• Übersicht
  • Beschreibung
  • Karte
  • Bilder
  • Kundenbewertung

Sierra Nevada: Wandern auf dem GR 7

Naturnahe Pfade, das milde Klima und die fruchtbare Landschaft in Kombination mit handverlesenen Landhotels ergeben eine besonders genussvolle Trekkingreise. Erleben Sie auf 6 Wanderungen entlang dem Fernwanderweg GR-7 die berühmten weißen Dörfer der südlichen Sierra Nevada. 8 Tage inkl. Gepäcktransport ab EUR 598


Reiseverlauf

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Válor,
2. Tag: Válor – Mecina Bombarón (ca. 11½ km, ca. 610 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf),
3. Tag: Mecina Bombarón – Lobras (16 km, 590 Hm),
4. Tag: Lobras – Trevélez (14½ km, 890 Hm),
5. Tag: Trevélez – Portugós (15 km, 530 Hm),
6. Tag: Portugós – Pampaneira (14 km, 550 Hm),
7. Tag: Pampaneira – Lanjarón (19 km, 290 Hm),
8. Tag: Abreise in Eigenregie von Lanjarón.


Termine & Preise

Preise 2019 pro Person in Euro
Anreise täglich möglich im Zeitraum 01.03. - 31.10.19
(Über Ostern und 01.05.19 höhere Preise möglich - bitte anfragen)
Beste Reisezeit: April - Mai und September - Oktober

DZEZ
Bei 1 Teilnehmer - 1.058
Bei 2 Teilnehmern 678 884
Bei 3 Teilnehmern 638844
Bei 4 Teilnehmern 598 804


Zuschläge

Taxi-Transfer (1-4 Personen), pauschal in Euro

Granada Flughafen – Válor 250
Lanjarón – Granada-Stadt 115


Leistungen

  • ✓ 7 Übernachtungen inkl. Frühstück in gepflegten Hotels mit Charme und guter Lage am GR-7
  • ✓ 1 detailliertes Reiseinfo-Paket pro Zimmer (inkl. 1 Satz Wanderkarten im Maßstab 1 : 20.000 mit eingezeichneter Route und ergänzenden Kurzbeschreibungen, 1 PURA Sprachführer Deutsch-Spanisch, GPS-genaue Hotellagepläne, 1 kompakte Buchungsübersicht mit allen Adressen)
  • ✓ Zuverlässiger Gepäcktransport für 1 Gepäckstück pro Person à max. 20 kg von Hotel zu Hotel, Strecke Válor – Lanjarón
  • ✓ Notfall-Assistenz: Unser englisch- und teilweise deutschsprachiges Service-Team in Spanien steht Ihnen telefonisch an 7 Tagen pro Woche zur Seite

Reise-Code: HTSN
Veranstalter: pura - aktiv reisen
Teilnehmer: min. 1

Sierra Nevada: Wandern auf dem GR 7

Ein Traum in Weiß und Grün, so ließe sich die Landschaft der „Alpujarra Alta“ beschreiben. Naturnahe Pfade, das milde Klima und die einzigartige Berglandschaft in Kombination mit handverlesenen Landhotels ergeben eine besonders genussvolle Trekkingreise. Erleben Sie auf 6 Wanderungen die berühmten weißen Dörfer Trevélez, Pampaneira und Bubión und die blühenden Obst- und Gemüsegärten am Südrand des Nationalparks Sierra Nevada. Für Ihren maximalen Wandergenuss ist unser zuverlässiger Gepäcktransport bereits inklusive.

Reise-Steckbrief
1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Válor,
2. Tag: Válor – Mecina Bombarón (ca. 11½ km, ca. 610 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf),
3. Tag: Mecina Bombarón – Lobras (16 km, 590 Hm),
4. Tag: Lobras – Trevélez (14½ km, 890 Hm),
5. Tag: Trevélez – Portugós (15 km, 530 Hm),
6. Tag: Portugós – Pampaneira (14 km, 550 Hm),
7. Tag: Pampaneira – Lanjarón (19 km, 290 Hm),
8. Tag: Abreise in Eigenregie von Lanjarón.   

Von Olivenbäumen und von erfrischenden Farbtupfern (1. - 3. Tag)
Válor ist eines der für diese Region so typischen weißen Dörfer: Die weiß getünchten Fassaden der Häuser schmiegen sich an den Hang. Begrünte Terrassen und die bunt geschmückten Blumentöpfe sorgen für erfrischende Farbtupfer in den engen Gassen. Durch die terrassierte Landschaft mit Obst- und Olivenbäumen führt Sie der GR-7 im Wechsel auf Schotterpisten, Straßen und Saumpfaden nach Mecina Bombarón. Das grüne Tal von Bérchules erreichen Sie am 3. Tag. Der plätschernde Rio begleitet dann Ihren Weg bis kurz vor den Weiler Lobras.

Über ein grünes Hochtal und baumelnde Schinkenkeulen (4. - 5. Tag)
Auf Saumpfaden geht es im steten Aufstieg bis auf eine Passhöhe in 1.800 m, wo sich das gesamte Landschaftsbild schlagartig ändert. Das erfrischend grüne Hochtal von Trevélez bietet auf beiden Talseiten Wälder und Obstgärten und mittendrin einen rauschenden Bergbach. Das Dorf Trevélez gilt als die spanische Hauptstadt des Serrano-Schinkens. Die von den Decken baumelnden (luftgetrockneten) Schinkenkeulen mögen für Vegetarier ein gewöhnungsbedürftiger Anblick sein, Fleischfreunden hingegen werden sie das „Wasser im Munde zusammenlaufen“ lassen. Über einen langen und absteigenden Saumpfad parallel zum Hang wird am 5. Tag Busquístar erreicht. Der Ort gilt genau wie sein „Nachbar“ Portugós als besonders schönes weißes Dorf gilt. Die terrassierten Obstgärten und die flachen, weiß getünchten Häuser lassen den maurischen Einfluss hier besonders deutlich hervorstechen.

Zu den Prachtexemplaren von weißen Dörfern (6. - 8. Tag)

Die dritte „Perle“ des Poqueira-Tals ist, neben Bubión und Pampaneira, das Dorf Capileira. Damit Sie auch dieses Prachtexemplar von weißem Dorf kennen lernen, haben wir Ihnen am 6. Tag eine kleine Abweichung vom GR-7 eingeplant. Zudem gilt der Abstieg von Capileira durch die Obstbaum-Terrassen der Poqueira-Schlucht als eine der schönsten Wanderungen der Sierra Nevada. Am 7. Tag lädt mit Soportujár wieder eines der typischen weißen Dörfer zur Rast ein, ehe der GR-7 in das Hochtal des Rio Chico schwenkt. Hier finden sich in den Wäldern noch Restbestände der seltenen Pyrenäen-Eiche. Entlang von duftenden Gärten mit Mandel-, Orangen- und Maulbeerbäumen führt Sie der letzte Abstieg dann nach Lanjarón.

Anforderungsprofil
Der GR-7 ist überwiegend gut markiert und verläuft zu über 70 % auf naturnahen Pfaden und Schotterpisten. Dank unserer detaillierten Wanderkarten mit eingezeichneter Route sollte eine Orientierung durchweg gut möglich sein. Kletterpfade sind im Standardverlauf nicht enthalten, sehr wohl aber einige kräftige An- und Abstiege, was aufgrund des losen Untergrunds ein gewisses Maß an Trittsicherheit bedingt. Wander-Erfahrung wird vorausgesetzt. Zur Verständigung in den Hotels werden Englisch- und zum Teil Spanischkenntnisse benötigt.

Ihre Hotels
Drei Unterkünfte gehören der 3-Sterne-Kategorie an, zwei der 1- bis 2-Sterne-Kategorie und zwei Unterkünfte sind nicht klassifiziert. Lassen Sie sich nicht von den Sternen leiten, denn für die Reise haben wir ausschließlich besondere „Casas Rurales con Encanto“, also Landhäuser mit besonderem Charme, für Sie ausgewählt. Alle Casas sind sehr gepflegt, liegen in den genannten Etappenorten und bieten teilweise einen kleinen Außenpool. Ihre Zimmer verfügen natürlich alle garantiert über ein privates Bad.

Gut zu wissen
An- und Abreise erfolgen in Eigenregie. Zwischen Válor und Granada verkehren mind. drei und zwischen der Kleinstadt Lanjarón und Granada täglich mehrere Busse. Als Flughäfen empfehlen sich Granada, Málaga und mit Einschränkungen Almería. Gern buchen wir Ihnen einen passenden Flug und Flughafentransfers oder beraten Sie zu den Anreisemöglichkeiten.

15.12.2014 | Jutta

Gut organisiert. Wanderweg ist gut ausgeschildert und bietet schöne Naturerlebnisse. Machen!



Karte
Unser Katalog "aktiv & pur 2019" befindet sich gerade im Druck.
Voraussichtlich Ende November werden wir Ihnen den brandaktuellen Katalog mit den Wander-, Pilger-, Trekking- und Radreisen per Post zusenden. Und dann heißt es auch für Sie blättern, träumen, buchen und losreisen!
Einige Reisen sind online bereits für 2019 aktualisiert und können nach Erhalt eines persönlichen Angebotes auch schon gebucht werden! Bis dahin verbleiben wir mit aktiven Grüßen aus Hamburg.

Ihr Team von PURA.
Katalog kostenlos anfordern!
Fordern Sie jetzt unseren aktuellen Ganzjahreskatalog mit über 100 ausführlich beschriebenen Wander-, Pilger-, Ski- und Radreisen an!
Anrede
Titel
Vorname
Nachname
Straße und Nr.
PLZ
Ort
Land
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert
Das Pura Team
Wir sind pura
  • Über 10 Jahre Erfahrung
  • Durchdachte Reisen
  • Kompetente Beratung
  • Innovative Aktivreisen
  • Transparente Preisgestaltung


Reise buchen Fragen zur
Reise stellen
Reise merken Reise als PDF
Vielen Dank!
Wir werden Ihre Frage in Kürze beantworten.
Name der Reise
Anrede
Vorname
Nachname
Email
Telefonnummer
Ihre Nachricht