• Übersicht
  • Beschreibung
  • Reiseleitung
  • Karte
  • Bilder
  • Kundenbewertung

Jakobsweg: Die letzten 115 km in der Gruppe

Für alle, die erstmalig „Camino-Feeling“ spüren wollen, sind die letzten 115 Kilometer des berühmten „Camino Francés“ die ideale Strecke. Auf den sechs, für jeden körperlich Gesunden machbaren Tagesetappen genießen wir PURAs zuverlässigen Gepäcktransport und erwandern uns obendrein den Anspruch auf die Pilgerurkunde „La Compostela“. Unser deutschsprachiger, galicischer Reiseleiter führt uns sicher und kompetent durch die herrlich grüne Landschaft und vermittelt uns dabei wahres Insider-Wissen zum Jakobsweg, das in keinem Buch zu finden sind! 9 Tage inkl. Flug, Gepäcktransport und HP ab EUR 1.560


Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Galicien und nachmittags Gruppentransfer nach Sarria,
2. Tag: Sarria – Portomarín (ca. 22 km, ca. 350 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf),
3. Tag: Portomarín – Palas de Rei (24 km, 470 Hm),
4. Tag: Palas de Rei – Melide (14 km, 180 Hm),
5. Tag: Melide – Arzúa (14 km, 220 Hm),
6. Tag: Arzúa – Amenal (22 km, 280 Hm),
7. Tag: Amenal – Santiago (17 km, 260 Hm),
8. Tag: Morgens geführte Stadtbesichtigung, restliche Zeit zur freien Verfügung in Santiago,
9. Tag: Vormittags Gruppentransfer zum Flughafen und Rückflug.


Termine & Preise

Alle Preise pro Person in Euro

Termin DZ EZ Status
Sa 06.10.18 - So 14.10.18 1.485 1.720 ausgebucht!

Sa 27.04.19 - So 05.05.19 1.560 1.796 bereits 3 gebuchte Teilnehmer
Sa 18.05.19 - So 26.05.19 1.560 1.796 bereits 8 gebuchte Teilnehmer
Sa 22.06.19 - So 30.06.19 1.560 1.796 bereits 6 gebuchte Teilnehmer
Sa 14.09.19 - So 22.09.19 1.560 1.796 nur noch 1 Einzelzimmer verfügbar!
Sa 12.10.19 - So 20.10.19 1.560 1.796 Begehrter Termin. Zügige Buchung empfohlen!


Zuschläge

Zuschlag Abflughäfen 2019, pro Person in Euro

Berlin, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Zürich 40
Weitere Abflughäfen auf Anfrage


Leistungen

  • ✓ Hin- und Rückflug Düsseldorf - Santiago in der Economy-Class mit Maschinen des Lufthansa-Verbundes oder der Iberia, inkl. aller Steuern und Gebühren (weitere Abflughäfen gegen Aufpreis möglich)
  • ✓ 8 Übernachtungen in gepflegten Hotels mit zentraler Lage am Jakobsweg und Privatsphäre: Alle Zimmer verfügen garantiert über ein eigenes Badezimmer
  • ✓ 8x Halbpension: Zum Frühstück und Abendessen genießen Sie abwechslungsreiche Küche und regionale Spezialitäten
  • ✓ Flughafentransfers in Klein- oder Minibussen am An- und Abreisetag der Gruppe
  • ✓ Zuverlässiger Gepäcktransport für 1 Gepäckstück à 20 kg pro Person von Hotel zu Hotel während der Wanderungen
  • ✓ 1 detailliertes Reiseinfo-Paket pro Zimmer (inkl. Info-Broschüre „Jakobsweg“, Stadtplan von Santiago, PURA-Sprachführer Deutsch-Spanisch, kompakte Buchungsübersicht mit allen Adressen)
  • ✓ Kompetenter, deutschsprachiger Reiseleiter, der Sie vom 1. bis zum 8.Tag vor Ort und auf 6 geführten Wanderungen auf dem Jakobsweg betreut
  • ✓ 1 Stadtführung in Santiago mit lokalem Reiseleiter
  • ✓ 1 Pilgerpass pro Person

Reise-Code: WG11
Veranstalter: pura - aktiv reisen
Teilnehmer: min. 5 , max. 15

Jakobsweg: Die letzten 115 km in der Gruppe

So sorglos wandern Sie auf dem legendären Jakobsweg
Sie brauchen sich um nichts zu kümmern und können Ihre Pilgerwanderung auf dem Jakobsweg in vollen Zügen genießen, denn wir haben für alles Wichtige gesorgt: Hin- und Rückflug, die Flughafentransfers, gepflegte Hotels und Zimmer mit privatem Bad sind immer inklusive. Obendrauf werden Sie noch von unserem einfühlsamen und freundlichen Reiseleiter sicher und kompetent auf dem berühmten Jakobsweg geführt. Eine „Warnung“ wollen wir aber schon vorher aussprechen: Nach dieser Reise werden Sie vom Jakobsweg-Fieber gepackt sein! Wetten, dass?

Reise-Steckbrief
1. Tag: Flug nach Galicien und nachmittags Gruppentransfer nach Sarria,
2. Tag: Sarria – Portomarín (ca. 22 km, ca. 350 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf),
3. Tag: Portomarín – Palas de Rei (24 km, 470 Hm),
4. Tag: Palas de Rei – Melide (14 km, 180 Hm),
5. Tag: Melide – Arzúa (14 km, 220 Hm),
6. Tag: Arzúa – Amenal (22 km, 280 Hm),
7. Tag: Amenal – Santiago (17 km, 260 Hm),
8. Tag: Morgens geführte Stadtbesichtigung, restliche Zeit zur freien Verfügung in Santiago,
9. Tag: Vormittags Gruppentransfer zum Flughafen und Rückflug.

Von einer ungewöhnlichen Geschichte & verschwenderischem Grün (1. - 3. Tag)
Die ehemals beschauliche Kleinstadt Sarria ist in den letzten Jahren zu einer Art Jakobsweg-Zentrum geworden. Sehenswert sind das Pilgerdenkmal Homenaje al Peregrino und die mittelalterliche Altstadt. Kaum haben wir einen letzten Blick über die Dächer Sarrias geworfen, schon zeigt uns der Jakobsweg das typische Galicien: Über eindrucksvolle Hohlwege, mittelalterliche Brücken und zahlreiche Bachläufe wandern wir im Auf und Ab durch die geradezu verschwenderisch grüne Landschaft. Zwei „Passhöhen“ mit jeweils etwa 720 m Höhe belohnen uns mit tollen Fernblicken. Im Wechsel entlang von Feldern und Wiesen, über Nebenstraßen und durch Pinienwälder wandern wir nach Palas de Rei. Mittendrin machen wir Station in Portomarín. Malerisch oberhalb eines Stausees gelegen, hat der Ort eine ungewöhnliche Geschichte. Was so ungewöhnlich daran ist, verrät uns der Reiseleiter beim Betreten der historischen Pilgerbrücke.

Über duftende Eukalyptusbäume & schwebende Speicher (4. - 6. Tag)
Der Jakobsweg führt uns nun durch das sanft gewellte galicische Tiefland. Die ersten duftenden Eukalyptusbäume säumen unseren Weg und wir wandern durch idyllische Weiler, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. In Melide müssen wir einfach in einer Pulpería essen: Zwar geht es hier in jederlei Hinsicht deftig zu, aber so will es die Tradition und so authentisch wollen wir es auch. Für all jene, die Kraken lieber im Fernsehen als auf dem Teller sehen, gibt es auch Gemüsegerichte! Durch kleine Eichenwälder und Pinienhaine wandern wir am 5. Tag. In den Dörfern schweift der Blick zwangsläufig nach links und rechts: Die galicischen Maisspeicher („Hórreos“), welche auf dünnen Steinsäulen stehen und geradezu in luftiger Höhe zu schweben scheinen, säumen den Jakobsweg. Durch eine Reihe hübscher Bauerndörfer und idyllischer Bachtäler führt unsere Wanderung auf kleinen Sträßchen und unbefestigten Wegen schließlich nach Amenal.

Zum Sog der Pilgermetropole & zur verdienten Urkunde (7. - 9. Tag)
Steinkreuze und die Mariendarstellungen am Wegesrand kündigen an, dass es nicht mehr weit bis Santiago ist. Im Sog des großen Ziels erhöht sich unmerklich die Schrittgeschwindigkeit der Pilger. Unsere letzte Wanderung führt uns zunächst nach Lavacolla, wo sich der Pilger nach alter Tradition im Bach wusch und seine besten Kleider anzog, bevor er den Anstieg zum Monte de Gozo (368 m) begann. Beim Blick über die Dächer der Stadt und auf die alles überragenden Türme der Jakobus-Kathedrale wird klar, warum der Monte do Gozo auch „Berg der Freude“ genannt wird. Die architektonischen Schätze des barocken Santiago schauen wir uns auch noch von Nahem an, und zwar mit einem Stadtführer am Morgen des 8. Tages. Alles Wissenswerte zur Jakobus-Kathedrale erfahren wir natürlich auch noch von ihm. Und wer mag, kann gleich hinein gehen und die berühmte Pilgermesse (in der Regel um 12:00 Uhr) besuchen. Die zweite Tageshälfte steht zur freien Verfügung. Da könnten Sie sich doch gleich die verdiente Urkunde „La Compostela“ mit Ihrem auf Latein verfassten Namen im nahe gelegenen Pilgerbüro ausstellen lassen! Am Abend begleitet uns unser Reiseleiter noch einmal zu einem gemeinsamen Abendessen. Und weil er sich von allen verabschiedet, wird der Genuss nicht zu kurz kommen. Am 9. Tag bringen wir Sie zum Flughafen, und während sich Ihr Körper schon auf dem Rückflug befindet, werden Sie in Gedanken noch auf dem Jakobsweg sein: Das „Camino-Feeling“ lässt keinen so schnell los!

So schwer oder leicht ist unsere Jakobswegreise
Wir unternehmen täglich Wanderungen mit Nettogehzeiten von vier bis sechseinhalb Stunden und von durchschnittlich 19 km Länge. Im Laufe eines Tages bewältigen wir im Mittel 290 Höhenmeter im Aufstieg. Wander-Erfahrung ist wünschenswert. Die Wanderungen führen zu etwa gleichen Anteilen über asphaltierte Wege und Naturpfade. Und für unseren maximalen Wanderkomfort sorgt PURAs zuverlässiger Gepäcktransport. Wenn wir wandernd im Hotel ankommen ist unser Gepäck schon da!

So schlafen und „schlemmen“ wir
Unsere Nächte verbringen wir in 3- bis 4-Sterne-Mittelklassehotels (4x; beim Juni-Termin dreimal) und ausgewählten Landhotels und Pensionen (4x, beim Juni-Termin fünfmal). Alle Hotels liegen an den genannten Etappenorten und entlang des Jakobsweges. Unsere Zimmer verfügen garantiert über ein privates Bad im Zimmer. Zum Frühstück stehen uns meist Büfetts zur Verfügung. Das Abendessen nehmen wir mal im Hotel und mal in lokalen Restaurants zu uns!

Gut zu wissen

Der leidenschaftliche Jakobswegkenner Luis Burmeister ist für alle Termine als Ihr Reiseleiter vorgesehen. Dem Reiseleiter sind Änderungen des Programms und der Tagesetappen aus wichtigem Grund vorbehalten. Wir behalten uns vor, die Reise bis 21 Tage vor Reisebeginn abzusagen, wenn die angegebene Mindestteilnehmerzahl von 5 Reisenden nicht erreicht werden konnte (vgl. auch 7.1 unserer ARB).

Luis Peter Burmeister

Seit 2005 betreut Luis unsere Pilgerreisen auf den Jakobswegen. Er ist ein großer Kenner der spanischen Geschichte und der Jakobswege. Mit seiner freundlichen und ruhigen Art wirkt er sehr ausgleichend und erfreut sich großer Beliebtheit.

26.11.2018 | Thomas

Bereits nach meiner Reise in 2014 war ich begeistert . Perfekte Organisation Dies war auf meiner diesjährigen Reise genauso. Großes Lob an unseren Wanderführer Louis Ein großer Gewinn für diese Reise und mit Sicherheit auch für Ihre Firma Mein Fazit ...gerne wieder...



17.10.2018 | Theresia

Super Organisation, alles hat geklappt. Tolle Gruppe und Wetter hat auch mitgespielt.
Ganz besonderen Dank an Luis, unseren Guide.
Kompetent, sympathisch, informativ.



25.09.2018 | Khyra

Der Weg von Sarria nach Compostela ist wunderschön. Hätte mir aber gewünscht, diesen etwas "gemütlicher" anzugehen. Für mich war dies eher eine Stresserei und zusammen mit meiner Zöliakie nicht so das Wahre. Bin aber trotzdem froh, diese Erfahrung gemacht zu haben und nehme viel Positives mit in mein Leben. Was ich jedoch ganz klar sagen möchte: für Zöliakie geplagt Menschen ist diese "Reise" nicht unbedingt empfehlenswert. Freundliche Grüsse Eliane Eggimann

Kommentar von PURA: Vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Wir freuen uns, dass Sie viel positives für Ihr Leben mitnehmen konnten. Ob die Wanderungen als "Stresserei" oder auch als "viel zu leicht" empfunden werden, hängt von dem individuellen Lesitungsvermögen eines jeden Teilnehmers ab. Wir als Veranstalter können nur die Etappen wahrheitsgemäß und möglichst exakt inform der Länge in km und inform der zu absolvierenden Höhenmeter im Aufstieg angeben und denken, dass wir das auch in vorbildlicher Weise tun. Letztlich muss jeder Kunde in einer ehrlichen Selbsteinschätzung entscheiden, ob man die körperliche Fitness für die ausgeschriebenen Wanderungen mitbringt. Es ist vollkommen richtig, dass die Hotels entlang dem Jakobsweg in der Regel wenig bis gar keine glutenfreie Produkte bereit halten. Daher haben wir Ihnen vor Ihrer Buchung mitgeteilt, dass wir eine glutenfreie Ernährung keinesfalls garantieren können.



30.05.2017 | Silvia B.

Im Mai des Jahres 2017 haben mein Mann und ich zum ersten Mal an einer Pura-Reise teilgenommen.
Von Anfang an hat alles gepasst. Wir sind rundherum zufrieden: der Transfer, die Unterkünfte, das tolle Essen. Es war einfach gut.
Das Wandern in der Gruppe ist eine Bereicherung, wenn sich Menschen zusammen finden, die ein gemeinsames Ziel haben. Wir sind alle angekommen und das haben wir nicht zuletzt unserem Reiseführer Miguel Burmeister zu verdanken. Er war stets freundlich, hat uns von seiner Heimat berichtet, hat sich um jeden gekümmert, ist auf jeden einzelnen eingegangen, hat mit uns gelacht und uns ermutigt, den Weg zu schaffen. Besonders gefallen hat mir, dass jeder Teilnehmer in seiner Geschwindigkeit den Weg bewältigen konnte. Man traf sich halt irgendwo unterwegs in einer Gastwirtschaft wieder.
Mit Sicherheit wird es nicht bei dieser einen Reise mit Pura bleiben.



29.05.2017 | Anke

Meine Tochter und Ich haben jetzt im Mai diese Gruppenreise gemacht und können nur sagen: Wir möchten am Liebsten wieder los! Der Weg ist anstrengend, keine Frage. Aber je mehr Tage man läuft umso leichter fällt es. Manchmal haben wir geflucht aber nun möchtern wir immer mehr davon... Ich glaube das ist so das wundersame beim Pilgern!
Danke an Pura für die sehr gute Organisation und Planung! Die Auswahl der Hotels und Restaurants wirklich top! Hätte nie gedacht daß so eine Reise mir so gut gefallen könnte! Jede Gruppenreise gelingt natürlich nur gut mit der Gruppe, und da hatten wir wirklich großes Glück. Altersmäßig bunt gemischt und doch alles liebe Menschen auf ihre eigene Art... Wir hatten sehr viel Spaß! Aber das A und O bei einer "geführten" Reise ist nunmal derjenige der sie führt!!! Ich hoffe Pura weiß in welcher unendlich netten, ruhigen, geduldigen und doch humorvollen Art Miguel Burmeister arbeitet! Kurz und gut: Ich plane schon die nächste Pura-Burmeister-Tour!



26.05.2017 | Marcel

Sehr gut organisierte Reise mit einem überragenden Reiseleiter. Auch die Hotels waren alle gut und vor allem das Essen deutlich besser als wir es erwartet hatten.



22.05.2017 | Denise

Liebes Pura-Team,

auch ich habe mit meiner Freundin an der geführten Reise vom 29.04. - 07.05.2017 teilgenommen. Begonnen bei der telefonischen Betreuung, dem Flughafentransfer über den Gepäcktransport und den gebuchten Unterkünften hat wirklich alles reibungslos geklappt.

Einzig das Essen im Hotel von Azura war enttäuschend. Auch unserem Wunsch, während der Reise aufgrund von einem kleinen gesundheitlichen Problem auf Einzelzimmer umzubuchen, wurde uns soweit es zu realisieren war, ermöglicht. Die täglichen Touren waren, trotz aufkommender "Wehwechen" gut zu bewältigen und jeden Tag ein großartiges Erlebnis. Trotz des vorhandenen "Gruppenzwanges", war es jedem Teilnehmer möglich sein Tempo zu laufen und dabei Kontakte zu weiteren Pilgern zu knüpfen. Wie man es wollte, hatte man auf dem Weg nette Gespräche oder man konnte die Natur auch ganz allein geniessen. Mit unserem "Pilgerhirten" Luis hatten wir, wie schon erwähnt, einen großartigen Reiseleiter, der nicht nur stets um das Wohl seiner Pilger bemüht war sondern uns mit seinem Wissen, seiner lieben Art und einer großen Portion Ruhe den Weg, Land und Leute Meter für Meter näher gebracht hat. Unter dem Strich sind meine vergebenen 5 Sterne einige zu wenig. UND: Nach dem Camino sit vor dem Camino, denn mein Herz läuft immer noch ;-) Nochmals herzlichen Dank an Pura, Luis und die netten Menschen aus der Gruppe. Das Gesamtpaket hat mir Momente beschert, welche immer unvergessen bleiben werden!!



18.05.2017 | Hans und Inge

Meine Frau wollte unbedingt den Jakobsweg gehen, und zwar als geführte Tour. Ich stand diesem Ansinnen etwas skeptisch gegenüber, wollte lieber eigenständig die Tour bewältigen. Doch im Nachhinein war die Entscheidung für eine geführte Tour die richtige. In einer Gruppe von elf Leuten (nur zwei Männer), die sich zu Beginn fremd waren, machten wir uns auf den Weg von Sarria nach Santiago de Compostella. Zu unserem großen Glück hatten wir mit Luis einen jungen, liebenswürdigen, erfahrenen und belesenen Führer. Er schaffte es vorzüglich, die Wandergruppe beisammen zu halten, obwohl das Leistungsvermögen ja doch etwas unterschiedlich war. Als Ergebnis daraus bleibt festzuhalten, dass sich eine sehr verständnisvolle Wandergruppe bildete, die sich mochte. Es waren wunderschöne und erlebnisreiche Tage, die wir nicht missen möchten. Die detaillierte Reisebeschreibung können Sie dem Kommentar von Prof. Dr. Hopt entnehmen. Als Fazit bleibt festzuhalten: eine gut organisierte Reise, mit einem excellenten Wanderführer Luis.



16.05.2017 | Die, das Gepäck selbst getragen hat

Eine, für mich vollkommen gelungene Pilgerwanderung. Die gebuchten Unterkünfte waren gut bis sehr gut, was auch das Essen in den Hotels und Pensionen betraft.
Mit Luis hatten wir einen sehr freundlichen, hilfsbereiten und engagierten Führer. Er besitzt ein fundiertes, umfangreiches Wissen über den Jakobsweg und über die Kultur Galiciens. Er hat es in seinen Erzählungen verstanden, uns für das Land, seine Bewohner und sein Essen zu begeistern. Diese Reise kann ich jedem empfehlen, der gut zu Fuß ist und Interesse an Kultur, Land und Leuten hat.



16.05.2017 | Prof. Dr. Hopt

Meine Frau und ich sind in jeder Weise des Lobes voll über ihn. Er war unglaublich erfahren in allem, was den Jakobsweg betraf, entgegenkommend und hilfsbereit. Er sorgte dafür, dass die Gruppe nicht auseinander fiel, und informierte uns immer im Voraus, wann es schwierige oder anstrengende Auf- oder Abstiege gab, wann mit schlechtem Wetter zu rechnen war und wie weit es noch bis zum nächsten Bar-/Cafe-Stop war. Er informierte uns auch über viele Details aus der galizischen Geschichte und Kultur und brachte uns die galizische Lebensweise nahe. Das Essen in den von Pura ausgewählten Pensionen/Hotels oder Restaurants war exzellent. Wir haben viel von der galizischen Küche und den lokalen Weinsorten gelernt. Die Unterbringung in den Pensionen, Landgasthöfen und Hotels war ebenfalls tadellos und zum Teil richtig idyllisch. Wie immer in den südlichen Ländern gab es gelegentlich ein Problem mit der Heizbarkeit der Zimmer. Louis bestätigte uns, dass es an 2 Tagen ungewöhnlich kalt war. Wenn wir an diesen Tagen abends durchfroren im Hotel ankamen, hätten wir uns schon ein wirklich warmes Zimmer gewünscht. Warmes Wasser zum Duschen gab es immer. Das Wetter war absolut „abwechslungsreich“. Neben wunderbarem Sonnenschein und idealen Wandertemperaturen erlebten wird langanhaltenden Regen, plötzlichen Platzregen, Graupelschauer, eisige Winde und z.T. Orkanböen. Dies tat unserer Reise aber keinen Abbruch, sondern war das Salz in der Suppe. Wichtig war, dass wir durch die Vorinformationen von Pura ausrüstungsmäßig mit diesen Wetterkapriolen sehr gut zurecht kamen. Das einzige Manko der Reise war die Stadtführung in Santiago. Der offizielle Stadtführer war lausig schlecht. Er konnte nur wenig deutsch und machte eine völlig planlose Stadtführung. Die Vorinformationen von Louis und unsere private Stadtbesichtigung waren viel informativer. Dies sollte bei den lokalen Veranstaltern in Santiago unbedingt angesprochen werden. Zusammenfassend möchten meine Frau und ich uns bei Louis und Pura für die Organisation und Durchführung der Reise bedanken. Die Reise war wirklich ein Erlebnis, das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut.

Kommentar von PURA: In Santiago müssen wir auf die lizensierten Führer der Stadt zurückgreifen. Es dürfen nur offiziell von der Stadt anerkannte Führer Besichtigungen durchführen (ansonsten drohen hohe Strafgelder). Uns sind also die Hände gebunden, denn wir würden auch einfach gern Luis nehmen, aber das dürfen wir nicht. Die Führer werden einem zugewiesen und daher können wir auch nicht aussuchen oder wählen welchen wir nehmen.



12.05.2017 | Eli

Diese Gruppenreise, die ich mit knapp 71 Jahren mit meiner Freundin machte, kann ich guten Gewissens weiterempfehlen.
Pura ist die Planung dieser Reise gelungen.
Besondere Freude hat uns unser Reiseleiter Luis Peter Burmeister durch seine Freundlichkeit, seine hilfsbereite Art und sein großes Wissen über Land und Leute gemacht. Gesamtnote 1.



30.09.2016 | Dagmar und Marion

Meine Schwester und ich sind im September 2016 die letzten 115 km in der Gruppe auf dem Jakobsweg gewandert.Wir waren eine Gruppe von 14 Frauen u. "1 Mann" eher ungewöhnlich mit Miguel unserem klasse Reiseleiter "2 Männer"!!! Ein großes Kompliment an PURA, es hat alles wunderbar geklappt, von Anfang an ob telefonische Beratung ,Transfer, Unterkünfte, Essen (hervorzuheben bis auf die Pulperia) Flüge, Koffertransport, es war einfach alles hervorragend organisiert. Ein besonderes "DANKE SCHÖN" an unseren Wanderführer MIGUEL. Er ist auf jeden in der Gruppe eingegangen und hat uns immer wieder motiviert, die einzelnen Etappen zu schaffen. Durch sein großes Wissen über seine Heimat GALICIEN hat er uns viel mitgegeben. Sogar die nicht eingeplante Tour ans "Ende der Welt" war ein Volltreffer, bis aufs Wetter, aber dafür hat die Glücksgöttin uns die kompletten 115km mit viel viel Sonne beschenkt, was wohl zu dieser Jahreszeit sehr untypisch ist, sagt Miguel. Nochmals ein dickes DANKESCHÖN an PURA und MIGUEL für eine unvergesslich schöne Reise. Sie ist einfach nur weiterzuempfehlen!!!    
Dagmar und Marion

Kommentar von PURA: Wir geben das dicke DANKESCHÖN 1:1 zurück. Toll, dass es Ihnen so gut gefallen hat und dass Sie es auch so schreiben!



25.09.2016 | pilgerfrau

Gute bis sehr gute Hotels, freundliches Personal.
Hervorragendes Essen, Auswahl zwischen 3-4 Vor-, Haupt- und Nachspeisen. Die Gepäckbeförderung hat immer reibungslos geklappt.
Der Reiseführer, Miguel Burmeister, war ein kompetenter Führer und Kenner der galicischen Kultur und Geschichte, die er uns nahe gebracht hat. Er hat die Pilgerwanderung von Anfang an zu einem einmaligen Erlebnis gemacht.
 Das einzig Negative der Reise war das Abendessen in der Pulperia in Melide, es war eine Massenabfertigung mit sehr unfreundlichem Personal, da sollte man den zukünftigen Pilgerreisenden etwas Besseres bieten.



25.09.2016 | Gerlinde

Eine super tolle Pilgertour mit vielen Eindrücken und Erfahrungen.
Die Hotels/Pensionen waren allesamt super, ebenso das Essen.
Hervorheben möchte ich auch unseren Reiseleiter Miguel Burmeister.
Es war meine erste Tour mit PURA aber bestimmt nicht meine Letzte.



23.09.2016 | Anneliese

Ich bin in der Gruppe von Ira gewesen und kann mich ihrem Bericht nur anschließen. Dank der guten Organisation von Pura und den netten und sympatischen Menschen in der Gruppe hat mir der Camino, trotz der Anstrengung und der großen Hitze, sehr viel Freude bereitet. Meinen großen Respekt aber hat unser Wanderführer Miguel Burmeister, der den letzten Teil des Weges vom "Berg der Freude" bis zur Kathedrale nach Compostela barfuß zurückgelegt hat.



17.09.2016 | Ira

Ich bin im September 2016 mit meiner Freundin, - die letzten 115 Km in der Gruppe, auf dem Jakobsweg von Sarria nach Santiago unterwegs gewesen.
Die Organisation der Reise war von PURA perfekt geplant. Da wir spät gebucht haben und es Probleme mit dem Kontingent der Flüge gab, wurde uns vorgeschlagen, einen Verlängerungstag - vor Antritt der eigentlichen Reise in einem Pazo in Lavacolla zu buchen. Wie sich herausgestellt hat, lag unser kompetenter Berater von PURA ( Arne Tausendfreund ), mit seinem Vorschlag, genau richtig. Einen besseren Auftakt für unseren bevorstehenden Weg, wie dieses traumhafte Landhotel und die Begegnungen dort, hätte es nicht geben können. Danke Herr Tausendfreund.
Auch waren die Info´s vor der Reise in mündlicher und schriftlicher Form, sehr umfangreich, detailliert und hilfreich.
Es hat einfach alles reibungslos funktioniert....z.B. : Der Gepäcktransport, die Personentransfers, die Flüge etc.
Alle Unterkünfte waren sehr gut gewählt und entsprachen unseren Erwartungen.
Alle Mahlzeiten waren sehr schmackhaft, abwechslungsreich und landestypisch. Galicien hat eine tolle Küche. Vor allem die letzten beiden Abende, waren ein Genuss.
Wir hatten wirklich die ganze Reise über das Gefühl, das " rundum Sorglos Paket " gebucht zu haben.
Das größte Kompliment möchte ich aber unserem Reiseleiter Miguel aussprechen. Er hat diese Reise zu etwas Besonderem gemacht. Er hat es geschafft, 15 Menschen mit unterschiedlichen Charakteren, Bedürfnissen, Anliegen, Altersklassen und körperlicher Konstitution, zu einer festen, intakten Gruppe werden zu lassen.
Er bewies eine engelsgleiche Geduld, ungeheure Empathie und das Bestreben, für alle dazu sein und jedem seinen persönlichen "Jakobsweg" zu ermöglichen.
Sein enormes Wissen über seine wunderschöne Heimat, die geschichtlichen Hintergründe und Fakten des Caminos, sowie die Erklärungen und Erläuterungen zu jeglichen Stationen des Weges, Einrichtungen, Kunst, Kirchen, Gebäuden, Gesellschaft, Örtlichkeiten, Mythen und Geschichten, haben uns den Weg mit mehr Achtsamkeit und Bewusstheit, gehen lassen.
Aus dieser Erfahrung heraus kann ich mit Bestimmtheit sagen, dass der "Camino" mich wiedersehen wird!



29.08.2016 | Sabine und Regina

Im Juni des Jahres haben wir beide uns zum Kennenlernen des Jakobsweges erstmals auf den Weg mit einer geführten Reisegruppe von PURA gemacht. Die Reise war super und der Camino hat seine Spuren hinterlassen. Wir waren ganz sicher nicht das letzte Mal auf dem Camino! Die Reise war perfekt von PURA geplant und vorbereitet. Der Service im Vorfeld der Reise war perfekt, wir bekamen gute Unterstützung bei der Planung einer individuellen Verlängerung unserer Reise. Auf den letzten 115 km des Camino klappte alles mit dem Flug, Transfer usw. Wir hatten schöne Hotels und gutes Essen unterwegs. Die Tagesetappen waren gut zu bewältigen und die Größe der Reisegruppe war mit 14 Personen genau richtig. Es waren sehr nette Mitreisende mit denen wir guten Kontakt bekamen und eine sehr schöne Zeit miteinander verbrachten. Vielen Dank an PURA für die perfekte Organisation dieser Reise! Unseren ganz herzlichen Dank senden wir insbesondere an unseren Reiseleiter Miguel Burmeister! Er hat auf seine ganz eigene, sehr angegehme Weise dazu beigetragen, dass diese Reise ein unvergessliches Erlebnis bleibt. Mit viel Ruhe und Sicherheit, auf zurückhaltende und freundliche Art hat er stets die Belange der Gruppe und jedes einzelnen im Blick gehabt. Er hat darauf geachtet, dass wir alle - trotz sehr unterschiedlicher Fitness der Teilnehmer - die einzelnen Etappen und das Gesamtziel erreichen. Er kennt gute Einkehrmöglichkeiten für Pausen und jede Besonderheit des Camino. Unterwegs hat er uns viel von seinem fundiertem Wissen über den Camino und seine wunderschöne Heimat Galicien mit auf den Weg gegeben. Danke Miguel!!

Kommentar von PURA: Wir sagen auch Danke! Danke für das tolle Lob. Wir freuen uns sehr, dass Ihnen die Reise so gut gefallen hat!



18.07.2016 | Pilgerin 2016

Vielen Dank an das Team von PURA - die Reise war im Vorfeld super organisiert und es hat alles geklappt (selbst das Ankommen meines Koffers).
Diese Reise war ein wunderschönes Erlebnis mit sehr vielen schönen Momenten. Die Übernachtungsquartiere waren, bis auf wenige Ausnahmen, gut und das Essen auch. Danke auch an Luis.
Galicien ist wunderschön! Ich kann die Reise wirklich empfehlen, denn die Eindrücke, die man beim Pilgern bekommt, werden noch lange in Erinnerung bleiben. 



23.06.2016 | Bubenheim

Optimale Betreuung, Unterkünfte, Essen(vegan)
Abstoßend jedoch für unsere Standards die mitunter extreme Hundehaltung besonders in den Gehöften: 1m kurze Kettenhaltung, kein Schutz vor Sonne, Regen und Schlamm, Wegsperren in fensterlose, dunkle, Ställe und Verschläge, aus denen mitunter herzzereißendes heiseres Bellen kam. In einem zivilisierten europäischen Land bei ca. 250.00 Pilgern, die dort vorbeigehen eigentlich ein Armutszeugnis. Mit Sicherheit würde hier eine Initiative mit spanischen Tierschützern und EU-Geldern auf breite Zustimmung stoßen.



23.06.2016 | R.S.

Wir können pura ein großes Lob aussprechen  für die tolle Organisation es  war alles zum besten



07.05.2016 | Pilgerin

Ein wunderbares Erlebnis. Schon von der Vorbereitung bis zur Wanderung hat alles bestens geklappt. Übernachtungshotels waren angenehm und mit Luis hatten wir den besten Wanderführer, den man sich wünschen kann. Bis zur letzten Minute war alles in Ordnung. (sogar das gute Wetter hattet ihr richtig bestellt :-)



27.10.2015 | B.

Alles super!



22.10.2015 | B.

Alles war bestens!!! Vielen Dank für die erlebnisreiche Zeit auf dem Jakobsweg!



22.10.2015 | Brigitte

Vom 10.10.15 bis zum 18.10.15 war ich zusammen mit meiner Enkelin auf dieser wunderschönen Strecke unterwegs. Ein tolles Erlebnis, bei dem alles sehr gut geklappt hat - Flug, Abholung, Koffertransport. Hotels bzw. Pensionen waren sehr gut, Essen war super. Einen ganz besonderen Dank an unseren Wanderführer Luis Burmester. Er ist ein toller Wanderführer, der uns seine Heimat Galicien näher gebracht hat. Vielen Dank auch für den sehr schönen Abend mit Musik und "Zaubertrank".
Vielem Dank auch das PURA-Team - diese Reise werden wir in Erinnerung behalten - sie hat unsere Erwartungen weit übertroffen.
Viele Grüße an alle Mitwanderer es war sehr schön mit Euch!



22.10.2015 | Birgit

Die Pilgerreise war von Anfang an sehr gut organisiert.
Unser Wanderführer Luis war Spitze. Er kannte sich sehr gut mit den landschaftlichen und geschichtlichen Gegebenheiten seines Landes aus und konnte uns das anschaulich nahebringen.
Die Wanderung war anstrengend - aber dafür hat uns die Landschaft, die guten Hotels bzw. Pensionen und das tolle Essen in bester Gesellschaft entschädigt.



08.10.2015 | Lothar

perfekt organisiert, mit dem Wanderleiter Luis Burmeister würden wir gern weitere Wanderungen unternehmen! Er strahlte Ruhe und Souveränität aus, war stets höflich und hilfsbereit und hat uns viele Besonderheiten und die Geschichte Galiziens nahe gebracht.



04.10.2015 | C.G.

Bei dieser Reise mit "Pura" habe ich die perfekte Organisation der Wanderungen, die ausgezeicnet ausgesuchten Hotels /Restaurants, und nicht zuletzt den so netten und kompetenten Wanderführer geschätzt ! Diese Pilger/wanderreise hat mich begeistert, ich kann sie nur weiter empfehlen!



02.10.2015 | Pilgerin

v. 12.09.-20.09.2015 Bis auf das Kofferproblem war es eine
gelungene Reise, die sehr gut organisiert war. Vielen Dank auch an 
Luis, der sehr zum Erfolg dieser Reise beigetragen hat und unsere
muntere Gruppe gut zusammengehalten hat. 



27.09.2015 | Reini

Der Hinweis auf immer wieder vorkommendes Fehlen der Koffer am Airport Madrid wäre hilfreich gewesen.Ich hätte dann die Wandersachen schon im Flugzeug angehabt und hätte anderen Tag vernünftig loswandern können. Zum Glück fehlte der Koffer nur 1 Tag. Lt. Hinweis kann es manchmal bis 3 Tage dauern.

Kommentar von PURA: Wir bedauern den Zwischenfall sehr und nehmen die Anregung gern an, unsere Kunden noch mal darüber zu informieren, dass es beim Fliegen vorkommen kann, dass das Gepäck manchmal nicht mitkommt.



07.08.2015 | Astrid

v. 04.07.- 12.07.15 war ich mit meiner Freundin Christel auf dieser schönen Wandereise unterwegs. Es war ein tolles Erllebnis-alles hatte sehr gut geklappt, Flug, Abholung, Koffertransport. Die Hotels und Pensionen waren sehr gut ausgesucht, sauber, Essen war super. Vielen Dank auch an unserer Wanderführer Luis- er waren ein super, toller Wanderführer, der uns Galicien näher gebracht hat. Vielen Dank Luis auch an den sehr schönen galicischen Abend m. Musik und Quad.(Zaubertrank).
Dank auch das PURA-Team- diese Reise werde ich immer in Erinnerung behalten- sie hat alle meine Erwartungen übertroffen.
Jederzeit wieder mit PURA und mit Luis! Danke, Viele Grüße an alle Mitwanderer es war sehr schön mit Euch!



30.06.2015 | Robert

Hervorragend organisiert und gut geleitet. Sehr gut vor Ort geleitet
und geführt mit guten Schilderungen durch den Führer. Die Hotels
und Pensionen waren gut bis sehr gut, sauber und die abendlichen 
Essen ein Genuss. Da das Wetter auch noch mitgespielt hat, haben wir 
uns rundum wohlgefühlt. 



29.06.2015 | Ekki

Nachdem meine Frau im Oktober 2014 begeistert und mit wunderschönen Fotos,vom Camino zurückgekommen ist, habe ich mich überzeugen lassen diese Tour auch zu laufen Die gesamte Organisation und die Betreuung vor Ort mit Luis, der uns viel Interessantes und Wissenswertes über den Jakobsweg erzählt hat, war hervorragend. Verpflegung und Unterkünfte waren bestens. Die ganze Wanderwoche war für uns ein wahrer Genuss. Meine Frau und Ich (Ekki)



26.06.2015 | Anatomie

Es war klasse, fantastisch , einfach nur SUPER. Die Reise war von Pures-Reisen gut organisiert. Der Reiseleiter Luis Burmeister ist einzigartig . Er ist für jedermann ein Geschenk auf diesem Weg. Purareisen kann sich glücklich schätzen , so einen Wanderführer zu haben. Danke für diese tolle Erfahrung 



09.06.2015 | A.H.

Liebe Leute von PURA!
Erst mal herzlichen Dank für die perfekte Organisation unserer Pilgerreisen: Die letzten 115 km in der Gruppe durchs grüne Galicien UND Küstenwanderung Galicien (WG11 1501 + WGTA vom 25.4. – 10.5.2015)
Wie gesagt, die Organisation war perfekt, Gepäcktransfer und Taxidienste klappten vorzüglich.

WG11:
Luis Burmeister erwies sich wieder als ausgezeichneter, kompetenter und umsichtiger Wanderführer der uns nicht nur wohlbehalten nach Santiago brachte, sondern außerdem bemüht war, diverse Sonderwünsche zu erfüllen was ihm auch gelang. Er machte oft das Unmögliche möglich!

WTGA:
Ein besonderes Lob und Kompliment auch an unseren (gebuchten) Taxichauffeur „Manolo“, Señor Manuel Garcia Lema, der uns von Santiago nach Laxe brachte und an den nächsten beiden Tagen den Transfer tätigte. Er sprach ausgezeichnet Englisch, betätigte sich als Fremdenführer und wies auf verschiedene Sehenswürdigkeiten, schöne Wegabschnitte hin, hielt bei besonderen Aussichtspunkten an, um das Fotografieren und Bewundern der Landschaft zu ermöglichen und war auch sonst sehr hilfsbereit . Außerdem betätigte er sich als Dolmetsch, wenn es in Hotels, Restaurants oder Apotheken Probleme mit Verständigung in Englisch gab.
Die Pläne und Wegbeschreibungen an der Costa da Morte von Laxe nach Muxia waren übersichtlich und ausreichend, ab Muxia wanderten wir dann auf dem Jakobsweg und der war gut markiert.
Die 50-minütige Zeitdifferenz in Madrid nach dem Flug von Santiago und dem Weiterflug nach Wien war etwas knapp, zumal die Maschine in Santiago erst mit 25-minütiger Verspätung abhob.



30.05.2015 | GHW

Die Pilgerreise war von A-Z super gut organisiert. Alles hat geklappt. Die Gruppe war nett.

Der Wanderführer Luis hat insbesondere dazu beigetragen, dass diese Reise ein ganz besonderes Erlebnis war. Ich werde alles in guter Erinnerung behalten.



20.05.2015 | Pilger

Die Reise war sehr gut organisiert. Die Hotels und Pensionen in Ordnung, erwähnenswert ist die gute Verpflegung, vor allem in den familiengeführten Unterkünften. Ein Vater des Erfolgs bei der Pilgerwanderung war unser Wanderführer Luis Burmeister. Er war in den Erklärungen sattelfest, hatte die Gruppe immer im Griff, war immer und überall zur Stelle wenn er gebraucht wurde. Kurzum höchstes Lob für ihn.



17.05.2015 | T.Fritze

Super Vorbereitung durch Pura! Tolle Unterkünfte, unkomplizierte An-und Abreise und ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. VIELEN Dank!



14.05.2015 | Silvia Bohring

Vielen dank an die super gut organisierte Gruppenreise.Die Gruppe mit
12 Personen war sehr angenehm und unterhaltsam.Hotels, Pensionen (außer in Melide kleiner Abstrich)und das essen waren hervorragend.Meine Erwartung zu dieser Reise wurde zu 100% erfüllt.Aber die meiste Wertschätzung gebe ich Luis,ohne ihn hätte die Wanderung nicht so viel Bedeutung bekommen.Durch mein Sonderwunsch den du erfüllen konntest,hast du in unserem Haus einen desonderen Platz bekommen.Auch im Namen meines Mannes Vielen Dank.Falls es zu einer nächsten Reise kommt dann nur mit dir.DANKE LUIS.e



08.05.2015 | Annett und Petra

Die Reise hat um ein vielfaches unsere Erwartungen übertroffen. Es war alles sehr gut duchorganisiert.Vom Flug ,über die Abholung vom Flugplatz bis zu den täglichen Abläufen hat alles super geklappt.Die Hotels waren alle gut ausgewält.Durch den Wanderführer Luis Peter Burmeister waren die Tagesetappen, ein Erlebniss.Durch seine Geschichtskenntnisse erfuhren wir viel über Land und Leute Galiciens.Luis war durch seine ruhige ,ausgeglichene Art bei der Gruppe sehr beliebt.Nicht im Katakolg angekündiegt, wurden wir von Luis mit einem Folkloreabend (irsche Musik) überrascht. Es war ein ganz toller Abend. Der Camino hat bei uns bleibende Endrücke hinterlassen.Ein besonderen Dank unseren Wanderführer Luis Peter Burmeister.



30.09.2014 | Ingrid Neubert

Vom 06.09.2014 bis zum 14.09.2014 bin ich zusammen mit 11 weiteren Pilgern die letzten 115 km von Sarria bis nach Santiago de Compostela auf dem Jakobsweg durch das grüne Galicien gewandert.
Ich hatte mich sehr auf diese Reise gefreut und ich kann im Nachhinein nur sagen, dass meine Erwartungen und Vorstellungen in keinster Weise enttäuscht worden sind. Die Reise war perfekt organisiert, die Unterkünfte und die Verpflegung waren in fast allen Hotels (einzige Ausnahme in Melide) sehr gut. Unser Wanderführer Luis Burmeister war ein Sonnenschein auf unserem Weg - ihm möchte ich ganz besonders danken. Er hat unserer Gruppe seine Heimatverbundenheit und die Liebe zu seinem schönen Galicien eindrucksvoll nahegebracht, was für mich persönlich sehr berührend war. Seine Freundlichkeit, Umsicht, Fürsorge und die von ihm ausgestrahlte Ruhe hat uns allen bei unserem kurzzeitigen Ausstieg aus dem hektischen Alltag sehr gut getan. Ich werde mich immer gern an diese Reise erinnern und vielleicht irgendwann zum "Wiederholungstäter" werden.



24.09.2014 | Sighilde Baireuther

Vom 06.09. - 14.09.2014 habe ich mit Ihrer Gesellschaft eine Pilgerreise nach Santiago gemacht. Unser Wanderführer war Luis Burmeister.

Dazu möchte ich ein ganz großes Lob aussprechen: Luis hat diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen! Man spürte, dass Ihm seine Arbeit nicht nur ein Job sondern ein inneres Anliegen ist. Er kümmerte sich um jeden Einzelnen, bemühte sich, eventuelle Bedürfnisse zu erfüllen, führte ganz persönliche gute Gespräche und war unermüdlich besorgt, dass es Jedem gut ging. Der Stolz der Galizier ist ihm angeboren und auch deren freundliches, ja herzliches Wesen. Ich wüsste mir keinen Geeigneteren, der uns dieses Land und Leute besser näherbringen könnte, kennt er sich doch auch hervorragend in Geschichte und Kultur aus. Ich bin ihm sehr, sehr dankbar, dass er diese Pilgerreise so wundervoll gestaltet hat - auch mit seinen herrlichen Überraschungen!

Ich habe bereits nach diesen positiven Erfahrungen - alles war perfekt organisiert und durchgeplant - 3mal Ihre Reisegesellschaft empfehlen können.



18.09.2014 | Amy

Es war eine sehr schöne Reise, sehr gute deutschsprachige Reiseleitung.
Sehr gute Hotels. Besonders zu empfehlen ist das Hotel Alda Algalia in Santiago und das Restaurant A Moa in Santiago.



18.09.2014 | Ernst

Urlaub, Organisation und Reiseleiter Luis waren super!!! Einzig das Hotel in Melide fiel allen negativ auf, war aber Gott sei Dank nur eine Übernachtung.



Karte
Unser Katalog "aktiv & pur 2019" befindet sich gerade im Druck.
Voraussichtlich Ende November werden wir Ihnen den brandaktuellen Katalog mit den Wander-, Pilger-, Trekking- und Radreisen per Post zusenden. Und dann heißt es auch für Sie blättern, träumen, buchen und losreisen!
Einige Reisen sind online bereits für 2019 aktualisiert und können nach Erhalt eines persönlichen Angebotes auch schon gebucht werden! Bis dahin verbleiben wir mit aktiven Grüßen aus Hamburg.

Ihr Team von PURA.
Katalog kostenlos anfordern!
Fordern Sie jetzt unseren aktuellen Ganzjahreskatalog mit über 100 ausführlich beschriebenen Wander-, Pilger-, Ski- und Radreisen an!
Anrede
Titel
Vorname
Nachname
Straße und Nr.
PLZ
Ort
Land
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert
Das Pura Team
Wir sind pura
  • Über 10 Jahre Erfahrung
  • Durchdachte Reisen
  • Kompetente Beratung
  • Innovative Aktivreisen
  • Transparente Preisgestaltung


Reise buchen Fragen zur
Reise stellen
Reise merken Reise als PDF
Vielen Dank!
Wir werden Ihre Frage in Kürze beantworten.
Name der Reise
Anrede
Vorname
Nachname
Email
Telefonnummer
Ihre Nachricht