PURA/Sierra Nevada: Wandern auf dem GR-7
Nach Oben

Sierra Nevada: Wandern auf dem GR-7

 
Ein Traum in Weiß und Grün, so ließe sich die Landschaft der „Alpujarra Alta“ beschreiben. Naturnahe Pfade, das milde Klima und die einzigartige Berglandschaft in Kombination mit handverlesenen Landhotels ergeben eine besonders genussvolle Trekkingreise. Erleben Sie auf 6 Wanderungen die berühmten weißen Dörfer Trevélez, Pampaneira und Bubión und die beeindruckenden Obst- und Gemüsegärten am Südrand des Nationalparks Sierra Nevada. Für Ihren maximalen Wandergenuss ist unser zuverlässiger Gepäcktransport bereits inklusive.

Reiseverlauf


Sierra Nevada, Válor – Lanjarón: Ihre Etappen

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Válor
2. Tag: Válor – Mecina Bombarón (ca. 11½ km, ca. 610 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf)
3. Tag: Mecina Bombarón – Lobras (16 km, 590 Hm)
4. Tag: Lobras – Trevélez (14½ km, 890 Hm)
5. Tag: Trevélez – Portugós (15 km, 530 Hm)
6. Tag: Portugós – Pampaneira (14 km, 550 Hm)
7. Tag: Pampaneira – Lanjarón (19 km, 290 Hm)
8. Tag: Abreise in Eigenregie von Lanjarón


Anforderungsprofil
Der GR-7 ist überwiegend gut markiert und verläuft zu über 70 % auf naturnahen Pfaden und Schotterpisten. Dank unserer detaillierten Wanderkarten mit eingezeichneter Route sollte eine Orientierung durchweg gut möglich sein. Kletterpfade sind im Standardverlauf nicht enthalten, sehr wohl aber einige kräftige An- und Abstiege, was aufgrund des losen Untergrunds ein gewisses Maß an Trittsicherheit bedingt. Wander-Erfahrung wird vorausgesetzt. Zur Verständigung in den Hotels werden Englisch- und zum Teil Spanischkenntnisse benötigt.

Gut zu wissen
An- und Abreise erfolgen in Eigenregie. Gern beraten wir Sie zu den An- und Abreisemöglichkeiten nach Válor bzw. von Lanjarón und bieten Ihnen auf Anfrage auch passende Flüge an. Sie können diese Reise im Zeitraum 01.03. - 31.10.2019 nach eigenem Wunsch täglich antreten!Klicken Sie auf „Jetzt Angebot anfordern“ und Sie erhalten ein umfassendes Angebot mit allen Leistungen, verbindlichen Preisen und wichtigen Informationen zu Ihrer Pauschalreise!


Jetzt Angebot anfordern

Leistungen, Termine & Preise


Diese Leistungen garantiert PURA Ihnen:
  • 7 Übernachtungen inkl. Frühstück in Landgasthäusern mit besonderem Charme (2x), 1-2 Sterne-Hotels (2x) und in 3-Sterne-Hotels (3x)
  • Zuverlässiger Gepäcktransport für 1 Gepäckstück pro Person à max. 20 kg von Hotel zu Hotel, Strecke Válor – Lanjarón
  • 1 detailliertes Reiseinfo-Paket pro Zimmer (inkl. 1 Satz Wanderkarten im Maßstab 1 : 20.000 mit eingezeichneter Route und ergänzenden Kurzbeschreibungen, 1 PURA Sprachführer Deutsch-Spanisch, GPS-genaue Hotellagepläne, 1 kompakte Buchungsübersicht mit allen Adressen)
  • Notfall-Assistenz: Unser englisch- und teilweise deutschsprachiges Service-Team in Spanien steht Ihnen telefonisch an 7 Tagen pro Woche zur Seite


Termine
Anreise täglich möglich im Zeitraum 01.03. - 31.10.19
(über Ostern und 01.05.19 Preise auf Anfrage)
Beste Reisezeit: April - Mai und September - Oktober

Preise
Alle Preise pro Person in Euro
Abschlag bei Anmeldung durch 1 Reisenden:
Bei 3 Teilnehmern p.P. -40 Euro
Bei 4 Teilnehmern p.P -80 Euro
Preis ab 2 Reisenden DoppelzimmerEinzelzimmerAlleinreisenden-Zuschlag
01.03.2019 - 31.10.2019678 €884 €174 €




Zuschläge/Extras
Taxitransfer: Granada Flughafen - Válor, pauschal für bis zu 4 Pers. 250 €
Taxitransfer: Lanjarón - Granada Stadt, pauschal für bis zu 4 Pers. 115 €
Reisecode:
HTSN
Veranstalter:
PURA e.K.
Teilnehmer: ab
1
Jetzt Angebot anfordern
 

Karte unserer Sierra Nevada-Wandergebiete

 

Wetter in der Sierra Nevada

Mit magischen Kristallkugeln arbeiten wir nicht, aber wir können Ihnen eine Klimagrafik von Lanjarón zeigen. Lanjarón ist der Zielort Ihrer Trekkingreise, somit sind die Wetterdaten für Ihre Reise repräsentativ. In der Grafik sehen Sie die durchschnittlichen Tageshöchst- (rote Linie) und Tagestiefst- (blaue Linie) Temperaturen sowie die durchschnittlichen Niederschlagsmengen in Millimeter pro Quadratmeter pro Monat (gelbe Balken).

Anhand der Niederschlagsmengen können Sie sehr schön sehen, dass im ganzen Jahr eine geringe Regentätigkeit herrscht und in den Sommermonaten kaum Niederschlag ist. Mit durchschnittlich bis zu 35 Grad Tageshöchsttemperaturen ist das Wetter im Hochsommer nicht geeignet. Mit Blick auf die durchschnittlichen Tagestiefsttemperaturen (im Prinzip die Temperaturen bei Nacht) mit weniger als 5 Grad ist eine geringe Gefahr von Kälteeinbrüchen und hohem Schneefall gegeben.


Anhand der Wetterdaten können wir Ihnen eine Trekkingreise in den Zeiträumen von April bis Mai und September bis Oktober empfehlen, denn: Zu dieser Zeiten sind die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen nicht zu heiß und die Regentätigkeit ist gering.

 

Ihre Wanderungen detailliert

 
1. - 3. Tag

Von Olivenbäumen & erfrischenden Farbtupfern

Válor ist eines der für diese Region so typischen weißen Dörfer: Die weiß getünchten Fassaden der Häuser schmiegen sich an den Hang. Begrünte Terrassen und die bunt geschmückten Blumentöpfe sorgen für erfrischende Farbtupfer in den engen Gassen. Durch die terrassierte Landschaft mit Obst- und Olivenbäumen führt Sie der GR-7 im Wechsel auf Schotterpisten, Straßen und Saumpfaden nach Mecina Bombarón. Das grüne Tal von Bérchules erreichen Sie am 3. Tag. Der plätschernde Rio begleitet dann Ihren Weg bis kurz vor den Weiler Lobras.
Farbenfrohe Blume am Wegesrand
Gasse in Bérchules
Farbenfroher Baum am Wegesrand
Weiße Fassaden geschmückt mit farbenfrohen Blumen
Tunnel in Bérchules
…auf dem Weg nach Mecina Bombarón.
Farbenfrohe Blume am Wegesrand
Das weiße Dorf Bérchules liegt auf dem Weg nach Lobras (3. Tag)
Gasse in Bérchules
Farbenfroh zeigt sich auch der Wegesrand…
Farbenfroher Baum am Wegesrand
Typisch weißes Dorf: Die weiß getünchten Fassaden werden mit Blumen farbenfroh geschmückt
Weiße Fassaden geschmückt mit farbenfrohen Blumen
Wenn der Weg auf unseren Karten scheinbar durch die Häuser durchführt, dann sieht das in der Realität so aus!
Tunnel in Bérchules
-->
…auf dem Weg nach Mecina Bombarón.
Farbenfrohe Blume am Wegesrand
Das weiße Dorf Bérchules liegt auf dem Weg nach Lobras (3. Tag)
Gasse in Bérchules
Farbenfroh zeigt sich auch der Wegesrand…
Farbenfroher Baum am Wegesrand
Typisch weißes Dorf: Die weiß getünchten Fassaden werden mit Blumen farbenfroh geschmückt
Weiße Fassaden geschmückt mit farbenfrohen Blumen
Wenn der Weg auf unseren Karten scheinbar durch die Häuser durchführt, dann sieht das in der Realität so aus!
Tunnel in Bérchules
4. - 5. Tag

Über ein grünes Hochtal & baumelnde Schinkenkeulen

Auf Saumpfaden geht es im steten Aufstieg bis auf eine Passhöhe in 1.800 m, wo sich das gesamte Landschaftsbild schlagartig ändert. Das erfrischend grüne Hochtal von Trevélez bietet auf beiden Talseiten Wälder und Obstgärten und mittendrin einen rauschenden Bergbach. Das Dorf Trevélez gilt als die spanische Hauptstadt des Serrano-Schinkens. Die von den Decken baumelnden (luftgetrockneten) Schinkenkeulen mögen für Vegetarier ein gewöhnungsbedürftiger Anblick sein, Fleischfreunden hingegen werden sie das „Wasser im Munde zusammenlaufen“ lassen. Über einen langen und absteigenden Saumpfad parallel zum Hang wird am 5. Tag Busquístar erreicht. Der Ort gilt genau wie sein „Nachbar“ Portugós als besonders schönes weißes Dorf. Die terrassierten Obstgärten und die flachen, weiß getünchten Häuser lassen den maurischen Einfluss hier besonders deutlich hervorstechen.
Schöne Blumen am Wegesrand
Wanderer im Trevélez-Tal
Grünes Hochtal von Trevélez
… und am Wegesrand grüßt eine (un-)bekannte Schönheit.
Schöne Blumen am Wegesrand
Weiter geht es am 5. Tag durch das Trevélez-Tal nach…
Wanderer im Trevélez-Tal
Nachdem ein Pass überquert wurde, geht es in das deutlich grünere Hochtal von Trevélez (4. Tag)…
Grünes Hochtal von Trevélez
-->
… und am Wegesrand grüßt eine (un-)bekannte Schönheit.
Schöne Blumen am Wegesrand
Weiter geht es am 5. Tag durch das Trevélez-Tal nach…
Wanderer im Trevélez-Tal
Nachdem ein Pass überquert wurde, geht es in das deutlich grünere Hochtal von Trevélez (4. Tag)…
Grünes Hochtal von Trevélez
6. - 8. Tag

Zu Prachtexemplaren weißer Dörfer

Die dritte „Perle“ des Poqueira-Tals ist, neben Bubión und Pampaneira, das Dorf Capileira. Damit Sie auch dieses Prachtexemplar von weißem Dorf kennen lernen, haben wir Ihnen am 6. Tag eine kleine Abweichung vom GR-7 eingeplant. Zudem gilt der Abstieg von Capileira durch die Obstbaum-Terrassen der Poqueira-Schlucht als eine der schönsten Wanderungen der Sierra Nevada. Am 7. Tag lädt mit Soportujár wieder eines der typischen weißen Dörfer zur Rast ein, ehe der GR-7 in das Hochtal des Rio Chico schwenkt. Hier finden sich in den Wäldern noch Restbestände der seltenen Pyrenäen-Eiche. Entlang duftender Gärten mit Mandel-, Orangen- und Maulbeerbäumen führt Sie der letzte Abstieg dann nach Lanjarón.
Kirche in Capilleira
Wanderer und Reiter auf Wanderung nach Lanjarón
Wanderer in Bubión
Ausblick auf Lanjaron
Gasse in Pampaneira Sierra Nevada
Ausblick von Capilleira
Fuente de Salud in Lanjaron
Bergstraße in Pampaneira
Capileira liegt zwar nicht am GR 7, aber auf unserer Variante. Das Dorf gilt als „must see“…
Kirche in Capilleira
Achtung Gegenverkehr! Auf der abschließenden Wanderung nach Lanjarón
Wanderer und Reiter auf Wanderung nach Lanjarón
Wanderer in Bubión
Wanderer in Bubión
Wunderschöner Ausblick auf Lanjaron
Ausblick auf Lanjaron
Gasse in Pampaneira
Gasse in Pampaneira Sierra Nevada
… was dieser herrliche Ausblick „beweist“.
Ausblick von Capilleira
Fuente de Salud in Lanjaron
Fuente de Salud in Lanjaron
Bergstraße in Pampaneira
Bergstraße in Pampaneira
-->
Capileira liegt zwar nicht am GR 7, aber auf unserer Variante. Das Dorf gilt als „must see“…
Kirche in Capilleira
Achtung Gegenverkehr! Auf der abschließenden Wanderung nach Lanjarón
Wanderer und Reiter auf Wanderung nach Lanjarón
Wanderer in Bubión
Wanderer in Bubión
Wunderschöner Ausblick auf Lanjaron
Ausblick auf Lanjaron
Gasse in Pampaneira
Gasse in Pampaneira Sierra Nevada
… was dieser herrliche Ausblick „beweist“.
Ausblick von Capilleira
Fuente de Salud in Lanjaron
Fuente de Salud in Lanjaron
Bergstraße in Pampaneira
Bergstraße in Pampaneira
Jetzt Angebot anfordern
 

Kundenmeinungen zur Reise

Wir von PURA sind natürlich von der Qualität der Reise überzeugt. Was unsere Kunden meinen, erfahren Sie hier:
Durchschnittliche Bewertung:
1 Bewertung
5 / 5
 

Gut organisiert. Wanderweg ist gut ausgeschildert und bietet schöne Naturerlebnisse. Machen!

Jutta
Durchschnittliche Bewertung:
5 / 5
1 Bewertung
 

Gut organisiert. Wanderweg ist gut ausgeschildert und bietet schöne Naturerlebnisse. Machen!

Jutta
 

Die Reise anfragen

Für Ihr "Persönliches Angebot von PURA" benutzen Sie jetzt das Anfrageformular!
Es ist ganz einfach: Teilen Sie uns Ihr Reisedatum, die benötigte Anzahl an Doppel- und Einzelzimmern und Ihre weiteren Wünsche mit. Sie erhalten dann ein detailliertes Angebot mit verbindlichen Preisen und allen wichtigen Informationen zu Ihrer Pauschalreise!

Felder ausfüllen, Angebot anfordern und schon bald ein Angebot zur Reise
"Sierra Nevada: Wandern auf dem GR-7" erhalten:
Angebot anfordern!