PURA/Benediktweg B2: Mandela – Cassino
Nach Oben

Benediktweg B2: Mandela – Cassino

 
Einfach nur schön! So lässt sich der Benediktweg auf dem Abschnitt von Mandela nach Cassino am Besten beschreiben. Hier folgen die Highlights Schlag auf Schlag: Entlang des plätschernden Bergflusses Aniene erreichen Sie die Pilgermetropole Subiaco: Die Burg der legendären Papst-Familie Borgia, das sich kühn an die Steilwand schmiegende Kloster San Benedetto und einer der schönsten Glockentürme Italiens verwöhnen hier Ihre Augen. Weiter geht es auf aussichtsreichen Wegen durch die überbordend grünen Berge. Dessen Hügelkuppen werden mit mittelalterlichen Prachtdörfern wie Arpino und Collepardo geschmückt. Den würdigen Schlusspunkt markiert die über tausendjährige Abtei Montecassino, welche oberhalb der Stadt Cassino das Tal dominiert. Das müssen Sie erlebt haben!

Etappenplan

Benediktweg: Etappenplan Mandela – Montecassino
1. Tag: Anreise in Eigenregie zum Bahnhof Mandela-Sambuci und Transfer zum Hotel,
2. Tag: Mandela – Agosta (ca. 19 km, ca. +110/-160 Höhenmeter im Auf- und Abstieg im Tagesverlauf) und Busfahrt (Ticket nicht inklusive) oder Anschluss-Wanderung (+11 km, +100 Hm) nach Subiaco,
3. Tag: Tag zur freien Verfügung in Subiaco oder Busfahrt retour (Ticket nicht inklusive) und Fortsetzung der Wanderung ab Agosta,
4. Tag: Subiaco – Trevi nel Lazio (21 km, +690/-310 Hm),
5. Tag: Trevi nel Lazio – Collepardo (22 km, +670/-890 Hm),
6. Tag: Collepardo – Scifelli (23 km, +710/-950 Hm),
7. Tag: Scifelli – Arpino (25 km, +520/-390 Hm, Etappe kann in Isola del Liri um ca. 6 km verkürzt werden),
8. Tag: Arpino – Roccasecca (18 km, +410/-590 Hm) und nachmittags Transfer zum Kloster Montecassino, dann Fahrt im Linienbus (Ticket nicht inklusive) oder Abstiegswanderung (8 km, -460 Hm) zum Hotel in Cassino,
9. Tag: Abreise in Eigenregie aus Cassino.


Diese Anforderungen erwarten Sie auf dem Benediktweg
Bei durchschnittlich 20 km langen Etappen wandern Sie im steten Auf und Ab durch das grüne Mittelgebirge. Der Benediktweg ist überwiegend gut ausgeschildert; mithilfe des englischsprachigen Wanderführer-Buches (alternativ auch im Original auf Italienisch) inkl. Wegbeschreibungen und Karten im Maßstab 1 : 50.000 sollte die Orientierung gut möglich sein. Auf Wunsch halten wir auch Detailkarten im Maßstab ab 1 : 25.000 und kleiner als PDF zum Selbstausdruck für Sie bereit. Eine gute Grundkondition, Wander-Erfahrung und die Fähigkeit, sich mittels Karten zu orientieren, setzen wir bei Ihnen voraus.

Gut zu wissen
An- und Abreise erfolgen in Eigenregie. Zwischen Mandela und Rom fahren mehrere Busse und Bahnen täglich (60 - 90 min Fahrzeit). Von Cassino können Sie mit dem Bus und der Bahn in jeweils ein bis zwei Stunden Fahrzeit nach Rom fahren. Gern vermitteln wir Ihnen einen Flug und beraten Sie zu den Anreisemöglichkeiten.

Jetzt Angebot anfordern

Leistungen, Termine & Preise

Diese Reiseleistungen garantiert PURA Ihnen im Block 2 der Bendiktweg-Reise
  • 8 Übernachtungen inkl. Frühstück in einer einfachen und gepflegten Pension (1x), in guten Landhotels (4x) sowie in 3-Sterne-Hotels (3x); alle mit privatem Bad im Zimmer
  • 1 Taxitransfer, zur Überbrückung von intensivem Straßen-Abschnitt
  • 1 Hoteltransfer vom Bahnhof in Mandela am Anreisetag
  • Zuverlässiger Gepäcktransport für 1 Gepäckstück à max. 18 kg pro Person von Hotel zu Hotel, Strecke Mandela – Cassino
  • 1 detailliertes Reiseinfo-Paket pro Zimmer (inkl. englischsprachigem Wanderführer-Buch, Stadtplan der Großstädte, GPS-genauer Lageplan pro Hotel, Kompakte Buchungsübersicht mit allen Anschriften)
  • Notfall-Assistenz: Unser englisch- und teilweise deutschsprachiges Team in Umbrien steht Ihnen telefonisch zur Verfügung
  • 1 Pilgerpass pro Person


Ihre Hotels
Sie übernachten einmalig einer einfachen und gepflegten Pension, vier Mal in guten Landhotels sowie drei Mal in Hotels der 3-Sterne-Kategorie. Alle Hotels liegen am oder in unmittelbarer Nähe zum Benediktweg. Die Zimmer verfügen alle garantiert über ein eigenes Bad bzw. Dusche und WC.


Termine
Anreise täglich möglich. Ganzjährig buchbar. Beste Reisezeit: Mitte April - Juni und September - Oktober Preise
Alle Preise pro Person in Euro
Preis ab 2 Reisenden DoppelzimmerEinzelzimmerAlleinreisenden-Zuschlag
01.01.2020 - 31.12.2020768 €978 €256 €
 
Reisecode:
WTCB02
Veranstalter:
PURA e.K.
Teilnehmer: ab
1
   
 

Karte vom Südteil des Benediktwegs

 

Klima am Benediktweg

Das Wetter auf dem Benediktweg können wir leider nicht vorhersagen. Mithilfe des Klimadiagramms von Arpino können wir Ihnen zumindest zeigen, wann sie die besten Voraussetzungen für wandertaugliches Wetter auf dem Benediktweg haben. Das Bergdorf Arpino liegt etwa in der Mitte des südlichen Benediktweg-Abschnittes. Das Klima-Diagramm von Arpino zeigt die durchschnittlichen Niederschlagsmengen (gelbe Balken) sowie die durchschnittlichen Tageshöchst- (rote Linie) und Tagestiefst-Temperaturen (blaue Linie) eines Monats.

Anhand der Regenmengen (gelb) kann man gut erkennen, dass die Wintermonate niederschlagsreich und die Sommermonate eher trocken sind. Mit Tageshöchsttemperaturen um und bei 30 Grad besteht die Gefahr von großer Hitze von (Mitte) Juni bis Ende August. Die durchschnittlichen Tagestiefsttemperaturen liegen auch von Dezember bis Februar noch über 4 Grad Celsius. Zwar sind Nachtfröste in den Wintermonaten nicht ungewöhnlich, anhaltende Schneefälle allerdings schon.

Anhand des "Durchschnittsklimas" können wir Ihnen die Zeiträume Mitte April bis Mitte Juni und September bis Mitte Oktober für Wanderungen auf dem Benediktweg empfehlen, denn: Dann ist die Regentätigkeit verhältnismäßig gering und die durchschnittlichen Tagestemperaturen sind weder zu heiß, noch zu kalt zum Wandern.

 

Wanderungen und Fotos

 
1. - 5. Tag

Über ein Kloster in einer Steilwand & und zu einer thronenden Abtei

Mit wenig Steigungen, dafür aber lange Zeit parallel zum plätschernden Fluss Aniene führt Sie der Benediktweg von Mandela bis an den Fuß des schönen Bergdorfes Agosta. Dort haben Sie dann zwei Möglichkeiten: Entweder Sie gehen 12 km weiter oder Sie nehmen den öffentlichen Bus (Fahrzeit etwa 15 min, ca. € 3 pro Person) nach Subiaco, wo Sie die nächsten beiden Nächte verbringen. Viel Zeit in Subiaco zu haben ist sinnvoll, gibt es dort doch eines der ganz großen Highlights des Benediktwegs zu sehen: In einer einzigartigen Bauweise schmiegt sich das Kloster San Benedetto (Sacro Speco) an die Steilwand oberhalb des „Heiligen Tals“. Hier verschmelzen mehr als tausend Jahre Geschichte, Spiritualität und Kunst mit dem überbordenden Grün der umgebenden Natur. Nur einen Kilometer weiter folgt mit dem Kloster Santa Scolastica das älteste der von Benedikt selbst gegründeten Klöster und wartet mit einem der schönsten Glockentürme Italiens auf. Obendrein thront oberhalb des Dorfes die Burg der legendären Borgia-Familie, aus der zwei Päpste hervorgingen. Wie aus dem gemächlich plätschernden Aniene zunehmend ein rauschender Bergbach wird, erleben Sie dann auf Ihrer Wanderung zum idyllischen Bergdorf Trevi nel Lazio. (F)
Die Rocca Abbaziale thront oberhalb von Subiaco
Über die mittelalterliche Franziskus-Brücke führt der Benediktweg in Subiaco
Das Kloster San Benedetto bei Subiaco
Blick auf Subiaco und die grünen Simbruini-Berge
Die Rocca Abbaziale thront oberhalb von Subiaco und diente der legendären „Papst-Familie“ der Borgia phasenweise als Wohnsitz.
Die Rocca Abbaziale thront oberhalb von Subiaco
Über die mittelalterliche Franziskus-Brücke führt der Benediktweg in Subiaco.
Über die mittelalterliche Franziskus-Brücke führt der Benediktweg in Subiaco
In einzigartiger Weise schmiegt sich das Kloster San Benedetto in Subiaco an den Steilhang am Rande von Subiaco.
Das Kloster San Benedetto bei Subiaco
Mit einem letzten Rückblick auf Subiaco geht es weiter durch die überbordend grünen Simbruini-Berge.
Blick auf Subiaco und die grünen Simbruini-Berge
-->
Die Rocca Abbaziale thront oberhalb von Subiaco und diente der legendären „Papst-Familie“ der Borgia phasenweise als Wohnsitz.
Die Rocca Abbaziale thront oberhalb von Subiaco
Über die mittelalterliche Franziskus-Brücke führt der Benediktweg in Subiaco.
Über die mittelalterliche Franziskus-Brücke führt der Benediktweg in Subiaco
In einzigartiger Weise schmiegt sich das Kloster San Benedetto in Subiaco an den Steilhang am Rande von Subiaco.
Das Kloster San Benedetto bei Subiaco
Mit einem letzten Rückblick auf Subiaco geht es weiter durch die überbordend grünen Simbruini-Berge.
Blick auf Subiaco und die grünen Simbruini-Berge
6. - 10. Tag

Über geschichtsträchtige Dörfer zum Montecassino

Am 5. Tag geht es weiter über die verschwenderisch grünen Berge. Dabei fühlt man sich fast zwangsläufig in längst vergangene Zeiten zurückversetzt: Erst passiert der Benediktweg den Arco de Trevi, einen steinernen Bogen aus römischer Zeit, der mitten im Wald steht. Und mit dem Etappenziel Collepardo erleben Sie ein mittelalterliches Bilderbuch-Dorf. Natur und Kultur auf höchstem Niveau bieten auch die weiteren Etappen. Umgeben von dichten Wäldern und in luftiger Höhe gelegen, erwartet Sie mit der Kartause von Trisulti am 6. Tag eines der schönsten Klöster Mittelitaliens. Und ein Paradebeispiel der italienischen Gotik sehen Sie tags darauf mit der Zisterzienserabtei von Casamari. Einige Stunden später können Sie einen Abstecher in die Altstadt von Isola di Liri vornehmen. Dort fallen die beiden Arme des Liri-Flusses als Wasserfälle über 20 Meter tief; ein seltenes und ausgesprochen malerisches Spektakel inmitten einer Altstadt! Arpino gehört wieder in die Kategorie geradezu unwirklich schöner Bergdörfer, deren Häuser sich akrobatisch entlang des Bergkammes winden und obendrein noch von der antiken Akropolis überragt werden. Durch eine spektakuläre Schlucht mit wilder Natur führt Sie die letzte Wanderung nach Roccasecca, dem Geburtsort des hl. Thomas von Aquin. Der würdige Schlusspunkt des Pilgerweges ist die beeindruckende und über tausendjährige Abtei Montecassino, welche oberhalb der Stadt Cassino das Tal dominiert und in welcher der hl. Benedikt seinen Lebensabend verbrachte. (F)
Wanderer in den Simbruini-Bergen
Die Kapelle Madonna delle Cese kurz vor Collepardo
Wasserfall im Zentrum von Isola di Liri
Die Abtei Montecassino oberhalb der Kleinstadt Cassino
In Montecassino endet der Benediktweg!
Nur 60 km Luftlinie von Rom entfernt bieten die Simbruini-Berge Natur pur!
Wanderer in den Simbruini-Bergen
Kurz vor Collepardo passiert der Benediktweg die Kapelle Madonna delle Cese.
Die Kapelle Madonna delle Cese kurz vor Collepardo
Ein seltenes Schauspiel bietet das Städtchen Isola di Liri, hat es doch ausgerechnet diesen malerischen Wasserfall zu seinem Zentrum erhoben.
Wasserfall im Zentrum von Isola di Liri
Die über 1.000jährige Abtei Montecassino thront oberhalb der Kleinstadt Cassino.
Die Abtei Montecassino oberhalb der Kleinstadt Cassino
Hier verbrachte der Hl. Benedikt seinen Lebensabend und hier endet auch der Benediktweg! Und wann werden Sie hier stehen?
In Montecassino endet der Benediktweg!
-->
Nur 60 km Luftlinie von Rom entfernt bieten die Simbruini-Berge Natur pur!
Wanderer in den Simbruini-Bergen
Kurz vor Collepardo passiert der Benediktweg die Kapelle Madonna delle Cese.
Die Kapelle Madonna delle Cese kurz vor Collepardo
Ein seltenes Schauspiel bietet das Städtchen Isola di Liri, hat es doch ausgerechnet diesen malerischen Wasserfall zu seinem Zentrum erhoben.
Wasserfall im Zentrum von Isola di Liri
Die über 1.000jährige Abtei Montecassino thront oberhalb der Kleinstadt Cassino.
Die Abtei Montecassino oberhalb der Kleinstadt Cassino
Hier verbrachte der Hl. Benedikt seinen Lebensabend und hier endet auch der Benediktweg! Und wann werden Sie hier stehen?
In Montecassino endet der Benediktweg!
Jetzt Angebot anfordern
 

Kundenmeinungen zum Benediktweg bei PURA

Wir von PURA sind natürlich von der Qualität der Reise überzeugt. Was unsere Kunden meinen, erfahren Sie hier:
Zu dieser Reise gibt es noch keine Bewertungen.
Zu dieser Reise gibt es noch keine Bewertungen.
 

Den Benediktweg anfragen

Für Ihr "Persönliches Angebot von PURA" benutzen Sie jetzt das Anfrageformular!
Es ist ganz einfach: Teilen Sie uns Ihr Reisedatum, die benötigte Anzahl an Doppel- und Einzelzimmern und Ihre weiteren Wünsche mit. Sie erhalten dann ein detailliertes Angebot mit verbindlichen Preisen und allen wichtigen Informationen zu Ihrer Pauschalreise!

Felder ausfüllen, Angebot anfordern und schon bald ein Angebot zur Reise
"Benediktweg B2: Mandela – Cassino" erhalten:
Angebot anfordern!