• Übersicht
  • Beschreibung
  • Karte
  • Bilder
  • Kundenbewertung

Münchner Jakobsweg: Pilgern in Bayern

Glasklare Bergseen, sattgrüne Almen und erstklassige Alpen-Panoramen lassen das Wanderherz auf dem Münchner Jakobsweg höherschlagen. Dazu gesellen sich hilfsbereite Menschen, zünftige Wirtshäuser, lauschige Biergärten und malerische Kirchen und Klöster. Sie wandern überwiegend auf naturnahen Pfaden und übernachten in gastlichen Hotels. Dank unseres zuverlässigen Gepäcktransports wandern Sie ganz unbeschwert nur mit dem Tagesrucksack. Wenn sich dann noch der berühmte blau-weiße Himmel dazugesellt, ist das Wanderglück perfekt! Ab EUR 758


Reiseverlauf

Block 1: Starnberg – Marktoberdorf (9 Tage / 8 Nächte):
1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Starnberg,
2. Tag: Starnberg – Herrsching (ca. 19 km, ca. 240 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf),
3. Tag: Herrsching – Dießen-Riederau (25 km, 170 Hm),
4. Tag: Dießen-Riederau – Wessobrunn (18 km, 240 Hm),
5. Tag: Wessobrunn – Peiting (22 km, 430 Hm),
6. Tag: Peiting – Wildsteig (15 km, 300 Hm),
7. Tag: Wildsteig – Lechbruck (18 km, 170 Hm),
8. Tag: Lechbruck – Marktoberdorf (24 km, 420 Hm),
9. Tag: Abreise in Eigenregie von Marktoberdorf oder Verlängerung.

Block 2: Marktoberdorf – Lindau-Insel (9 Tage / 8 Nächte):
1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Marktoberdorf,
2. Tag: Marktoberdorf – Görisried (ca. 22 km, ca. 390 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf),
3. Tag: Görisried – Kempten (20 km, 210 Hm),
4. Tag: Kempten – Buchenberg (14 km, 370 Hm),
5. Tag: Buchenberg – Weitnau (17 km, 330 Hm),
6. Tag: Weitnau – Oberstaufen (18 km, 410 Hm),
7. Tag: Oberstaufen – Lindenberg (21 km, 370 Hm),
8. Tag: Lindenberg – Lindau-Insel (22 km, 210 Hm),
9. Tag: Abreise in Eigenregie von Lindau-Insel.


Termine & Preise

Preise 2019 pro Person in Euro
Anreise täglich möglich im Reisezeitraum 30.03. - 27.10.19

Block 1: (Starnberg – Marktoberdorf)

DZEZ
1 Teilnehmer - 1.228
Ab 2 Teilnehmern 878 1.036
Ab 4 Teilnehmern 798 956


Block 2: (Marktoberdorf – Lindau-Insel)
DZEZ
1 Teilnehmer - 1.258
Ab 2 Teilnehmern 858 998
Ab 4 Teilnehmern 758898


Leistungen

  • ✓ 8 Übernachtungen inkl. Frühstück pro Block in gepflegten Hotels mit Privatsphäre: Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Badezimmer
  • ✓ Inklusive Tourismus-Abgaben. Keine unerwarteten Kosten vor Ort, da die „Bettensteuer“ in allen Hotels von PURA übernommen wird.
  • ✓ Zuverlässiger Gepäcktransport für 1 Gepäckstück à max. 20 kg pro Person von Hotel zu Hotel während der Wanderungen. Wenn Sie im nächsten Hotel ankommen, ist Ihr Gepäck schon da!
  • ✓ 1 detailliertes Reiseinfo-Paket pro Zimmer inklusive Wanderführer-Buch „Münchner Jakobsweg“, Stadtplänen der Kleinstädte, GPS-genauen Hotellageplänen sowie einer kompakten Buchungsübersicht mit allen Adressen
  • ✓ 1 Pilgerpass pro Person

Reise-Code: WTMJ
Veranstalter: pura - aktiv reisen
Teilnehmer: min. 1

Münchner Jakobsweg: Pilgern in Bayern

Glasklare Bergseen, sattgrüne Almen und erstklassige Alpen-Panoramen lassen das Wanderherz auf dem Münchner Jakobsweg höherschlagen. Dazu gesellen sich hilfsbereite Menschen, zünftige Wirtshäuser, lauschige Biergärten und malerische Kirchen und Klöster. Sie wandern überwiegend auf naturnahen Pfaden und übernachten in gastlichen Hotels. Dank unseres zuverlässigen Gepäcktransports wandern Sie ganz unbeschwert nur mit dem Tagesrucksack. Wenn sich dann noch der berühmte blau-weiße Himmel dazugesellt, ist das Wanderglück perfekt!

Sie entscheiden, wann es losgeht und wie lange Ihre Reise dauert

Mithilfe des Wanderführer-Buchs, der Stadt- und unserer detaillierten Hotellagepläne können Sie Ihr Tempo während der Tagesetappen selbst bestimmen. Sie entscheiden, ob Sie nur einen oder beide Blöcke hintereinander auf dem Münchner Jakobsweg gehen wollen. Auch den Reisebeginn können Sie innerhalb des buchbaren Reisezeitraums von Ende März bis Ende Oktober frei wählen! Aufgrund der klimatischen Bedingungen und möglicher Kälteeinbrüche empfehlen wir Ihnen jedoch, frühestens Ende April zu beginnen und spätestens bis Mitte Oktober Ihre Reise auf dem Münchner Jakobsweg zu beenden.

Reise-Steckbrief, Block 1: Starnberg – Marktoberdorf
1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Starnberg,
2. Tag: Starnberg – Herrsching (ca. 19 km, ca. 240 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf),
3. Tag: Herrsching – Dießen-Riederau (25 km, 170 Hm),
4. Tag: Dießen-Riederau – Wessobrunn (18 km, 240 Hm),
5. Tag: Wessobrunn – Peiting (22 km, 430 Hm),
6. Tag: Peiting – Wildsteig (15 km, 300 Hm),
7. Tag: Wildsteig – Lechbruck (18 km, 170 Hm),
8. Tag: Lechbruck – Marktoberdorf (24 km, 420 Hm),
9. Tag: Abreise in Eigenregie von Marktoberdorf oder Verlängerung.

Von Wasser bis zum Horizont & über Bilderbuchlandschaften mit Prachtpanoramen
Startpunkt dieses Jakobsweges ist die Klosterkirche St. Jakob in der Münchner Innenstadt. Allerdings ist München ein „teures Pflaster“, weshalb Sie Ihre erste Nacht in Starnberg verbringen. Von dort wandern Sie von einem See zum nächsten. Auf dem endlos wirkenden Starnberger See tummeln sich Segelboote und Dampfer und im Hintergrund grüßen die schneebedeckten Alpen. Da kommt sofort Urlaubsstimmung auf! Auf halber Strecke liegt das weltberühmte Kloster Andechs, das postkartenreif auf einem Hügel thront. Hier werden so kostbare Reliquien wie die Zweige der Dornenkrone Christi und das Siegeskreuz Karl des Großen aufbewahrt. Wie unglaublich groß der Ammersee ist, erfahren Sie am 3. Tag, wenn Sie den ganzen Tag entlang der idyllischen Uferpromenade und mit Blick auf das glasklare Wasser nach Riederau wandern. Am 4. Tag sind Sie dann auch schon mittendrin in der Bilderbuchlandschaft der Voralpen. Sattgrüne Almen, auf denen gemächlich Kühe grasen, säumen den Jakobsweg und zwischendrin geht es durch dichte Wälder und gastliche Dörfer. Kaum zu glauben, dass ein Dorf wie Wessobrunn über ein so großes Benediktinerkloster verfügt. Am 5. Tag macht der Jakobsweg einen Schlenker auf den 200 m höher gelegenen Hohenpeißenberg. Der 360-Grad-Rundum-Blick auf hunderte Dörfer, 11 Seen, Schlösser und die Gipfel der Alpen liefern den Grund für den Aufstieg. Die bis zu 80 m tiefe Ammerschlucht gilt als der Grand Canyon Bayerns. Am 6. Tag wandern Sie mittendrin und Ihre Augen wandern über hellgrün schimmerndes Wasser, hinabstürzende Wasserfälle und Bäume, die sich akrobatisch an den Steilwänden festhalten. In Wildsteig geht schon wieder der Mund vor Staunen auf: Die Wieskirche ist ein „vom Himmel gefallenes Kleinod“! Säulen und Kuppel sind im feinsten Rokoko gestaltet und das Deckenfresko wirft nur so mit kräftigen Farben um sich. Überall schimmert es golden in der lichtdurchfluteten Kirche. Die schönste Kirche Bayerns wurde gar zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt! Über das idyllisch an der Lech gelegene Lechbruck erreichen Sie am 7. Tag das Ostallgäu. Ihre letzte Wanderung führt Sie über den 1.055 m hohen Auerberg. Für den „knackigen“ Aufstieg können Sie sich mit einer zünftigen Brotzeit in der Gipfel-Wirtschaft belohnen. Aber Vorsicht: Bei dem berauschenden Panoramablick auf die steil emporschießenden Allgäuer Alpen hat schon so mancher das Kauen vergessen!


Reise-Steckbrief, Block 2: Marktoberdorf – Lindau-Insel
1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Marktoberdorf,
2. Tag: Marktoberdorf – Görisried (ca. 22 km, ca. 390 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf),
3. Tag: Görisried – Kempten (20 km, 210 Hm),
4. Tag: Kempten – Buchenberg (14 km, 370 Hm),
5. Tag: Buchenberg – Weitnau (17 km, 330 Hm),
6. Tag: Weitnau – Oberstaufen (18 km, 410 Hm),
7. Tag: Oberstaufen – Lindenberg (21 km, 370 Hm),
8. Tag: Lindenberg – Lindau-Insel (22 km, 210 Hm),
9. Tag: Abreise in Eigenregie von Lindau-Insel.

Über Berge und rauschende Flüsse & zu einem See wie ein Meer
Auf dem Weg nach Kempten wandern Sie auf der längeren von zwei Jakobsweg-Varianten, denn die ist landschaftlich reizvoller und bietet ein schönes Dorf als Etappenziel. Der Weg dorthin führt lange entlang der mäandernden Wertach, die mal tief ins Gestein eingegraben und dann wieder von lieblichen Auen umgeben dahinfließt. Kurz vor Görisried wird der Bergfluss gar auf einer Hängebrücke überquert. Entlang sattgrüner Almen mit grandiosen Panoramablicken auf die Allgäuer Alpen wandern Sie weiter nach Kempten. Schon die Römer hielten den Platz an der Iller für so gut, dass sie Cambodnum gründeten. Auf der anderen Uferseite befindet sich das mittelalterliche Kempten. Die engen Gassen der Altstadt, das schmucke Rathaus und die auf einem Hügel thronende Burghalde zeugen noch heute davon. Vorbei an der rauschenden Rottach und mit Fernblicken auf die Zugspitze geht es weiter nach Buchenberg. Jetzt sind Sie so richtig mittendrin im Allgäu, genauer gesagt in Oberschwaben. Die Landschaft wird immer bergiger und die Dörfer seltener. Umso intensiver ist das Naturerlebnis. Und so wandern Sie durch herrliche Wälder und entlang von Weiden und Getreidefeldern nach Weitnau. Wenn Sie keinen Käse mögen, haben Sie am 6. und 7. Tag schlechte Karten. Was die einen Jakobsweg nennen, nennen die anderen „Käseroute“. Und wenn man die Kühe auf den sattgrünen Almen grasen sieht, kann man sich gleich vorstellen, wie lecker der würzige Bergkäse schmeckt. Und damit es nicht bei der Vorstellung bleiben muss, laden auf dem Jakobsweg nach Lindenberg gleich zwei Sennereien zur deftigen Brotzeit ein. Ihre letzte Wanderung hält noch einmal alles bereit, was das Allgäu so schön macht: Dichte Wälder, herrlich grüne Almen, rauschende Bäche, urige Dörfer und kleine Kapellen säumen den Camino. Und in der Ferne türmen sich die Gipfel der Allgäuer Alpen auf, meistens sogar mit „Puderzuckerhaube“. Und dann liegt er vor Ihnen: Der Bodensee, groß wie ein Meer. Und mittendrin liegt die Insel Lindau, das Ziel des Jakobsweges. Und die gleicht einem Freilichtmuseum: Gotische Wehr- und Leuchttürme, das farbenfrohe Rathaus aus dem 15. Jh. und die engen Gassen mit den mittelalterlichen Bürgerhäusern versetzen einen auf Anhieb zurück in längst vergangene Zeiten.



Sie genießen gastliche Hotels, in denen man zur Ruhe kommt
Im Standardfall buchen wir für Sie mindestens 5 Nächte pro Block in Mittelklassehotels. Einige dieser Mittelklassehotels entsprechen nach unserer Meinung dem Standard von 3- bis 4-Sterne-Hotels, haben sich jedoch nicht offiziell klassifizieren lassen. Solche Hotels bezeichnen wir nachfolgend als Mittelklassehotels. Nur bei den nach offiziellem Standard zertifizierten Hotels und Gasthäusern geben wir die Anzahl der Sterne an. Die weiteren Nächte schlafen Sie in gepflegten Landgasthäusern und Landhotels mit Charme. Nur einmalig müssen wir im 2. Block und im Sinne einer harmonischen Etappenplanung auf ein eher einfach eingerichtetes, aber sauberes Landgasthaus zurückgreifen. Die weiteren Nächte verbringen Sie in gepflegten Landhotels. Bei Ihrer Reise verfügen alle Zimmer garantiert über ein privates Bad. Gastlichkeit und Sauberkeit sind bei Ihren Gastgebern selbstverständlich. Das Frühstück ist überall reichlich und wird in der Regel als Büfett und nur teilweise am Tisch gereicht.

Diese Anforderungen stellt der Münchner Jakobsweg
Ihre Tagesetappen sind im Mittel 20 km lang, bei durchschnittlich 300 Höhenmeter im Aufstieg im Laufe eines Tages. Sie orientieren sich mit den Beschreibungen des Wanderführer-Buches und dank der überwiegend guten Ausschilderung des Münchner Jakobsweges. Der Camino verläuft oft auf lokalen und überregionalen Wanderwegen. Hier und da müssen Bachläufe überquert werden, weshalb ein gewisses Maß an Trittsicherheit gefordert ist. Technische Schwierigkeiten bietet der Münchner Jakobsweg nicht. Auch Schwindelfreiheit wird nur bedingt gefordert. Selbstverständlich können Sie die Tagesetappen auch je nach Tagesverfassung mit dem Taxi und ortsabhängig auch mit Linienbussen (jeweils auf eigene Kosten) verkürzen.

So reisen Sie an und auch wieder ab
An- und Abreise erfolgen in Eigenregie. Die Start- und Zielorte unserer Blöcke Starnberg, Marktoberdorf und auch Lindau-Insel verfügen über einen Bahnhof mit Anschluss an das überregionale Netz. Fahrpläne und Bahntickets können auf www.bahn.de recherchiert und gebucht werden. Bei Anreise mit dem PKW sprechen Sie uns bitte bezüglich der Abstellmöglichkeiten an.

Was Sie noch zu dieser Reise von PURA wissen sollten
Es kann natürlich ganzjährig und insbesondere rund um die die Feiertage vorkommen, dass eines unserer Standardhotels bereits ausgebucht ist. Für solche Fälle behalten wir uns leichte Änderungen der Tagesetappen und Unterkünfte vor. Sollten gravierende Änderungen notwendig werden, halten wir zunächst immer Rücksprache mit Ihnen! Beachten Sie bitte auch, dass wir die reduzierten Preise ab 4 Teilnehmern nur gewähren, wenn für alle Reisenden nur ein Rechnungsempfänger angegeben wird.

28.08.2018 | C.G.

Wir gingen den Jakobsweg von Marktoberdorf bis Lindau.
Die Landschaft ist wunderschön, die Unterkünfte waren sehr gut bis gut.
Leider verläuft der Weg sehr oft auf geteerten Wegen.
Wir hätten uns mehr Wald- und Feldwege gewünscht.
Der Gepäcktransport klappte ausgezeichnet, die Wege sind gut markiert.



Karte
Unser Katalog "aktiv & pur 2019" befindet sich gerade im Druck.
Voraussichtlich Ende November werden wir Ihnen den brandaktuellen Katalog mit den Wander-, Pilger-, Trekking- und Radreisen per Post zusenden. Und dann heißt es auch für Sie blättern, träumen, buchen und losreisen!
Einige Reisen sind online bereits für 2019 aktualisiert und können nach Erhalt eines persönlichen Angebotes auch schon gebucht werden! Bis dahin verbleiben wir mit aktiven Grüßen aus Hamburg.

Ihr Team von PURA.
Katalog kostenlos anfordern!
Fordern Sie jetzt unseren aktuellen Ganzjahreskatalog mit über 100 ausführlich beschriebenen Wander-, Pilger-, Ski- und Radreisen an!
Anrede
Titel
Vorname
Nachname
Straße und Nr.
PLZ
Ort
Land
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert
Das Pura Team
Wir sind pura
  • Über 10 Jahre Erfahrung
  • Durchdachte Reisen
  • Kompetente Beratung
  • Innovative Aktivreisen
  • Transparente Preisgestaltung


Reise buchen Fragen zur
Reise stellen
Reise merken Reise als PDF
Vielen Dank!
Wir werden Ihre Frage in Kürze beantworten.
Name der Reise
Anrede
Vorname
Nachname
Email
Telefonnummer
Ihre Nachricht