• Übersicht
  • Beschreibung
  • Karte
  • Bilder
  • Kundenbewertung

Der Benediktweg in Italien

Der Benediktweg führt durch ein zauberhaftes Stück Italien, geprägt von dicht bewaldeten Bergen, lieblichen Flusstälern und mittelalterlichen Dörfern. Dank des integrierten Gepäcktransportes und der umsichtigen Etappenplanung mit Überbrückungstransfers wandern Sie ganz unbeschwert auf diesem einmalig schönen Pilgerweg! 12 Tage ab EUR 980


Reiseverlauf

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Norcia,
2. Tag: Norcia – Cascia (ca. 18 km, ca. 480 Höhenmeter pro Tag im Aufstieg),
3. Tag: Cascia – Monteleone di Spoleto (18 km, 460 Hm),
4. Tag: Morgens Transfer und Wanderung Imbrocco Sentiero – Cantalice (17 km, 550 Hm) und nachmittags Transfer nach Rieti,
5. Tag: Morgens Transfer und Wanderung Localita Laghetto – Castel di Tora (19 km, 380 Hm),
6. Tag: Castel di Tora – Orvinio (16 km, 790 Hm),
7. Tag: Orvinio - Mandela (ca. 20 km, 540 Hm),
8. Tag: Morgens Transfer und Wanderung Subiaco – Trevi nel Lazio (18 km, 350 Hm),
9. Tag: Trevi nel Lazio – Collepardo (24 km, 560 Hm),
10. Tag: Morgens Transfer und Wanderung Casamari – Arpino (16 km, 520 Hm),
11. Tag: Arpino – Roccasecca (18 km, 410 Hm und nachmittags Transfer zum Kloster Montecassino, dann Fahrt im Linienbus oder Abstiegswanderung (8 km) zum Hotel in Cassino
12. Tag: Abreise in Eigenregie aus Cassino.


Termine & Preise

Preise 2018 pro Person in Euro
Anreise täglich möglich. Ganzjährig buchbar.
Beste Reisezeit: Mitte April - Juni und September - Oktober

DZ EZ
Ab 2 Teilnehmern 980 1.165
Ab 4 Teilnehmern 795 985


Leistungen

  • ✓ 11 Übernachtungen inkl. Frühstück in gepflegten Hotels in guter Lage am Benediktweg und mit privatem Bad im Zimmer
  • ✓ 6 Wandertransfers, damit Sie nur auf den schönsten Abschnitten des Benediktwegs unterwegs sind
  • ✓ Zuverlässiger Gepäcktransport für 1 Gepäckstück à max. 18 kg pro Person von Hotel zu Hotel, Strecke Norcia – Cassino
  • ✓ 1 detailliertes Reiseinfo-Paket pro Zimmer (inkl. Wanderführer-Buch, Stadtplan der Großstädte, GPS-genauer Lageplan pro Hotel, kompakte Buchungsübersicht mit allen Terminen und Adressen)
  • ✓ Notfall-Assistenz: Unser englisch- und teilweise deutschsprachiges Team in Umbrien steht Ihnen telefonisch zur Verfügung

Reise-Code: WTCB
Veranstalter: pura - aktiv reisen
Teilnehmer: min. 2

Der Benediktweg in Italien

Der Benediktweg verbindet die wichtigsten Stationen aus dem Leben und Wirken des Heiligen. Sie wandern durch ein zauberhaftes Stück Italien, geprägt von dicht bewaldeten Bergen, lieblichen Flusstälern und grünen Feldern. Geradezu kühn sind die Klöster hier an Felswände gebaut, und die auf den Bergkuppen thronenden Dörfer wirken aus der Ferne wie Storchennester, auf grünen Schornsteinen errichtet. Dank des integrierten Gepäcktransportes und der umsichtigen Etappenplanung mit Überbrückungstransfers wandern Sie ganz unbeschwert auf diesem einmalig schönen Pilgerweg!

Reise-Steckbrief
1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Norcia,
2. Tag: Norcia – Cascia (ca. 18 km, ca. 480 Höhenmeter pro Tag im Aufstieg),
3. Tag: Cascia – Monteleone di Spoleto (18 km, 460 Hm),
4. Tag: Morgens Transfer und Wanderung Imbrocco Sentiero – Cantalice (17 km, 550 Hm) und nachmittags Transfer nach Rieti,
5. Tag: Morgens Transfer und Wanderung Localita Laghetto – Castel di Tora (19 km, 380 Hm),
6. Tag: Castel di Tora – Orvinio (16 km, 790 Hm),
7. Tag: Orvinio  - Mandela (20 km, 540 Hm),
8. Tag: Morgens Transfer und Wanderung Subiaco – Trevi nel Lazio (18 km, 350 Hm),
9. Tag: Trevi nel Lazio – Collepardo (24 km, 560 Hm),
10. Tag: Morgens Transfer und Wanderung Casamari – Arpino (16 km, 520 Hm),
11. Tag: Arpino – Roccasecca (18 km, 410 Hm) und nachmittags Transfer zum Kloster Montecassino, dann Fahrt im Linienbus oder Abstiegswanderung (8 km) zum Hotel in Cassino
12. Tag: Abreise in Eigenregie aus Cassino.

1. - 4. Tag: Von Norcia nach Rieti.
Norcia, idyllisch am Fuße der Sibylinischen Berge gelegen, ist der Geburtsort des hl. Benedikt und somit der perfekte Startpunkt für den „Cammino di Benedetto“, wie der Benediktweg im Original heißt. An der ihm geweihten Basilica aus dem 12. Jh. startet Ihre Wanderung. Kaum liegt das Städtchen hinter Ihnen, schon geht es über Feldwege und Schotterpisten durch die reich beschenkte Flora und Fauna und vorbei an idyllischen Dörfern inmitten des grünen Mittelgebirges. Mit Cascia und Monteleone di Spoleto folgen gleich zwei Paradebeispiele der geradezu kühnen mittelalterlichen Baukunst mit Häusern, die - auf der Spitze schwindelerregender Steilhänge dicht an dicht gebaut -noch heute bewohnt sind. Hinter Monteleone di Spoleto wählt der Benediktweg für gut 17 km die Hauptstraße ohne Seitenstreifen. Das muss ja nicht sein und daher überbrücken wir diesen Abschnitt mit einem Transfer. Genauso halten wir es auf fünf weiteren Abschnitten des Benediktweges mit allzu intensiven Straßenpassagen. So wandern Sie weiter durch ausgedehnte Buchenwälder, vorbei am Sacro Speco, einer Bet-Stätte des hl. Franziskus, in das schöne Bergdorf Poggio Bustone. Von hier oben genießen Sie fantastische Ausblicke über das liebliche Rieti-Tal, dessen gleichnamige Hauptstadt das Ziel des 4. Tages ist.

5.- 8. Tag: Durch stille Berge nach Subiaco.
Über einen herrlichen Feldweg wird das beeindruckende Schloss von Rocca Sinibalda aus dem 11 Jh. erreicht. Weiter geht es am Ufer des grün und blau schimmernden Turano-Sees entlang nach Castel di Tora. Durch ein Naturschutzgebiet, in dem Wildkatzen und Steinadler heimisch sind, wandern Sie im Wechsel durch dichte Wälder, vorbei an zauberhaften Bergdörfern und entlang sattgrüner Weiden nach Orvinio. Auch der Weg nach Mandela ist geprägt von langen Passagen durch die Stille und Ruhe der ausstrahlenden Bergregion. Bei Subiaco folgt eines der großen Highlights des Benediktwegs: In einer einzigartigen Bauweise schmiegt sich das Kloster San Benedetto (Sacro Speco) an die Steilwand oberhalb des „Heiligen Tals“. Hier verschmelzen mehr als tausend Jahre Geschichte, Spiritualität und Kunst mit dem überbordenden Grün der umgebenden Natur. Nur einen Kilometer weiter folgt mit dem Kloster Santa Scolastica das älteste der von Benedikt selbst gegründeten Klöster und wartet mit einem der schönsten Glockentürme Italiens auf.

9. - 12. Tag: Über geschichtsträchtige Dörfer zum Montecassino
Kilometerweit entlang des plätschernden Aniene wandern Sie in das idyllisch am Fuße der Simbroini-Berge gelegene Trevi nel Lazio und weiter durch dichte Wälder in das mittelalterliche Dorf Collepardo. Die Zisterzienserabtei von Casamari gilt als Paradebeispiel der italienischen Gotik. Mitten in der Altstadt von Isola di Liri (10. Tag) fallen die beiden Arme des Liri-Flusses als Wasserfälle über 20 Meter tief; ein seltenes und ausgesprochen malerisches Spektakel in so dicht bebauter Umgebung. Arpino gehört wieder in die Kategorie geradezu unwirklich schöner Bergdörfer, deren Häuser sich akrobatisch entlang des Bergkammes winden und noch von der antiken Akropolis überragt werden. Durch eine spektakuläre Schlucht mit wilder Natur erreichen Sie schließlich Roccaseca, dem Geburtsort des hl. Thomas von Aquin. Der würdige Schlusspunkt des Pilgerweges ist die beeindruckende und über tausendjährige Abtei Montecassino, welche oberhalb der Stadt Cassino das Tal dominiert und wo der hl. Benedikt seinen Lebensabend verbracht hat.


Anforderungsprofil
Bei einer durchschnittlichen Etappenlänge von 18,5 km wandern Sie häufig in gebirgigen Abschnitten mit entsprechenden Höhenmetern. Der Benediktweg ist je nach Abschnitt unterschiedlich gut ausgeschildert; mithilfe des Wanderführer-Buches inkl. der ausführlichen Wegbeschreibungen und integrierten Karten im Maßstab 1 : 50.000 sollte die Orientierung jedoch gut möglich sein. Wander-Erfahrung ist Voraussetzung, Reise-Erfahrung in fremden Ländern ist wünschenswert, da die Einheimischen oft keine Fremdsprachen sprechen.

Ihre Hotels
Im etwa gleichen Verhältnis buchen wir für Sie 3- bis 4-Sterne-Hotels und gepflegte Agriturismos und Pensionen, welche je nach Station von nüchtern-einfach bis hin zu liebevoll eingerichtet sind. Alle Unterkünfte liegen am oder in unmittelbarer Nähe zum Benediktweg. Die Zimmer verfügen alle garantiert über ein eigenes Bad bzw. Dusche und WC.

Gut zu wissen
Wenn Ihnen lange Passagen entlang von Regional- und Hauptstraßen nichts ausmachen, dann können Sie selbstverständlich auch den gesamten Benediktweg ohne Transfers bei uns buchen. Gern erstellen wir Ihnen hierfür ein Angebot auf Anfrage.
An- und Abreise erfolgen in Eigenregie. Zwischen Norcia und dem Bahnhof von Spoleto fahren mehrere Busse täglich (50 - 60 min Fahrzeit). Zum Bahnhof Spoleto gelangen Sie in ca. 75 min Fahrzeit ab Rom. Vom Ziel Cassino können Sie mit der Bahn in jeweils etwa 2 Std. Fahrzeit sowohl nach Rom als auch nach Neapel fahren. Gern vermitteln wir Ihnen einen Flug und beraten Sie zu den Anreisemöglichkeiten.

Zu dieser Reise liegen leider noch keine Bewertungen vor.

Karte
Unser Katalog "aktiv & pur 2019" befindet sich gerade im Druck.
Voraussichtlich Ende November werden wir Ihnen den brandaktuellen Katalog mit den Wander-, Pilger-, Trekking- und Radreisen per Post zusenden. Und dann heißt es auch für Sie blättern, träumen, buchen und losreisen!
Einige Reisen sind online bereits für 2019 aktualisiert und können nach Erhalt eines persönlichen Angebotes auch schon gebucht werden! Bis dahin verbleiben wir mit aktiven Grüßen aus Hamburg.

Ihr Team von PURA.
Katalog kostenlos anfordern!
Fordern Sie jetzt unseren aktuellen Ganzjahreskatalog mit über 100 ausführlich beschriebenen Wander-, Pilger-, Ski- und Radreisen an!
Anrede
Titel
Vorname
Nachname
Straße und Nr.
PLZ
Ort
Land
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert
Das Pura Team
Wir sind pura
  • Über 10 Jahre Erfahrung
  • Durchdachte Reisen
  • Kompetente Beratung
  • Innovative Aktivreisen
  • Transparente Preisgestaltung


Reise buchen Fragen zur
Reise stellen
Reise merken Reise als PDF
Vielen Dank!
Wir werden Ihre Frage in Kürze beantworten.
Name der Reise
Anrede
Vorname
Nachname
Email
Telefonnummer
Ihre Nachricht