PURA/Märchenhafter Rhein-Jakobsweg
Nach Oben

Märchenhafter Rhein-Jakobsweg

 
Ein Jakobsweg, der entlang einer der schönsten Flusslandschaften Europas verläuft und dazu noch gut 15 mittelalterliche Burgen und Schlösser streift? Zugegeben - das klingt märchenhaft, ist in der Realität aber noch besser: Im Unterschied zum mittelalterlichen Pilger genießen Sie nämlich unseren zuverlässigen Gepäcktransport und schlafen in ausgesuchten Mittelklasse-Hotels. Da bleibt Zeit und Ruhe, die ganze Schönheit des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal auszukosten.

Etappenplan


Rhein-Jakobsweg, Koblenz – Bingen: Ihre Etappen

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Koblenz
2. Tag: Koblenz – Rhens (ca. 18 bzw. 20 km, ca. 400 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf)
3. Tag: Rhens – Bad Salzig (16 km, 380 Hm)
4. Tag: Bad Salzig – St. Goar (17 km, 450 Hm)
5. Tag: St. Goar – Bacharach (23 km, 510 Hm)
6. Tag: Bacharach – Trechtingshausen (19 km, 630 Hm)
7. Tag: Trechtingshausen – Bingen (15 km, 540 Hm)
8. Tag: Abreise in Eigenregie von Bingen 


Diese Anforderungen erwarten Sie 
Ihre Wanderetappen sind durchschnittlich 18 km lang, wobei im Mittel knapp 500 Höhenmeter im Aufstieg pro Tag (kumuliert) zu absolvieren sind. So ergeben sich Nettogehzeiten von etwa fünf bis sechs Stunden pro Tag. Der Rhein-Camino verläuft größtenteils auf naturnahen, zum Teil auch steilen Wegen und Pfaden. Eine gute Grundkondition und ein gewisses Maß an Trittsicherheit werden vorausgesetzt.


Gut zu wissen

An- und Abreise erfolgen in Eigenregie. Sowohl Koblenz als auch Bingen sind mit der Bahn (Fahrpläne unter www.bahn.de) und dem PKW gut erreichbar. Sie können diese Reise im Reisezeitraum 05.04.19 - 27.10.19 buchen und nach eigenem Wunsch täglich antreten! Bitte teilen Sie uns mit Ihrer Anfrage Ihr gewünschtes Reisedatum so exakt wie möglich mit! Unser Angebot wird umfassende Informationen rund um Ihre Reise, zu den Bedingungen und zu Ihren Rechten bei dieser Pauschalreise enthalten!

Jetzt Angebot anfordern

Leistungen, Termine & Preise


Diese Leistungen garantiert PURA Ihnen:
  • 7 Übernachtungen inkl. Frühstück in gepflegten 2-Sterne-Hotels und -Gasthäusern (3x) und guten 3-Sterne-Hotels (4x)
  • Inkl. Tourismus-Abgaben. Die „Bettensteuer“ in den betreffenden Hotels der Reise übernimmt PURA für Sie
  • Zuverlässiger Gepäcktransport für 1 Gepäckstück pro Person à max. 20 kg von Hotel zu Hotel, Strecke Koblenz – Bingen
  • 1 detailliertes Reiseinfo-Paket pro Zimmer (Wanderführerbuch, Stadtplan von Koblenz und Bingen, GPS-genauer Lageplan pro Hotel, kompakte Buchungsübersicht mit allen Adressen)
  • 1 Pilgerpass pro Person


Termine
Anreise täglich möglich im Reisezeitraum 05.04.19 - 27.10.19
Beste Reisezeit: Ende April - Mitte Oktober

Preise
Alle Preise 2019 pro Person in Euro
Preis ab 2 Reisenden DoppelzimmerEinzelzimmerAlleinreisenden-Zuschlag
05.04.2019 - 27.10.2019538 €716 €106 €



Reisecode:
WTRC
Veranstalter:
PURA e.K.
Teilnehmer: ab
1
Jetzt Angebot anfordern
 

Karte des Rhein-Jakobsweges

 

Wann ist die beste Reisezeit?

Natürlich können wir das Wetter nicht voraussagen, aber wir können Ihnen eine Wettergrafik von Bacharach präsentieren. Sie erreichen Bacharach an Tag 5 Ihrer Wanderreise, sodass es ich inmitten Ihrer Route befindet und repräsentativ für die Wetterdaten ist. Auf der Wettergrafik sind die durchschnittlichen, monatlichen Tageshöchst- (rote Linie) und Tagestiefst- (blaue Linie) Temperaturen sowie die durchschnittlichen Niederschlagsmengen in Millimeter pro Quadratmeter (gelbe Balken) abgebildet.

Anhand der Niederschlagsmengen können Sie sehr schön sehen, dass das ganze Jahr etwas regenreich sind, die Niederschlagsmengen aber insgesamt erträglich sind. Selbst die Hochsommermonate Juli und August sind mit maximalen Tagestemperaturen von bis zu 24 Grad im Mittel sehr wandertauglich. In den Wintermonaten November bis März ist immer wieder mit Kälteeinbrüchen und Schneefall zu rechnen, da die durchschnittlichen Tagestiefsttemperaturen (in der Regel sind das die Temperaturen bei Nacht) auf bis zu -2 Grad sinken.


Aufgrund der Wetterdaten von Bacharach können wir Ihnen eine Pilgerreise auf dem Rhein-Jakobsweg im Zeitraum von Ende April bis Mitte Oktober empfehlen. In diesem Zeitraum sind die mittleren Regenmengen moderat und die maximalen Tagestemperaturen sind im Mittel verhältnismäßig warm.

 

Ihre Wanderungen im Detail

 
1. - 4. Tag

Vom schönsten Schloss & über einen kuriosen Blick

Von Ihrem 3-Sterne-Hotel in Koblenz wandern Sie auf kürzestem Weg zum Rhein-Camino oder machen noch einen 2 km langen „Schlenker“ über das Deutsche Eck. Dort, wo die Mosel in den Rhein mündet, grüßt vom anderen Rheinufer die mächtige Festung Ehrenbreitstein. So oder so schlendern Sie dann durch die Parkanlagen der Rheinpromenade und wandern hoch zum Rittersturz. Bei der Entscheidung, die deutsche Verfassung „Grundgesetz“ zu nennen, war wohl Weitblick gefragt, denn den gibt es am Rittersturz-Denkmal par excellence! Geradezu märchenhaft ist das Romantik-Schloss Stolzenfels. Das wohl schönste Schloss im Mittelrheintal streifen Sie auf halber Strecke nach Rhens. Bei der Wahl des deutschen Königs im 14. Jh. war wohl auch Weitblick gefragt. Denn der Königsstuhl oberhalb von Rhens ist nicht nur ein außergewöhnliches Bauwerk, sondern bietet obendrein ein fantastisches Rheinpanorama. Ihre zweite Wanderung wird dann so richtig märchenhaft. Von der Hangkante genießen Sie erst herrliche Fernblicke auf die prächtige Marksburg und erreichen dann ein Kuriosum: Vom Aussichtspunkt „Vierseenblick“ sieht der sich windende Rhein aus, als wären es vier Seen. Kurz darauf haben Sie die schönste Rheinschleife dann noch mal in voller Pracht vor sich. Die mondäne Rheinpromenade von Boppard ist der ideale Ort für eine Mittagsrast. Wieder oben und entlang der Hangkante wandernd, werden Sie Zeuge eines historischen Bruderduells: Burg Sterrenberg und Burg Liebenstein stehen sich auf der anderen Rheinseite unversöhnlich gegenüber. Am Etappenziel Bad Salzig erleben Sie die „Feindlichen Brüder“ dann noch mal im Widerschein der untergehenden Sonne. Einfach märchenhaft! Natur pur und berauschende Rheinblicke verspricht die dritte Wanderung. Auf herrlichen Naturpfaden sowie Wald- und Feldwegen pilgern Sie den ganzen Tag oberhalb des Rheins. Planen Sie gleich ein bisschen mehr Zeit ein! Denn die Augen können sich am geradezu berauschenden Rheinpanorama nicht satt genug sehen. Kurz vor dem Etappenziel öffnet sich dann auch noch der Mund vor lauter Staunen: Unter Ihnen präsentiert sich - mit wehenden Fahnen bestückt - die gewaltige Burg Rheinfels. Ihr zu Füßen liegen das mittelalterliche Prachtstädtchen St. Goar und der mäandernde Rhein.
5. - 8. Tag

Über den Grund für auf Grund laufende Schiffe & zum „Mäuse-Zoll“

Die vierte Wanderung steht ganz im Zeichen legendärer Frauen. Oberhalb von St. Goar haben Sie die Rheinschleife um den steil emporragenden Loreleyfelsen genau vor sich. Die atemberaubend schöne Loreley soll sich ihr goldenes Haar bevorzugt auf diesem Felsen gekämmt haben. Kein Wunder also, dass bei so viel Ablenkung die Schiffe gleich reihenweise auf Grund liefen. In Oberwesel thront die Schönburg geradezu artistisch auf dem steilen Felsen. Nicht nur die Schönheit der Burg, sondern auch die der sieben bezaubernden Schwestern, die hier wohnten, ist legendär, lockten sie doch allzu liebestolle Adelsmänner an, um sie dann zu narren. Im gemütlichen Fachwerk-Städtchen Bacharach können Sie sich dann von so viel Anmut bei einem Glas Riesling erholen! Stahleck, Sooneck und Hohneck sind nur drei von fünf Burgen, die Sie auf Ihrer Wanderung nach Trechtingshausen streifen. Was eckig klingt, kommt eher rund daher, nimmt das Auge doch vor allem die meist runden Burgtürme der mittelalterlichen Festungsanlagen wahr. Und wandert der Blick weiter, dann machen die idyllischen Rhein-Inseln und die grünen Weinberge im Hintergrund die Szenerie so richtig rund. Die finale Wanderung steht ganz im Zeichen des lieben Geldes! Gnadenlose Raubritter benutzten - welch Hohn - die Burg Reichenstein als ihren Rückzugsort. Um sie im Zaum zu halten (und die eigenen Einnahmen zu sichern), beschloss der Mainzer Bischof, in Sichtweite die Burg Rheinstein zu erbauen. Gut, dass der Jakobsweg erst einmal in die dichten Wälder des Hinterlandes schwenkt, sonst wäre Ihnen bald ganz schwindelig vor lauter Burgen und Sagen. Bei Bingen kommt der Camino zurück zum Rhein. Die historische Zollstation liegt hier idyllisch auf einer Rheininsel und heißt bezeichnenderweise „Mäuseturm“. Und damit sich wirklich niemand vor dem Bezahlen drücken konnte, bildeten Burg Ehrenfels auf der anderen Rheinseite und die über Bingen thronende Burg Klopp die formvollendete Zollbarriere!
Jetzt Angebot anfordern
 

Das sagen unsere Kunden

Wir von PURA sind natürlich von der Qualität der Reise überzeugt. Was unsere Kunden meinen, erfahren Sie hier:
Durchschnittliche Bewertung:
2 Bewertungen
4 / 5
 

Ich bin im Großen und Ganzen mit der Reise zufrieden. Bemängelt muss ich das Landgasthaus in Trechtingshausen, das Badezimmer war nicht sauber auße...

rdem in diesem Haus die Sicherheit der Gäste ist ein Fremdwort, weil gab es keine Sicherheitskennzeichnung für Flucht- und Rettungswege sowie keine Feuerlösche! Das Hotel in Rhens (drei Sterne) ohne Aufzug und die Gäste müssen selbst durch das verwinkelte Gebäude die Koffer tragen. Kommentar von PURA: Wir bedauern die Unannehmlichkeiten in Trechtinghausen. Sauberkeit ist uns sehr wichtig! Wenn die Putzkolonne nicht gut gearbeitet hat, dann sollten Sie das bestenfalls an Ort und Stelle sofort im Hotel rügen. In so einem Fall muss nachgeputzt werden oder Sie müssen ein neues Zimmer erhalten. Wir werden uns die Badezimmer bei unserer nächsten Vor-Ort-Begehung sehr genau angucken.

Weiterlesen
Andreas
 

War eine sehr schöne Reise. Tolle Landschaft, überwiegend gute Hotels, Gepäcktransport hat auch immer geklappt. Leider hatten wir ein bisschen Pech...

mit dem Wetter, aber da könnt ihr ja nichts für. Kann PURA und auch die Reise guten Gewissens empfehlen!

Weiterlesen
Bruni
Durchschnittliche Bewertung:
4 / 5
2 Bewertungen
 

Ich bin im Großen und Ganzen mit der Reise zufrieden. Bemängelt muss ich das Landgasthaus in Trechtingshausen, das Badezimmer war nicht sauber auße...

rdem in diesem Haus die Sicherheit der Gäste ist ein Fremdwort, weil gab es keine Sicherheitskennzeichnung für Flucht- und Rettungswege sowie keine Feuerlösche! Das Hotel in Rhens (drei Sterne) ohne Aufzug und die Gäste müssen selbst durch das verwinkelte Gebäude die Koffer tragen. Kommentar von PURA: Wir bedauern die Unannehmlichkeiten in Trechtinghausen. Sauberkeit ist uns sehr wichtig! Wenn die Putzkolonne nicht gut gearbeitet hat, dann sollten Sie das bestenfalls an Ort und Stelle sofort im Hotel rügen. In so einem Fall muss nachgeputzt werden oder Sie müssen ein neues Zimmer erhalten. Wir werden uns die Badezimmer bei unserer nächsten Vor-Ort-Begehung sehr genau angucken.

Weiterlesen
Andreas
 

War eine sehr schöne Reise. Tolle Landschaft, überwiegend gute Hotels, Gepäcktransport hat auch immer geklappt. Leider hatten wir ein bisschen Pech...

mit dem Wetter, aber da könnt ihr ja nichts für. Kann PURA und auch die Reise guten Gewissens empfehlen!

Weiterlesen
Bruni
 

Diese Reise anfragen

Für Ihr "Persönliches Angebot von PURA" benutzen Sie jetzt das Anfrageformular!
Es ist ganz einfach: Teilen Sie uns Ihr Reisedatum, die benötigte Anzahl an Doppel- und Einzelzimmern und Ihre weiteren Wünsche mit. Sie erhalten dann ein detailliertes Angebot mit verbindlichen Preisen und allen wichtigen Informationen zu Ihrer Pauschalreise!

Felder ausfüllen, Angebot anfordern und schon bald ein Angebot zur Reise
"Märchenhafter Rhein-Jakobsweg" erhalten:
Angebot anfordern!