PURA/ Via Algarviana B2: Caldas de Monchique – Kap San Vicente
Nach Oben

Via Algarviana B2: Caldas de Monchique – Kap San Vicente

 
Genießen Sie die herrlichen Fernblicke auf die Küste während der ersten Etappen Ihrer Reise auf der Via Algarviana. PURA bietet Ihnen einen zuverlässigen Gepäcktransport, so dass Sie leichten Schrittes bergauf und bergab wandern können. Vorbei an Eukalyptus,- Korkeichenwälder wandern Sie weiter und finden einen wundervollen Ort der Stille in Vale Do Lobos. Genießen Sie die von PURA sorgsam auserwählten Unterkünfte und lassen Sie sich vom Atlantikwind am Ende Ihrer Reise vorbei an beeindruckenden Klippen in den bekannten Küstenort Sagres tragen.

Etappenverlauf


Via Algarviana Block 2, Caldas de Monchique – Cabo de São Vicente: Ihre Etappen

1. Tag: Treffen am Flughafen Faro mit unserem örtlichen Mitarbeiter und Übergabe der Wanderkarten, Transfer zum Hotel in Vale Fouzeiros
2. Tag: 09:00 Uhr Transfer und Wanderung Caldas de Monchique – Monchique (ca. 8½ km, ca. 450 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf)
3. Tag: Monchique – Marmelete (15 km, 520 Hm) und Übernachtung in Cargo do Vale
4. Tag: Marmelete – Vale de Lobos (18 km, 190 Hm)
5. Tag: Vale de Lobos – Barão de São João (18 km, 80 Hm) und Übernachtung in Vila do Bispo
6. Tag: Barão de São João – Vila do Bispo (24 km, 270 Hm)
7. Tag: Vila do Bispo – Cabo de São Vicente (16½ km, 120 Hm) und nachmittags Transfer zum Hotel in Sagres
8. Tag: Abreise in Eigenregie aus Sagres


Diese Anforderungen erwarten Sie
Die Via Algarviana ist Teil des europäischen Fernwanderweges GR-13. Entsprechend gut ist in der Regel die Ausschilderung. Darüber hinaus erhalten Sie von uns ein deutschsprachiges Wanderführerbuch und vor Ort noch detaillierte Wanderkarten mit eingezeichneter Route. Ein normales Maß an Trittsicherheit, die Fähigkeit sich mittels Karten zu orientieren und Wander-Erfahrung setzen wir voraus. Ihr telefonischer Notfallkontakt in Portugal ist englischsprachig. Englisch- oder Portugiesisch-Kenntnisse werden in der Regel in den Hotels und bei Besorgungen des Alltags benötigt.

Gut zu wissen
An- und Abreise erfolgen in Eigenregie. Gern beraten wir Sie zu den An- und Abreisemöglichkeiten nach/von Faro. Am Anreisetag ist ein Transfer ab Flughafen Faro inklusive. Die Abreise aus Sagres können Sie wahlweise mit öffentlichen Bussen (mit je einem Umstieg in ca. 3-4 h nach Faro bzw. in 4-5 h nach Lissabon) oder über einen von uns gebuchten Privattransfer vornehmen. Diese Reise kann - mit Ausnahme von Weihnachten/Neujahr, Ostern sowie Juli und August- ganzjährig und täglich gebucht werden. Klicken Sie auf „Jetzt Angebot anfordern“ und Sie erhalten ein umfassendes Angebot mit allen Leistungen, verbindlichen Preisen und wichtigen Informationen zu Ihrer Pauschalreise!

Jetzt Angebot anfordern

Leistungen, Termine & Preise


Diese Leistungen garantiert PURA Ihnen:
  • 7 Übernachtungen in gepflegten Landhotels (2x), Landhäusern mit besonderem Charme (2x) sowie in guten 3- bis 4-Sterne-Hotels (3x)
  • 7x Abendessen, 6x Frühstück und 5x Lunch-Paket pro Person (kein Frühstück & Lunch-Paket in Monchique)
  • 6 Privattransfers zwischen Unterkunft und Etappenstart bzw. -ende
  • 1 Flughafentransfer Abreisetag
  • Info-Gespräch mit einem Via-Algarviana-Kenner zu aktuellen Wegeverhältnissen und für allgemeine Fragen
  • Via Algarviana Eco Tax zur Pflege und Instandhaltung des Weges ist im Reisepreis bereits enthalten
  • Zuverlässiger Gepäcktransport für 1 Gepäckstück à max. 20 kg pro Person von Hotel zu Hotel während der Wanderungen
  • 1 Satz Wanderkarten im Maßstab 1:25.000 pro Buchung (wird vor Ort ausgegeben)
  • 1 detailliertes Reiseinfo-Paket (1 Wanderführerbuch „Via Algarviana“, GPS- genaue Hotellagepläne, kompakte Buchungsübersicht mit allen Adressen)
  • Notfall-Assistenz: Unser englischsprachiges Team an der Algarve steht Ihnen an 7 Tagen die Woche telefonisch zur Verfügung


Termine
Anreise täglich möglich innerhalb der Reisezeiträume:
06.01. - 13.04.19, 23.04. - 30.06.19, 01.09. - 21.12.19
Beste Reisezeit von Februar – Mitte Juni

Preise
Alle Preise pro Person in Euro
Preis ab 2 Reisenden DoppelzimmerEinzelzimmerAlleinreisenden-Zuschlag
02.04.2018 - 30.06.2018945 €1285 €0 €
01.09.2018 - 22.12.2018945 €1285 €0 €
06.01.2019 - 13.04.2019885 €1195 €0 €
23.04.2019 - 30.06.2019885 €1195 €225 €
01.09.2019 - 21.12.2019885 €1195 €225 €




Zuschläge/Extras
Taxi Sagres - Faro Flughafen, pauschal für bis zu 4 Pers. 160 €
Reisecode:
WTVA02
Veranstalter:
PURA e.K.
Teilnehmer: ab
1
Jetzt Angebot anfordern
 

Karte der Via Algarviana

 

Wetter und Klima

Zwar sind wir Reiseveranstalter und keine Wetterexperten, aber wir können Ihnen eine Klimagrafik von Monchique zeigen. Sie erreichen Monchique am 3. Tag. Es befindet sich somit mitten auf Ihrer Reiseroute und ist für die Wetterdaten sehr repräsentativ. Der Grafik können Sie die mittleren, maximalen (rote Linie) und minimalen (blaue Linie) Tagestemperaturen und auch die mittlere Regenmenge eines Monats in Millimeter pro Quadratmeter (gelbe Balken) entnehmen!

Anhand der Niederschlagsmengen kann man sehr schön sehen, dass die Wintermonate regenreich sind und der Hochsommer eher trocken ist. Mit durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen von bis zu 27 Grad sind die Hochsommermonate Juni bis August eher ungeeignet zum Pilgern. Ein Blick auf die Tagestiefstwerte (im Prinzip sind es die Temperaturen in der Nacht) verrät uns, dass diese auch von Dezember bis Februar oberhalb der 5-Grad-Marke liegen, weshalb die Gefahr von Schneefällen auch im Winter zwar nicht gänzlich unmöglich, aber eher gering ist.

Summa summarum empfehlen wir Ihnen aufgrund der gegebenen Wetterdaten eine Pilgerreise auf der Via Algarviana in den Zeiträumen von Januar bis Juni und September bis Dezember, denn: In diesen Zeiträumen sind die mittleren Regenmengen moderat und die maximalen Tagestemperaturen sind im Mittel zum Pilgern nicht zu heiß.

 

Ihre Wanderungen im Detail

 
1. - 4. Tag

Über das Dach der Algarve & wunderschöne Panoramen

Ihre Einstiegswanderung ist bewusst kurzgehalten, so können Sie erstmal in aller Ruhe das schöne Thermalbad-Städtchen Caldas de Monchique besichtigen. Seine Gewässer sollen übrigens heilende Wirkung haben, davon waren schon die Römer überzeugt. Die Wanderung führt Sie zunächst zu einem Aussichtspunkt oberhalb der Stadt und dann stets bergauf. Zur Rechten erhebt sich der erste der - wörtlich zu nehmenden - Höhepunkte der Algarve: Der Gipfel des Picota ist mit 774 m Höhe der zweithöchste Berg der Algarve. Den können Sie zwar nicht erklimmen, herrliche Fernblicke auf die Küste genießen Sie aber trotzdem! Durch ausgedehnte Korkeichenwälder steigen Sie schließlich ab in das pittoreske Bergstädtchen Monchique. Der große Bruder des Picota heißt Fóia, misst sogar stolze 902 m und kann am 3. Tag über einen Abzweig in etwa 15 min erreicht werden. Auf dem Fóia müssen Sie sich das traumhafte Panorama allerdings oft mit Heerscharen von Bustouristen teilen. Der Abstieg wird dann wieder deutlich ruhiger und führt vorbei an terrassierten Feldern und durch Eukalyptus- und Korkeichenwäldchen nach Marmelete. Wenn Sie die Stille suchen, dann werden Sie sie auf der Abstiegswanderung durch die fruchtbaren Täler und in unserem Landgut-Hotel in Vale do Lobo reichlich finden! Wer sich bei einem Bad erfrischen möchte, hat hier gleich drei Optionen: Im Pool, im kleinen See nebenan oder im Großen, zu Fuß etwa 15 min entfernten Stausee!
5. - 8. Tag

Durch grünes Hinterland & bis zum Ende Europas

Wenn Sie die Stille suchen, dann werden Sie sie auf der Abstiegswanderung durch die fruchtbaren Täler und in unserem Landgut-Hotel in Vale do Lobo reichlich finden! Wer sich bei einem Bad erfrischen möchte, hat hier gleich drei Optionen: Im Pool, im kleinen See nebenan oder im großen, etwa 15 min entfernten Stausee! Am 6. Tag geht es weiter durch das grüne Hinterland: erst entlang von Weinreben, dann für lange Zeit parallel zu einem mäandernden Flüsschen und später durch einen Korkeichenwald. Barão de São João ist ein hübsches Dorf mit bunt bemalten Häuschen. Das hügelige Terrain gibt immer wieder schöne Ausblicke auf den nicht mehr weit entfernten Atlantik frei. Bei Vila do Bispo treten Sie in den Naturpark der Vicentina-Küste ein, und damit ändert sich auch das Landschaftsbild. Der stete Atlantikwind sorgt nicht nur für Salz auf der Zunge, sondern hält auch die Vegetation klein. Von duftenden Wildkräutern begleitet wandern Sie bis zum berühmten Leuchtturm am Cabo de São Vicente. Die dramatischen Klippen des Kaps dienen über 300 verschiedenen Zug- und Meeresvögeln als Station und bieten Ihnen unvergessliche Ausblicke. Weltweit einzigartige Kalkbodenpflanzen und wildwachsende Kräuter lassen die Pflanzenliebhaber jubeln. Zum Abschluss Ihrer Wanderreise übernachten Sie noch einmal im bekannten Küstenort Sagres.
Jetzt Angebot anfordern
 

Das sagen unsere Kunden

Wir von PURA sind natürlich von der Qualität der Reise überzeugt. Was unsere Kunden meinen, erfahren Sie hier:
Zu dieser Reise gibt es noch keine Bewertungen.
Zu dieser Reise gibt es noch keine Bewertungen.
 

Diese Reise anfragen

Für Ihr "Persönliches Angebot von PURA" benutzen Sie jetzt das Anfrageformular!
Es ist ganz einfach: Teilen Sie uns Ihr Reisedatum, die benötigte Anzahl an Doppel- und Einzelzimmern und Ihre weiteren Wünsche mit. Sie erhalten dann ein detailliertes Angebot mit verbindlichen Preisen und allen wichtigen Informationen zu Ihrer Pauschalreise!

Felder ausfüllen, Angebot anfordern und schon bald ein Angebot zur Reise
" Via Algarviana B2: Caldas de Monchique – Kap San Vicente" erhalten:
Angebot anfordern!