PURA/Camino del Norte, B2: Bilbao – Santander
Nach Oben

Camino del Norte, B2: Bilbao – Santander

 
Ein kultureller Abstecher in das weltberühmte Guggenheim Museum gefällig? Die Zeit hätten Sie! Dieser Abschnitt des Caminos del Norte führt Sie über die berühmte alte Hochbrücke „Puente Colgante“. Weiter geht es auf dem Küstenpfad und hoch auf die Steilklippen. Genießen Sie die schönen Ausblicke auf den Atlantik mit seinen umwerfend beeindruckenden Stränden und auch in das grüne Hinterland. PURAs zuverlässiger Gepäcktransport als auch die sorgsam ausgewählten Hotels bieten Ihnen einen angenehmen Komfort auf Ihrer Reise.

Reiseverlauf


Camino del Norte, Bilbao – Santander: Ihre Etappen 

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Bilbao
2. Tag: Bilbao – Portugalete (ca. 12 km, ca. 20 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf)
3. Tag: 9 Uhr Taxitransfer und Wanderung La Arena – Castro Urdiales (24 km, 360 Hm)
4. Tag: Castro Urdiales – Rioseco (13 km, 160 Hm)
5. Tag: Rioseco – Laredo und Fährfahrt nach Santoña (ca. € 2 p. P., nicht inkl. | 21 km, 440 Hm)
6. Tag: Santoña – Güemes (24 km, 340 Hm)
7. Tag: Güemes – Somo und Fährfahrt nach Santander (ca. € 3 p. P., nicht inkl. | 14 km, 100 Hm) 
8. Tag: Abreise in Eigenregie aus Santander oder Verlängerung mit "Camino del Norte: Santander – Gijón"


Anforderungsprofil
Bei durchschnittlichen Etappenlängen von 18 km durchwandern Sie bergige Abschnitte mit durchschnittlich 237 Höhenmetern im Tagesverlauf. Sie orientieren sich mithilfe des Wanderführer-Buches und der nahezu durchgängig guten Markierung des Caminos. Wander-Erfahrung wird vorausgesetzt. Spanisch- oder Englisch-Kenntnisse sind in den meisten Hotels und bei Besorgungen des Alltags notwendig.

Gut zu wissen
An- und Abreise erfolgen in Eigenregie. Es fahren täglich öffentliche Busse von den An- und zu den Abreisemöglichkeiten (Bilbao Flughafen und Santander Flughafen) nach Bilbao bzw. von Santander, diese fahren zumeist im Stundentakt. Sie können diese Reise innerhalb des Reisezeitraums 07.01. - 23.12.20 nach eigenem Wunsch täglich antreten! Klicken Sie auf „Jetzt Angebot anfordern“ und Sie erhalten ein umfassendes Angebot mit allen Leistungen, verbindlichen Preisen und wichtigen Informationen zu Ihrer Pauschalreise!

Jetzt Angebot anfordern

Leistungen, Termine & Preise


Diese Leistungen garantiert PURA Ihnen:
  • 7 Übernachtungen inkl. Frühstückim 3-Sterne-Hotel (1x) sowie in gepflegten Landhotels (3x) und 4-Sterne-Hotels (3x); alle mit privatem Bad im Zimmer
  • Zuverlässiger Gepäcktransport für 1 Gepäckstück à max. 20 kg pro Person von Hotel zu Hotel während Ihrer Wanderungen
  • 1 Taxitransfer zur Verkürzung der Etappe, ausschließlich für Sie und Ihre Mitreisenden
  • 1 detailliertes Reiseinfo-Paket pro Zimmer (inkl. Wanderführer-Buch „Camino del Norte“, PURA-Sprachführer Deutsch-Spanisch, ausgewählte Stadtpläne, GPS-genauer Lageplan pro Hotel, Kompakte Buchungsübersicht mit allen Adressen)
  • 1 Pilgerpass pro Person
  • Notfall-Assistenz: Unser englisch- und teilweise deutschsprachiges Team in Spanien steht Ihnen an 7 Tagen pro Woche telefonisch zur Seite


Termine
Anreise täglich möglich gemäß der Saisonzeiten
Beste Reisezeit: Mitte April - Mitte Oktober

Preise
Alle Preise pro Person in Euro (bei mind. 2 Reisenden)
Saisonkalender DoppelzimmerEinzelzimmerAlleinreisenden-Zuschlag
07.01.2020 - 03.04.2020684 €978 €96 €
03.04.2020 - 13.04.2020876 €1252 €96 €
13.04.2020 - 01.07.2020684 €978 €96 €
01.07.2020 - 16.09.2020876 €1252 €96 €
16.09.2020 - 23.12.2019684 €978 €96 €
 
Zuschläge/Extras
Zuschlag für 7x Abendessen 228 €
Zusatznacht Bilbao, p.P. im DZ/F (Nebensaison) 96 €
Preise auf Anfrage: 03.04. - 13.04.20 | 01.07. - 16.09.20
Zusatznacht Santander, p.P. im DZ/F (Nebensaison) 82 €
Preise auf Anfrage: 03.04. - 13.04.20 | 01.07. - 16.09.20
Taxitransfer: Santander - Bilbao Flughafen, pauschal für bis zu 4 Pers. 240 €
Reisecode:
WTNR02
Veranstalter:
PURA e.K.
Teilnehmer: ab
1
   
 

Karte des Camino del Norte

 

Die beste Reisezeit

Natürlich können wir das Wetter nicht voraussagen, aber wir können Ihnen eine Wettergrafik von Castro Urdiales präsentieren. Sie erreichen Castro Urdiales am 3. Tag Ihrer Reise, sodass es quasi mittig auf Ihrer Reiseroute liegt und sehr repräsentativ für das Wetter ist. Auf der Grafik sind die durchschnittlichen, monatlichen Tageshöchst- (rote Linie) und Tagestiefst- (blaue Linie) Temperaturen sowie die durchschnittlichen Niederschlagsmengen in Millimeter pro Quadratmeter pro Monat (gelbe Balken) abgebildet.

Wie Sie anhand der Niederschlagsmengen sehr gut sehen können, sind die Wintermonate sehr regnerisch und die Sommermonate dafür eher trocken. Mit maximalen Temperaturen von 23 Grad im Mittel sind die Temperaturen im Sommer sehr wandertauglich. Blicken Sie auf die durchschnittlichen Tagestiefsttemperaturen sehen Sie, dass diese selbst im Winter nur bis ungefähr 6 Grad im absinken und somit hohe Schneeaufkommen eher unwahrscheinlich sind. 


Aufgrund der gegebenen Wetterdaten empfehlen wir Ihnen eine Reise auf diesem Abschnitt des Camino del Norte  im Zeitraum von März bis Anfang November. In diesem Zeitraum sind die mittleren Regenmengen erträglich und die maximalen Tagestemperaturen sind im Mittel moderat zum Pilgern. 

 

Ihre Wanderungen im Detail

 
1. - 8. Tag

Von malerischen Hafenstädten & unendlichen Stränden

Die erste Etappe ist bewusst kurz gewählt: So bleibt Zeit in Bilbao, das weltberühmte Guggenheim-Museum zu besichtigen oder in Portugalete die 130 Jahre alte Hochbrücke „Puente Colgante“ samt der Schwebefähre (UNESCO-Weltkulturerbe) zu bestaunen. Wer gleich beides will, kann die Wanderung auch mit der Metro überspringen! Passagen entlang der schönen Atlantikküste und Wanderungen im grünen Hinterland halten sich zwischen La Arena und Santander harmonisch die Waage. Hier erleben Sie den Kontrast aus modernen Seebädern, Fischerstädtchen und Dörfern, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Santander war einst ein mondänes Seebad. Paläste, Casinos und die vornehmen Stadthäuser zeugen eindrucksvoll davon.
Jetzt Angebot anfordern
 

Kundenmeinungen zur Reise

Wir von PURA sind natürlich von der Qualität der Reise überzeugt. Was unsere Kunden meinen, erfahren Sie hier:
Durchschnittliche Bewertung:
6 Bewertungen
4.4 / 5
 

Wir sind von Bilbao nach Santander gewandert. Eine sehr abwechslungsreiche Strecke, die uns sehr gut gefallen hat. Der Gepäcktransport hat gut geklap...

pt. Die Hotels in Bilbao, Portugalete, Castro Urdiales und Santander waren sehr gut. Nur in Rioseco war es ein altes Haus mit sehr engem Zimmer und etwas muffelig. Außer einem Supermarkt gab es keine Möglichkeit zu Essen. War aber für den einen Tag auch akzeptabel. Sonst wäre die Laufstrecke zu lange gewesen. Wir können alles nur empfehlen.

Weiterlesen
Frank K.
 

Wie auch bei der ersten Etappe eine sehr gute Organisation und Information seitens PURA. Durch die tägliche Begrenzung auf max. 25km war es uns mögl...

ich, die wunderschöne Strecke entlang der Küste entspannt und ohne Zeitdruck zu wandern. Der Gepäcktransfer funktionierte auch wieder einwandfrei. Die passenden Unterkünfte lagen gut beschrieben direkt am Jakobsweg. Danke an PURA- wir freuen uns schon auf die dritte Etappe. Kommentar von PURA: Und wir danken für die nette Rückmeldung und freuen uns schon auf Ihre nächste Buchung!

Weiterlesen
Maria
 

Die Reiseorganisation war wie immer schon in den letzten drei Jahren sehr gut. Dieses Mal hatten wir aber doch einige Sonderwünsche, die von den Mita...

rbeiterinnen sehr freundlich und entgegenkommend aufgenommen wurden. Die Unterkünfte waren genau nach unserem Geschmack, bis auf Santander, wo wir das Hotel schon kannten und wussten, was uns erwartet, alle wirklich sehr schön, klein familiär, unterschiedlich im Standard. Immer wieder gerne mit PURA Reisen!!! Vielen Dank dafür

Weiterlesen
Barbara KQ
 

Alles war sehr gut organisiert. Die letzte Etappe nach Santander war mit 30,5 Km etwas zu lang! Kommentar von PURA. Vielen Dank für das Lob. Sie hab...

en vollkommen Recht. Mehr als 30 km an einem Tag ist einfach zu viel. Im nächsten Jahr werden wir aus der langen Etappe zwei kürzere machen.

Weiterlesen
Köplin
 

Liebes PURA-Team, liebe Frau Stiller (mit Ihnen habe ich kommuniziert), ja, es hat uns sehr, sehr gut gefallen. Die Hotels waren super, die Vorbereitu...

ng ebenso. Die Posada eine wunderbare Überraschung und alles hat prima geklappt. Einzige Einschränkung: Das Hotel in Noja hat uns aus unserer Verzauberung gerissen. Ich hatte mich den ganzen Strand entlang, den wir auf Noja zugingen auch ein weiteres schönes Hotel gefreut und wurde unsanft aus meinen Träumen gerissen. Im Vergleich zu allen anderen Häusern leider komplett abgestürzt. Zimmer sehr einfach und Frühstück wie im Kantinenkeller mit Zutaten minderer Qualität. Aber nachdem alles andere so wunderschön war, inkl. der Wettergott war uns hold, haben wir es unter ... naja.... abgehackt. Ich würde, ehrlich gesagt, das nächste Mal mit dem Fahrrad pilgern, da wir doch auf sehr vielen, wenn auch häufig sehr kleinen, Straßen wanderten. Spanien hat offensichtlich nicht unser Wanderwegenetz. Trotzdem: Sehr, sehr schön war es. Dankeschön. Viele Grüße aus dem oktobergoldenen Bayern I.W. Kommentar von PURA: Noja gehört eigentlich nicht zu unseren Standardstaionen und wurde auf Kundenwusnch dazu gebucht.

Weiterlesen
I.W.
 

Für uns (mein Vater und ich) war es die erste Pilgerreise und die Entscheidung für organisierte Unterkünfte haben wir sehr begrüßt. Die Vorbereit...

ung und Abstimmung für die letztendliche Buchung der ersten beiden Blöcke funktionierte sehr gut. Auch die zugesandten Reiseunterlagen mit detaillierten Stadtplänen und Wegbeschreibungen waren sehr hilfreich und letztendlich die Unterkünfte selbst waren fast ausnahmslos hervorragend. Einzig das Hotel in Bilbao, als Schnittstelle der beiden Blöcke mit einem zusätzlichen Aufenthalt, lag sehr weit vom Zentrum entfernt und zusätzlich sehr hoch gelegen. Der Transfer zu Beginn des 2. Blockes versüßte zwar den bitteren Geschmack der Hotellage, aber das hatten wir uns gerade für eine Stadt wie Bilbao doch anders vorgestellt. Aber bis auf diesen "Ausfall" war - wie bereits erwähnt - die Auswahl und Organisation hervorragend und durch unterschiedliche Unterkunftsarten sehr abwechslungsreich. Übrigens haben wir uns bewusst nicht für einen Gepäcktransport entschieden, um sich nicht zu weit vom eigentlichen Pilgergedanken zu entfernen. Doch später wäre mein Vater aufgrund seines Alters gerne darauf zurückgekommen. Es war ein sehr schönes, anstrengendes und intensives Erlebnis und Dank PURA dazu noch ein sehr angenehmes.

Weiterlesen
Michael
Durchschnittliche Bewertung:
4.4 / 5
6 Bewertungen
 

Wir sind von Bilbao nach Santander gewandert. Eine sehr abwechslungsreiche Strecke, die uns sehr gut gefallen hat. Der Gepäcktransport hat gut geklap...

pt. Die Hotels in Bilbao, Portugalete, Castro Urdiales und Santander waren sehr gut. Nur in Rioseco war es ein altes Haus mit sehr engem Zimmer und etwas muffelig. Außer einem Supermarkt gab es keine Möglichkeit zu Essen. War aber für den einen Tag auch akzeptabel. Sonst wäre die Laufstrecke zu lange gewesen. Wir können alles nur empfehlen.

Weiterlesen
Frank K.
 

Wie auch bei der ersten Etappe eine sehr gute Organisation und Information seitens PURA. Durch die tägliche Begrenzung auf max. 25km war es uns mögl...

ich, die wunderschöne Strecke entlang der Küste entspannt und ohne Zeitdruck zu wandern. Der Gepäcktransfer funktionierte auch wieder einwandfrei. Die passenden Unterkünfte lagen gut beschrieben direkt am Jakobsweg. Danke an PURA- wir freuen uns schon auf die dritte Etappe. Kommentar von PURA: Und wir danken für die nette Rückmeldung und freuen uns schon auf Ihre nächste Buchung!

Weiterlesen
Maria
 

Die Reiseorganisation war wie immer schon in den letzten drei Jahren sehr gut. Dieses Mal hatten wir aber doch einige Sonderwünsche, die von den Mita...

rbeiterinnen sehr freundlich und entgegenkommend aufgenommen wurden. Die Unterkünfte waren genau nach unserem Geschmack, bis auf Santander, wo wir das Hotel schon kannten und wussten, was uns erwartet, alle wirklich sehr schön, klein familiär, unterschiedlich im Standard. Immer wieder gerne mit PURA Reisen!!! Vielen Dank dafür

Weiterlesen
Barbara KQ
 

Alles war sehr gut organisiert. Die letzte Etappe nach Santander war mit 30,5 Km etwas zu lang! Kommentar von PURA. Vielen Dank für das Lob. Sie hab...

en vollkommen Recht. Mehr als 30 km an einem Tag ist einfach zu viel. Im nächsten Jahr werden wir aus der langen Etappe zwei kürzere machen.

Weiterlesen
Köplin
 

Liebes PURA-Team, liebe Frau Stiller (mit Ihnen habe ich kommuniziert), ja, es hat uns sehr, sehr gut gefallen. Die Hotels waren super, die Vorbereitu...

ng ebenso. Die Posada eine wunderbare Überraschung und alles hat prima geklappt. Einzige Einschränkung: Das Hotel in Noja hat uns aus unserer Verzauberung gerissen. Ich hatte mich den ganzen Strand entlang, den wir auf Noja zugingen auch ein weiteres schönes Hotel gefreut und wurde unsanft aus meinen Träumen gerissen. Im Vergleich zu allen anderen Häusern leider komplett abgestürzt. Zimmer sehr einfach und Frühstück wie im Kantinenkeller mit Zutaten minderer Qualität. Aber nachdem alles andere so wunderschön war, inkl. der Wettergott war uns hold, haben wir es unter ... naja.... abgehackt. Ich würde, ehrlich gesagt, das nächste Mal mit dem Fahrrad pilgern, da wir doch auf sehr vielen, wenn auch häufig sehr kleinen, Straßen wanderten. Spanien hat offensichtlich nicht unser Wanderwegenetz. Trotzdem: Sehr, sehr schön war es. Dankeschön. Viele Grüße aus dem oktobergoldenen Bayern I.W. Kommentar von PURA: Noja gehört eigentlich nicht zu unseren Standardstaionen und wurde auf Kundenwusnch dazu gebucht.

Weiterlesen
I.W.
 

Für uns (mein Vater und ich) war es die erste Pilgerreise und die Entscheidung für organisierte Unterkünfte haben wir sehr begrüßt. Die Vorbereit...

ung und Abstimmung für die letztendliche Buchung der ersten beiden Blöcke funktionierte sehr gut. Auch die zugesandten Reiseunterlagen mit detaillierten Stadtplänen und Wegbeschreibungen waren sehr hilfreich und letztendlich die Unterkünfte selbst waren fast ausnahmslos hervorragend. Einzig das Hotel in Bilbao, als Schnittstelle der beiden Blöcke mit einem zusätzlichen Aufenthalt, lag sehr weit vom Zentrum entfernt und zusätzlich sehr hoch gelegen. Der Transfer zu Beginn des 2. Blockes versüßte zwar den bitteren Geschmack der Hotellage, aber das hatten wir uns gerade für eine Stadt wie Bilbao doch anders vorgestellt. Aber bis auf diesen "Ausfall" war - wie bereits erwähnt - die Auswahl und Organisation hervorragend und durch unterschiedliche Unterkunftsarten sehr abwechslungsreich. Übrigens haben wir uns bewusst nicht für einen Gepäcktransport entschieden, um sich nicht zu weit vom eigentlichen Pilgergedanken zu entfernen. Doch später wäre mein Vater aufgrund seines Alters gerne darauf zurückgekommen. Es war ein sehr schönes, anstrengendes und intensives Erlebnis und Dank PURA dazu noch ein sehr angenehmes.

Weiterlesen
Michael
 

Die Reise anfragen

Für Ihr "Persönliches Angebot von PURA" benutzen Sie jetzt das Anfrageformular!
Es ist ganz einfach: Teilen Sie uns Ihr Reisedatum, die benötigte Anzahl an Doppel- und Einzelzimmern und Ihre weiteren Wünsche mit. Sie erhalten dann ein detailliertes Angebot mit verbindlichen Preisen und allen wichtigen Informationen zu Ihrer Pauschalreise!

Felder ausfüllen, Angebot anfordern und schon bald ein Angebot zur Reise
"Camino del Norte, B2: Bilbao – Santander" erhalten:
Angebot anfordern!