• Übersicht
  • Beschreibung
  • Karte
  • Bilder
  • Kundenbewertung

Via Podiensis Wander-Pilgerreise

Wandern Sie individuell auf der Via Podiensis von Le Puy en Velay in 5 Blöcken bis nach Saint Jean Pied de Port am Fuße der Pyrenäen. Wir buchen Ihnen gute Unterkünfte und wahlweise den Gepäcktransport! Der Pilgerpass und ein großes Info-Paket sind standardmäßig inklusive!


Reiseverlauf

Block 1: Le-Puy-en-Velay – Aumont-Aubrac (6 Tage / 5 Nächte):
1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Le-Puy-en-Velay,
2. Tag: Le Puy en Velay – St. Privat d’Allier (ca. 23½ km / ca. 600 Höhenmeter im Aufstieg),
3. Tag: St. Privat d’Allier – Saugues (19 / 510),
4. Tag: Saugues – Les Faux (27 / 260 / Unterkunft ca. 1 km außerhalb des Weges),
5. Tag: Les Faux – Aumont-Aubrac (15½ / 250),
6. Tag: Abreise in Eigenregie oder Verlängerung.

Block 2: Aumont-Aubrac – Figeac (9 Tage / 8 Nächte):
1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Aumont-Aubrac,
2. Tag: Aumont-Aubrac – Nasbinals (ca. 27 km / ca. 230 Hm),
3. Tag: Nasbinals – St. Chély (17 / 190),
4. Tag: St. Chély – Espalion (22½ / 300),
5. Tag: Espalion – Golinhac (27½ / 520),
6. Tag: Golinhac – Conques (21 / 250),
7. Tag: Conques – Decazeville (20 / 490),
8. Tag: Decazeville – Figeac (29 / 470),
9. Tag: Abreise in Eigenregie oder Verlängerung.

Block 3: Figeac – Moissac (8 Tage / 7 Nächte):
1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Figeac,
2. Tag: Figeac – Cajarc (ca. 29 oder 30½ km / ca. 220 Hm),
3. Tag: Cajarc – Varaire (25 / 300),
4. Tag: Varaire – Cahors (31½ / 110),
5. Tag: 8 Uhr Taxitransfer für etwa 10 km und Wanderung Labastide – Montcuq (22 / 110),
6. Tag: Montcuq – Durfort (25 / 260),
7. Tag: Durfort – Moissac (15½ / 40),
8. Tag: Abreise in Eigenregie aus Moissac oder Verlängerung.

Block 4: Moissac – Eauze (9 Tage / 8 Nächte):
1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Moissac,
2. Tag: Moissac – Auvillar (ca. 20 km / ca. 220 Hm),
3. Tag: Auvillar – Miradoux (18 / 210),
4. Tag: Miradoux – Lectoure (15 / 100),
5. Tag: Lectoure – La Romieu (18 / 185),
6. Tag: La Romieu – Condom (16 / 95),
7. Tag: Condom – Montréal (17 / 115),
8. Tag: Montréal – Eauze (15 / 35),
9. Tag: Abreise in Eigenregie aus Eauze oder Verlängerung.

Block 5: Eauze – St-Jean-Pied-de-Port (11 Tage / 10 Nächte):
1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Eauze,
2. Tag: Eauze – Nogaro (20 / 100),
3. Tag: Nogaro – Aire-Sur-l’Adour (26 bzw. 30 / 150),
4. Tag: Aire sur l´Adour – Miramont-Sensacq (18 / 120),
5. Tag: Miramont-Sensacq – Arzacq (14 / 190),
6. Tag: 8 Uhr Taxitransfer für etwa 10 km und Wanderung Uzan – Maslacq (23 / 150),
7. Tag: Maslacq – Navarrenx (20 / 420),
8. Tag: 8 Uhr Taxitransfer für etwa 10 km und Wanderung nach St. Palais (24 / 150),
9. Tag: St. Palais – Larceveau (15 / 360),
10. Tag: Larceveau – St-Jean-Pied-de-Port (18 / 140),
11. Tag: Abreise in Eigenregie oder Verlängerung.


Termine & Preise

Preise 2017 pro Person in Euro
Anreise täglich möglich im Zeitraum 17.04. - 31.10.17
Beste Reisezeit: Mai - Mitte Oktober

Block 1: Le-Puy-en-Velay – Aumont-Aubrac

DZ EZ
1 Teilnehmer - 637
Ab 2 Teilnehmern 374 598


Block 2: Aumont-Aubrac – Figeac
DZ EZ
1 Teilnehmer - 935
Ab 2 Teilnehmern 598 885


Block 3: Figeac – Moissac
DZ EZ
1 Teilnehmer - 862
Ab 2 Teilnehmern 548 789


Block 4: Moissac – Eauze
DZ EZ
1 Teilnehmer - 844
Ab 2 Teilnehmern 520796


Block 5: Eauze – St.-Jean-Pied-de-Port
DZ EZ
1 Teilnehmer - 1.246
Ab 2 Teilnehmern 785 1.125


Zuschläge

Gepäcktransport während der Wanderungen, pro Stück à max. 13 kg

Le-Puy-en-Velay – Aumont-Aubrac 68
Aumont-Aubrac – Figeac 112
Figeac – Moissac 98
Moissac – Eauze 106
Eauze – St-Jean-Pied-de-Port 150


Taxitransfers für 1 - 4 Pers., pauschal
Verkürzungstransfers für 10 - 15 km 50
Le-Puy-en-Velay – Lyon Flughafen 380
Figeac – Rodez Bahnhof 220
Moissac – Toulouse Flughafen 230
Eauze – Toulouse Flughafen 345
St-Jean-Pied – Biarritz Flughafen 185


Leistungen

  • Übernachtungen inkl. Frühstück in gepflegten Hotels und Pensionen entlang der Via Podiensis mit privatem Bad im Zimmer
  • Pro Zimmer ein detailliertes Reiseinformationspaket (inkl. je 1 Wanderführer-Buch mit Karten und Routenbeschreibungen, Stadtplan der Großstädte, GPS-genauer Lageplan pro Hotel, kompakte Buchungsübersicht mit allen wichtigen Terminen und Adressen)
  • Verkürzungstransfers gemäß Ausschreibung, damit Ihre Tagesetappen gut zu schaffen sind
  • 1 Jakobsweg Pilgerpass pro Person
  • Mehrsprachiges Team mit telefonischer Notfall-Assistenz auch außerhalb der Bürozeiten

Reise-Code: WTJF
Veranstalter: pura - aktiv reisen
Teilnehmer: min. 1

Via Podiensis Wander-Pilgerreise

Wir buchen Ihnen gepflegte Hotels und Pensionen und organisieren auf Wunsch unseren zuverlässigen Gepäcktransport. Damit wird Ihre Pilger-Wanderung entlang der malerischen Feldwege der Via Podiensis zum „Selbstläufer“ und es bleibt Zeit, die landschaftliche und kulturelle Vielfalt zu genießen! Sie sehen die Vulkangebiete des südlichen Zentralmassivs, die wildromantisch-kargen Hochebenen des Aubrac, die idyllischen Flusstäler des Lottals, die sanften Hügelketten der Gascogne und schließlich die steil emporragenden Gipfel der Pyrenäen. Die Via Podiensis ist einer der wenigen Jakobswege, auf denen Sie zu über 80 % auf naturnahen Wegen wandern!

Detaillierte Reisebeschreibung
Dank unseres umfangreichen Infopaketes inklusive Wanderreiseführer-Buch mit detaillierten Wanderbeschreibungen und integrierten Kärtchen sowie den Stadtplänen können Sie Ihr Tempo während der Tagesetappen selbst bestimmen. Sie entscheiden, ob Sie nur einen Block oder mehrere Blöcke hintereinander auf der Via Podiensis gehen wollen.

Block 1: Le-Puy-en-Velay – Aumont-Aubrac (6 Tage / 5 Nächte)

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Le-Puy-en-Velay, 2. Tag: Le Puy en Velay – St. Privat d’Allier (ca. 23½ km / ca. 600 Höhenmeter im Aufstieg), 3. Tag: St. Privat d’Allier – Saugues (19 / 510), 4. Tag: Saugues – Les Faux (27 / 260 / Unterkunft ca. 1 km außerhalb des Weges), 5. Tag: Les Faux – Aumont-Aubrac (15½ / 250), 6. Tag: Abreise in Eigenregie oder Verlängerung.
Zu Beginn der Wanderung erleben Sie die beeindruckende Silhouette von Le-Puy-en-Velay, welche durch die Kathedrale von Notre-Dame (11. Jh.), einer romanischen Kapelle aus dem 10. Jh., und einer auf einem Gipfel thronenden, 16 m hohen Marienstatue geprägt wird. Weiter geht es durch den weitläufigen und von Schluchten durchzogenen Velay und durch dichte Mischwälder in die Heidelandschaften der Margeride. Die Hochebene des Aubrac ist eine nahezu menschenleere, ländliche Idylle mit grünen Weiden, lediglich bevölkert von Rinder- und Schafherden.

Block 2: Aumont-Aubrac – Figeac (9 Tage / 8 Nächte)

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Aumont-Aubrac, 2. Tag: Aumont-Aubrac – Nasbinals (ca. 27 km / ca. 230 Hm), 3. Tag: Nasbinals – St. Chély (17 / 190), 4. Tag: St. Chély – Espalion (22½ / 300), 5. Tag: Espalion – Golinhac (27½ / 520), 6. Tag: Golinhac – Conques (21 / 250), 7. Tag: Conques – Decazeville (20 / 490), 8. Tag: Decazeville – Figeac (29 / 470), 9. Tag: Abreise in Eigenregie oder Verlängerung.
Hinter St. Chély bricht die Hochebene des Aubrac dramatisch ab und es erwartet Sie ein sagenhafter Panoramablick über das liebliche Lottal. Entlang dem mäandernden Lot geht es nach Golinhac und weiter entlang von Getreidefeldern und durch dichte Mischwälder in das mittelalterliche Conques: Die weithin bekannte Abtei ist ein sehr beeindruckendes Zeugnis romanischer Baukunst und die Frömmigkeit ist hier geradezu greifbar! Durch Weinberge und entlang von Obstplantagen und Getreidefeldern erreichen Sie schließlich die Kleinstadt Figeac.

Block 3: Figeac – Moissac (8 Tage / 7 Nächte)

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Figeac, 2. Tag: Figeac – Cajarc (ca. 29 oder 30½ km / ca. 220 Hm), 3. Tag: Cajarc – Varaire (25 / 300), 4. Tag: Varaire – Cahors (31½ / 110), 5. Tag: 8 Uhr Taxitransfer für etwa 10 km und Wanderung Labastide – Montcuq (22 / 110), 6. Tag: Montcuq – Durfort (25 / 260), 7. Tag: Durfort – Moissac (15½ / 40), 8. Tag: Abreise in Eigenregie aus Moissac oder Verlängerung.
In Figeac stehen rund um die Benediktinerabtei aus dem 9. Jh. zahlreiche beeindruckende, alte Bürgerhäuser mit wunderschönen Arkadengängen. Der Landstrich bis Cahors ist spärlich besiedelt, und auf dem verkarsteten Kalkstein begleiten Sie am Wegesrand blühender Ginster, Wacholder und die blaue Rasselblume, bis in einer idyllischen Flussschleife des Lot Cahors auftaucht. Die mittelalterliche Baukunst ist hier allgegenwärtig, und über die berühmte Brücke Pont Valentré (13. - 15. Jh.) wandern Sie weiter durch eine leicht hügelige Landschaft mit bezaubernden Dörfern und entlang mäandernder Flüsse. Abschließender Höhepunkt ist die Kirche von Moissac: Mit ihrem vollständig erhaltenen Kreuzgang mit 116 Säulen gilt sie als einmaliges Zeugnis der Romanik.

Block 4: Moissac – Eauze (9 Tage / 8 Nächte)

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Moissac, 2. Tag: Moissac – Auvillar (ca. 20 km / ca. 220 Hm), 3. Tag: Auvillar – Miradoux (18 / 210), 4. Tag: Miradoux – Lectoure (15 / 100), 5. Tag: Lectoure – La Romieu (18 / 185), 6. Tag: La Romieu – Condom (16 / 95), 7. Tag: Condom – Montréal (17 / 115), 8. Tag: Montréal – Eauze (15 / 35), 9. Tag: Abreise in Eigenregie aus Eauze oder Verlängerung.
Willkommen in der ländlichen Idylle der Gascogne! Links und rechts der Via Podiensis wachsen auf den fruchtbaren Böden Sonnenblumen, Wein, Melonen und Getreide. Mittelalterlich geprägte Dörfer wie Lectoure, La Romieu und Condom sind zudem historisch bedeutsame Pilgerorte, die mit beeindruckenden Stiftskirchen und Kathedralen aufwarten und den Pilger zum Verweilen einladen.

Block 5: Eauze – St-Jean-Pied-de-Port (11 Tage / 10 Nächte)

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Eauze, 2. Tag: Eauze – Nogaro (20 / 100), 3. Tag: Nogaro – Aire-Sur-l’Adour (26 bzw. 30 / 150), 4. Tag: Aire sur l´Adour – Miramont-Sensacq (18 / 120), 5. Tag: Miramont-Sensacq – Arzacq (14 / 190), 6. Tag: 8 Uhr Taxitransfer für etwa 10 km und Wanderung Uzan – Maslacq (23 / 150), 7. Tag: Maslacq – Navarrenx (20 / 420), 8. Tag: 8 Uhr Taxitransfer für etwa 10 km und Wanderung nach St. Palais (24 / 150), 9. Tag: St. Palais – Larceveau (15 / 360), 10. Tag: Larceveau – St-Jean-Pied-de-Port (18 / 140), 11. Tag: Abreise in Eigenregie oder Verlängerung.
Die Abteikirche von Aire-Sur-l’Adour aus dem 12. Jh. beherbergt in der Krypta den Sarkophag der heiligen Quiteria aus dem 5. Jh. Ab Arzacq erstrecken sich entlang der zahlreichen Flüsse malerische Weinreben, saftige Weiden und Obstbäume. Im ständigen Auf und Ab geht es über die sanften Hügel der Vorpyrenäen. Die Via Podiensis führt durch mittelalterliche Dörfer, entlang von Weiden und durch schattige Mischwälder, ehe Sie das gotisch geprägte St.-Jean-Pied-de-Port erreichen.

Anforderungsprofil
Ihre Tageswanderungen haben eine mittlere Länge von etwa 22 km bei durchschnittlich 200 – 300 Höhenmetern im Aufstieg pro Tag. Etappen von mehr als 30 km Länge verkürzen wir in der Regel standardmäßig mit einem Transfer oder geben Ihnen die Möglichkeit, einen Transfer hinzuzubuchen. Wander- und Reise-Erfahrung in fremden Ländern ist wünschenswert.

Ihre Unterkünfte

Sie übernachten in ausgesuchten Hotels, Gîtes und charmanten Landpensionen entlang der Via Podiensis, die in der Regel familiär geführt werden. Alle Zimmer verfügen garantiert über ein eigenes Bad bzw. Dusche und WC. Nur in Ausnahmefällen kann es notwendig sein, dass wir eine Pension buchen müssen, in denen sich zwei Zimmer ein Bad teilen. In solchen Fällen würden wir Sie vor der Buchungsbestätigung kontaktieren und uns Ihr Einverständnis einholen.

Gut zu wissen
An- und Abreise werden in Eigenregie vollzogen. Die Start- und Zielpunkte unserer Blöcke sind in der Regel mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab den Flughäfen Lyon und Toulouse erreichbar. Gern vermitteln wir Ihnen den passenden Flug und beraten Sie zu den Anreisemöglichkeiten oder buchen Ihnen einen Flughafen- bzw. Bahnhofstransfer. Für eine Verlängerung der Wanderung auf dem Camino Francés ab St-Jean-Pied-de-Port beachten Sie bitte auch die Reise „Der ganze Jakobsweg“ (Seiten 34-35). Wir behalten wir uns leichte Änderungen der Tagesetappen vor, sollten unsere Standardunterkünfte schon belegt sein.

03.09.2017 | Susanne

Zum zweiten Mal waren wir mit pura auf dem Jakobsweg in Frankreich unterwegs.Trotz kurzfristiger Buchung hat alles wunderbar geklappt: Zimmerreservierung, Gepäcktransport, Unterlagen. Sehr authentische Unterkünfte, tw Privatvermieter, tw kleine Landhotels mit liebenswerten Gastgebern. Überall in Frankreich natürlich gutes Essen und Trinken, was die Mühen des Wanderns belohnt!



26.06.2017 | Beat

Gute Organisation durch PURA. Die Unterkünfte schwankten für mich von ausgezeichnet bis knapp genügend. Für mich waren die Unterkünfte in Le Puy-en-Velay, Saugues und Aumont-Aubrac hervorragend. Highlight: die Gastgeber des Gité in Saugues.



07.06.2017 | Gerhard Birkenbeil

Wir waren vom 21.05. bis 31. 05. 2017 mit einer Gruppe auf der Via Podiensis unterwegs. Es ist mittlerweile die 5. Pilgerwanderung die ich bei PURA gebucht habe. Ganz gleich, ob in Spanien oder auch Frankreich, es war alles bestens organisiert und wir waren jedesmal mehr als zufrieden. Wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr, wenn wir wieder einen größeren Abschnitt marschieren. Die Buchung werden wir selbstverständlich wieder über PURA veranlassen. Vor Allem auch deswegen, weil PURA unseren individuellen Wünschen sehr entgegenkommt.



23.05.2017 | Kath.B.

Besten Dank für die Organisation. Alles hat prima geklappt. Trotz Schnee und Regen hatten wir eine tolle Reise.
Am Liebsten wären wir weitergegangen.



13.09.2016 | S.G.

Von großem Charme waren die Unterschiedlichkeit der ausgesuchten Hotels und Herbergen zur Übernachtung. Da war alles dabei, einfache Herbergen, luxurieuse Hotels,Stadthotels,...
Was uns herausgefordert hat, war die Länge der Tagesetappen, die hätten wir manchmal gerne etwas kürzer gehabt. Sehr schön ist es, dass bei jeder Übernachtung auch die Möglichkeit besteht entweder im Restaurant oder in der Herberge zu Abend zu essen. Da kommt Genuss auf! Es hat alles gut geklappt und wir wurden überall freundlich empfangen.



01.09.2016 | a.m.

Schnell, d.h. sehr kurzfristig alles (individuell) für mich gebucht, so dass ich mich beruhigt auf den PIlgerweg begeben konnte... Bei manchen (sehr wenigen) Unterkünften hatte ich das Gefühle nicht sehr willkommen zu sein.

Kommentar von PURA: Vielen Dank für Ihre Rückmeldung hier und parallel per E-Mail. Gastlichkeit ist ein wichtiges Kriterium und wir werden die betreffenden Hotels diesbezüglich "im Auge" behalten. Vielen Dank für den Hinweis.



30.05.2016 | Hofstetter Violanda

Wiederrum tolle Organisation, hat praktisch alles geklappt (in einem Fall gab es Probleme mit dem Koffertransport, wurde aber sofort nach Lösung gesucht und gefunden).


Wir sind nächstes Jahr bestimmt wieder dabei. Vielen Dank für die Organisation.



22.09.2015 | Gabi

Wir buchen seit 10 Jahren mit Pura-Reisen. Zuerst sind wir den Spanischen Jakobsweg gegangen, jetzt den Französischen Jakobsweg und wir sind immer sehr zufrieden. Da wir nicht in den Pilgerherbergen übernachten wollen, sind wir froh, einen Reiseveranstalter gefunden zu haben, der für uns die Übernachtungsmöglichkeiten auswählt und zusammen mit dem Gepäcktransport bucht. Herzlichen Dank Pura-Reisen.

Kommentar von PURA: Vielen Dank an Sie für Ihre Treue und die netten Worte! Das motiviert uns sehr!



17.06.2015 | dgmann

Sehr gute Organisation. Sehr freundlches Team. Kompetente Hilfe auch bei der Buchung der Anreise.
Die meisten Hotels hätte ich auch bei einer individuellen Planung gebucht. Gepäcktransport perfekt. Haben weitere Reisen mit pura ins Auge gefaßt.



25.05.2015 | Violanda Hofstetter

Es hat alles geklappt, Gepäckstransport von Hotel zu Hotel

- Hotel waren ziemlich unterschiedlich, was natürlich auch vom Angebot abhängig ist - wir sind Le Puy nach Figeac gewander (2 Teilstrecken) und machen nächstes Jahr bestimmt weiter



19.04.2015 | Arnold

Alles bestens geklappt, Rückfahrt mit Gepäcktransporteur auch.
Zum großen Teil sehr gute Hotels, Weg ist allerdings nicht ohne,
viele Höhenmeter und z. T. über 30 km Strecke. Wasser war noch nicht
überall angestellt und man mußte suchen gehen (bei Bauern und in Gärten )
Das ist aber nicht Ihr Problem.
Hatten sehr gute Eindrücke. 



14.10.2014 | Hermine

Unser Pilgerweg von Eauze bis St.Jean Pied de Port war sehr schön, landschaftlich ansprechend und von pura wie immer gut organisiert. Der Weg weist keine extremen Steigungen auf, die Tagesetappen sind sehr angenehm. Französischkenntnise sind unbedingt erforderlich.



14.09.2014 | Christoph

Kompliment. 
Die Organisation Top,
Reiseunterlagen, alles rechtzeitig bekommen,
sehr gut ausgesuchte Strecken und Hotels, 
Gepäcktransport hat top funktioniert,
wir haben nicht das letzte mal bei Pures Reisen gebucht,
sehr zu empfehlen !



Karte
Vielen Dank für Ihre Kataloganforderung. Wir werden Ihnen den brandaktuellen Katalog mit den Wander-, Pilger-, Trekking- und Radreisen umgehend per Post zusenden. Und dann heißt es auch für Sie blättern, träumen, buchen und losreisen!

Ihr Team von PURA.
Katalog kostenlos anfordern!
Fordern Sie jetzt unseren aktuellen Ganzjahreskatalog mit über 100 ausführlich beschriebenen Wander-, Pilger-, Ski- und Radreisen an!
Anrede
Titel
Vorname
Nachname
Straße und Nr.
PLZ
Ort
Land
Das Pura Team
Wir sind pura
  • Über 10 Jahre Erfahrung
  • Durchdachte Reisen
  • Kompetente Beratung
  • Innovative Aktivreisen
  • Transparente Preisgestaltung


Reise buchen Fragen zur
Reise stellen
Reise merken Reise als PDF
Vielen Dank!
Wir werden Ihre Frage in Kürze beantworten.
Name der Reise
Anrede
Vorname
Nachname
Email
Telefonnummer
Ihre Nachricht