgebung ein guter Erholungsort
mit super Stränden.



25.06.2016 | J.M.Mölder

Unsere Reise war perfekt von PURA organisiert .Auch der Gepäck-Transport hat sehr gut
funktioniert. Die Hotels waren alle gut bis sehr gut. Vielen Dank wir werden Sie Weiterempfehlen und planen schon jetzt für 2017

Kommentar von PURA: Wir freuen uns, dass Ihnen die Reise gefallen hat und sind Ihnen auch gern bei Ihrer nächsten Reiseplanung behilflich!



02.06.2016 | Charly

Der Weg selbst von Lissabon nach Porto bietet wenig Kultur und viel Asphalt. Die Organisation durch PURA war hervorragend und die Unterkünfte gut bis ausgezeichnet, wie sonst nicht auf den Jakobswegen. Empfehlenswert!



19.05.2016 | Jakobifan

Kann den portugiesischen Jakobsweg mit Pura nur weiterempfehlen die Tagesetappen waren ideal abgestimmt und die Unterkünfte sehr gut.In Portugal teilweise mit Wäsche waschen und Fahrdienst zum Restaurant wenn kein Abendessen angeboten im Hotel. Bin ein begeisterter Pura Kunde und empfehle sie gerne weiter. Mit freundlichen Grüssen Ruth Gubler



16.05.2016 | fw

Liebe pura-Mann- und Frauenschaft!
Zunächst nochmals ganz herzlichen Dank, daß Sie nach meiner übereilten Absage die Reise noch mit viel Telefonaufwand gerettet haben! Es war wieder eine sehr schöne Pilgerreise, die Hotels und Pensionen waren wieder sehr gut ausgesucht.
Besonders die "Casas" haben es uns angetan. Meine Partnerin war lediglich etwas unzufrieden damit, daß es in der Casa in Padron morgens kalten Kaffee gab, weil das gesamte Frühstück schon am Vorabend aufgebaut worden war. Mich selbst stört so etwas nicht so sehr. Die Wegbeschreibungen zu den Hotels haben sich ja in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Kritik gab es hier jedoch wieder von meiner Partnerin, die Angaben wie "Beschreibung aus dem Wanderführerbuch Seite 166" nicht sinnvoll fand. Wir konnten zumindest im Rother Wanderführer keine Seite 166 finden; er hat nur 157 Seiten.
Also: sehr viel Lob, minimaler Verbesserungsbedarf! Vielen, herzlichen Dank und weiterhin viel Erfolg bei der Organisation und Vermittlung von schönen Reisen wünschen Ihnen Dr. Frank W. und Partnerin

Kommentar von PURA: Recht herzlichen Dank für das Lob und die berechtigte Kritik. Bei der einen Hotelbeschreibung ist uns tatsächlich ein Tippfehler unterlaufen, den wir nun Dank Ihrer Rückmeldung verbessert haben.



13.05.2016 | Bri

Wir hatten eine tolle Zeit! Die Hotels waren alle in Ordnung und sauber. Einige etwas weit ab vom Jakobsweg. Die Wegbeschreibungen und Pläne zu den Hotels nicht immer verständlich. Der Reiseführer den wir von Pura bekommen haben war nicht gut. Zu den einzelnen Dörfern bzw. Städten war meist uninteressantes beschrieben. Das war sehr Schade! Wir hätten gerne mehr erfahren und auch den einen oder anderen Besichtigungs und Restauranttipp gerne gelesen. Diie Orginasation der Reise war perfekt. Der Gepäckservice hat immer geklappt! Wir weden auf jeden Fall nächstes Jahr wieder eine Reise bei Pura buchen.!  

Anmerkung von PURA: Wichtiger als Tipps zu Besichtigungen und Restaurants ist für uns die Wegbeschreibung des Wanderführers. Denoch nehmen wir Ihre Anregung auf und werden gucken, was wir in Zukunft verbessern können.



08.10.2015 | Dienstagsfrauen

Die Organisation unserer individuellen Jakobswegwanderung durch Pura von Tui nach Santiago di Compostela
hat uns gut gefallen.
Das Wetter war super.
Die Unterkünfte gut.
Die Reiseinformationen nützlich.
Wir sind von MAastricht aus nach Porto geflogen, haben Porto besichtigt. Dann mit dem Überlandbus nach Valenca . Wanderung bis Santiago. Dort dann noch 3 Übernachtungen. Besichtigung der Stadt uns Ausflug nach Finistere mit dem Privatauto.
Gepäcktransport mit Privatauto eines Teilnehmers, der nicht mit dem Flugzeug anreisen wollte.
Wir sind täglich 15-15 km gewandert.
Die Asphaltlastigkeit des Weges hat uns sehr gestört. Teilweise führt der Weg an Landstrassen entlang mit gelegentlich gefährlichen Überquerungen.
Ich persönlich werde in Zukunft lieber Wanderreisen machen, die nur wenig über Asphaltstrassen führen.



07.10.2015 | Chrissie

Reisezeit Mitte bis Ende September mit Superwetter! Die Organisation seitens Pura war reibungslos. Die meisten der gebuchten Unterkünfte waren toll bis supertoll. Bei ganz wenigen Unterkünften sollte sich Pura eine alternative Unterkunft suchen. Der Transport unseres Gepäcks von Etappe zu Etappen klappte immer sehr gut. Kann ich nur empfehlen.

Kommentar von PURA: In O Porrino arbeiten wir an einer Lösung. Es ist einer dieser "komischen" Orte, in denen einfach alle (3) Hotels schlecht sind. Aktuell gehen wir einem Tipp für eine privat geführte Unterkunft nach. Wenn diese auch nicht unseren Vorstellungen entspricht, werden wir 2016 O Porrino mit Transfers überbrücken.



24.09.2015 | Einsteiger Wandern auf dem Jakobsweg von Porto nach TUI

Alles in allem eine gute Erfahrung und eine interessante Reise.
Gegen schlechtes Wetter kann ein Reiseveranstalter nichts machen aber die Auswahl der entsprechenden Hotels kann dieser durchaus beinflussen. Alt und historisch passt z.B. nicht mit kälterem oder nassem Wetter zusammen. Das führt zu klammer Bettwäsche und nicht funktionierten
Heizungen und anderem Unbill den ein müder und nasser Wanderer so gar nicht gebrauchen kann am Ende eines Tages. Die reise selbst kann man nur empfehlen und die Landschaft ist wunderschön. Die Teilstrecken der Wanderung auf Bundesstrassen, ja da muss man ein wenig mutig sein, aber wir sind sicher die Portugiesen werden über kurz oder lang hierzu ein paar Änderungen vornehmen in den Streckenführungen. Diese sind im übrigen am Anfang nicht ganz so zahlreich wie die Reiseführer behaupten. Aber mit ein bisschen Orientierungssinn kommt man durchaus überall hin. Fazit wir werden auch den weiteren Weg gehen aber sicherlich mehr auf die Buchung der Unterkünfte achten als zuvor.

Anmerkung von PURA: Gern nehmen wir Kritik an und stellen uns dieser. Wir machen unsere Reisen für unsere Kunden und haben ein großes Interesse daran, dass Sie zufrieden wieder nach Hause kommen. In Ihrem Fall können wir die geäußerte Kritik bezüglich der Hotels aber nicht nachvollziehen. Besten Gewissens können wir behaupten, dass wir Ihnen durchgehend an allen Stationen beinahe schon außergewöhnlich gute Hotels gebucht haben. Diese Unterkünfte werden durch unsere Kunden und auch in unabhängigen Hotelportalen regelmäßig auf das Höchste gelobt. Wir wüssten nicht eine einzige Station, wo wir Sie hätten besser unterbringen können. Bezüglich der Heizung hätten Ihnen auch andere "modernere" Hotels kaum einen Mehrwert gebracht, da die Heizungsanlagen in Nordportugal fast immer auf Gemeinde-Ebene geregelt werden. Heißt also: Entweder haben alle im Ort Heizung oder keiner! Wenn das Hotel selber keinen Einfluss auf den Betrieb der Heizung hat, dann können Sie als Kunde und wir als Veranstalter das natürlich auch nicht beeinflussen.
Bezüglich der Streckenführung gebe ich Ihnen Recht, dass diese abschnittsweise zwischen Porto und Barcelos recht abenteuerlich ist. Daher überbrücken wir ja auch die komplette 1. Etappe von Porto nach Vilar do Pinheiro mit einem Transfer. Wenn wir die Wünsche unserer Kunden kennen, dann können jederzeit auch weitere Transfers eingeplant werden oder der Wanderstart erst ab Barceloas gewählt werden.



22.09.2015 | HF

Wir sind 1 Woche den portugiesischen Jakobsweg von Tui bis Santiago gelaufen.
Die Organisation der Reise bzgl. der Hotels, Wegbeschreibungen und Informationen war sehr gut. Wir konnten ohne Probleme jedes Hotel finden, auch die, die etwas außerhalb lagen. Die Unterbringungen mit Frühstück waren gut bis sehr gut. Bis auf das Hotel in O´Porrino bekommen alle Unterbringungen von uns eine gute Bewertung! Auch der Gepäcktransport hat super und immer geklappt. Das Gepäck stand immer schon vor uns im Hotel. Wir würden eine solche Reise immer wieder über PURA buchen.



07.09.2015 | Hermine Weiss

Wir sind wie immer (3. Mal) mit der Organisation und dem Pilgerweg sehr zufrieden.



25.06.2015 | Carsten

Hat wieder alles prima geklappt: Transport / Buchungen etc. Unkompliziert!
Die Hotels waren gut und ein paar angenehme Überraschungen dabei. Ein Hotel fiel jedoch völlig aus dem Rahme (laut und schmutzig)

Kommentar von PURA: Vielen Dank für Ihre Rückmeldung und Ihren Hinweis. Schmutzig ist für uns inakzeptabel. Wir werden das betreffende Hotel umgehend inspizieren und dann ggf. aus dem Programm nehmen!



08.06.2015 | nepaldidi

Sehr gut organisierte Reise, alles hat wunderbar geklappt, die Hotels und Unterkünfte waren bis auf das in O Porrino sehr gut.



01.05.2015 | Hansi

Der Koffertransport hat ausgezeichnet geklappt. Die Hotels waren sehr gut
. Ein Hotel hatte 3 Sterne da bin ich der Meinung, es waren 2,5 Sterne zuviel.
Im Allgemeinen sind die Hotels sehr unterschiedlich . Die Hotels mit 2 Sternen einfach super, dann ein 2 Sterne Hotel ohne Aufzug in die 4 Etage und ohne Frühstück. Die Preise unterscheiden sich nicht groß. Die beste Unterkunft , von mir 10 Punkte, war die in Balugaes. Leider in Portugal viel Pflaster laufen , in Spanien die Wege weicher zu gehen aber mit großen Steigungen.



23.04.2015 | Alpenfan

Super organisierte Individualreise!

Ich war wirklich begeistert, von der guten Organisation!
Es hat alles super geklappt, die Hotels waren sehr toll und waren immer sofort über uns informiert!Sogar der von Pura organisierte Transport mit einem Taxi hat super funktioniert!
Das Preis-Leistungsverhältnis für diese tollen Hotels ist wirklich gut und gerechtfertigt!

Auf Fragen per Mail bezüglich der Reise wurde mir immer innerhalb maximal einer Stunde geantwortet!

Insgesamt sehr guter Service und eine tolle Reise auf dem portugiesischen Jakobsweg!Ich kann es nur jedem empfehlen!



07.04.2015 | S.D.

Das war die zumindest bedeutendste Reise meines Lebens (das dürfen meine Kinder nicht hören :-). Aber es hat einfach auch richtig richtig viel Spaß gemacht und gut getan. Ihre Organisation war so perfekt und rund, dass es nichts zu beanstanden gab. Nur am ersten Tag hat mich ein Ersatz-Taxi-Fahrer von Lissabon zum ersten Startpunkt gebracht und mich irgendwo und total falsch rausgelassen, so dass alles erst einmal mit einem großen Umweg begann. Aber wie bei Vielem hilft es, dann den richtigen Weg zu finden und ein Erfolgserlebnis als Reisestart zu haben.
Mir ist auf der ganzen 2-Wochen Tour nur ein einziger Pilger begegnet. Für drei Minuten waren wir auf gleicher Höhe. Dann war er weg.
Ich glaube das ist schon einzigartig an meiner Erfahrung. Der Austausch mit vielen anderen Pilgern zeigt, dass das so noch niemand erlebt hat, den ich bisher gesprochen habe. 2-Wochen Portugal im Februar, nur Sonnenschein und mutterseelenallein. Ich kann nur sagen Prädikat Empfehlenswert und Ihnen an dieser Stelle noch mal meinen herzlichen Dank aussprechen. Sie haben vor mir und nach mir bestimmt auch schon viele Menschen glücklich gemacht. Aber jeden Einzelnen prägt das. Ich hoffe, das wissen Sie.
Besonders in Erinnerung ist mir eine ganz besondere Unterkunft in Santarem. Ich finde sie nicht im Netz. Da ich sowohl den Weg, als auch Pures Reisen immer wieder weiter empfehle, wollte ich das Haus gerne einem Bekannten ans Herz legen. Mir fällt aber der Name nicht mehr ein. Wären Sie so nett, mir die Info zu schicken? Vielen Dank im Voraus dafür. Ich wünsche Ihnen nun weiterhin ganz viel Erfolg mit Ihrem Team und werde meinen Weg ganz sicher irgendwann fortsetzen. Natürlich nur von Ihnen organisiert!



08.09.2014 | Simone

Die Organisation (Gepäcktransport usw.) war super.
Statt nur 6 Tage hätte man die Reise auf 7 Tage erweitern und die ersten km von TUI aus laufen können, der Taxi-Transport war eigentlich nicht notwendig.
Die Hotels waren sehr gut ausgewählt, besonders das 4* Hotel in Padron war super (mit Pool).
Viele Grüße, Simone



Karte
Unser Katalog "aktiv & pur 2019" befindet sich gerade im Druck.
Voraussichtlich Ende November werden wir Ihnen den brandaktuellen Katalog mit den Wander-, Pilger-, Trekking- und Radreisen per Post zusenden. Und dann heißt es auch für Sie blättern, träumen, buchen und losreisen!
Einige Reisen sind online bereits für 2019 aktualisiert und können nach Erhalt eines persönlichen Angebotes auch schon gebucht werden! Bis dahin verbleiben wir mit aktiven Grüßen aus Hamburg.

Ihr Team von PURA.
Katalog kostenlos anfordern!
Fordern Sie jetzt unseren aktuellen Ganzjahreskatalog mit über 100 ausführlich beschriebenen Wander-, Pilger-, Ski- und Radreisen an!
Anrede
Titel
Vorname
Nachname
Straße und Nr.
PLZ
Ort
Land
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert
Das Pura Team
Wir sind pura
  • Über 10 Jahre Erfahrung
  • Durchdachte Reisen
  • Kompetente Beratung
  • Innovative Aktivreisen
  • Transparente Preisgestaltung


Reise buchen Fragen zur
Reise stellen
Reise merken Reise als PDF
Vielen Dank!
Wir werden Ihre Frage in Kürze beantworten.
Name der Reise
Anrede
Vorname
Nachname
Email
Telefonnummer
Ihre Nachricht