Camino Portugués Costa Wanderreise B1: Porto – A Guarda

PURA/Camino Portugués Costa Wanderreise B1: Porto – A Guarda
Nach Oben

Camino Portugués Costa Wanderreise B1: Porto – A Guarda

 
Dank der von PURES REISEN optimierten Wegführung wandern Sie bei diesem Jakobsweg auf Holzbohlenwegen durch Dünen und über naturbelassene Strände. Von der UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Porto führt Sie der Camino stets direkt an oder in unmittelbarer Nähe zur weitläufig naturbelassenen Atlantikküste Portugals bis kurz hinter die portugiesisch-spanische Grenze nach A Guarda. In den von PURES REISEN ausgesuchten Hotels finden Sie Ruhe und orientieren sich sicher dank detaillierter Wanderkarten. Und damit Sie diesen traumhaft schönen Jakobsweg unbeschwert genießen können, ist der Gepäcktransport während der Wanderungen bereits inklusive.

Etappen des Küsten-Jakobsweges


Camino Portugués Costa Wanderreise Block 1, Porto – A Guarda: Ihre Etappen

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Porto
2. Tag: Porto – Praia da Agudela (ca. 21 km, ca. 80 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf) und 17 Uhr Transfer zum Hotel in Porto
3. Tag: 9 Uhr Transfer ab Hotel und Praia da Agudela – Póvoa de Varzim (21 km, 0 Hm)
4. Tag: Póvoa de Varzim – Esposende (21 km, 30 Hm)
5. Tag: Esposende – Viana do Castelo (24 km, 300 Hm)
6. Tag: Viana do Castelo – Vila Praia de Âncora (19 km, 80 Hm)
7. Tag: Vila Praia de Âncora – Caminha – Fährfahrt nach Spanien (ca. € 3 p.P., nicht inkl.) – A Guarda (14 km, 130 Hm); Block kann auch in Caminha beendet werden (dann 10 km, 40 Hm)
8. Tag: Abreise in Eigenregie oder Verlängerung mit "Camino Portugués Costa Block 2: A Guarda – Santiago"


Diese Anforderungen erwarten Sie 
Die durchschnittliche Etappenlänge beträgt 20 km. Mit 88 HM im Durchschnitt eines Tagesverlaufs ist dieser Teil des Jakobswegs in Portugal weitestgehend flach und nur eine Wanderung bietet nennenswerte Steigungen. Wandererfahrung setzen wir bei Ihnen voraus. Selbstverständlich können Sie die Etappen vor Ort nach eigenem Belieben mit einem Taxi (auf eigene Kosten) verkürzen. Beachten Sie bitte, dass in den meisten Hotels Portugiesisch- bzw. Spanisch- oder Englischkenntnisse benötigt werden.

Gut zu wissen
An- und Abreise erfolgen in Eigenregie. Gern beraten wir Sie zu den An- und Abreisemöglichkeiten nach Porto bzw. von A Guarda bzw. Caminha (alle Orte sind mit Bussen oder Bahn ab den Flughäfen Porto, Vigo und Santiago erreichbar) und buchen Ihnen die passenden Flüge und Transfers. Bitte achten Sie darauf , dass in Porto eine Tourismus-Abgabe in Höhe von ca. € 2,00 pro Person und Nacht zu bezahlen ist. Sie können diese Reise innerhalb des ganzen Jahres nach eigenem Wunsch täglich antreten! Klicken Sie auf „Jetzt Angebot anfordern“ und Sie erhalten ein umfassendes Angebot mit allen Leistungen, verbindlichen Preisen und wichtigen Informationen zu Ihrer Pauschalreise!

Hotels
Sie finden Ruhe und Erholung in Hotels mit besonderem Charme, guten Landhotels sowie in 3- bis 4-Sterne-Mittelklassehotels. Das Frühstück ist bei Ihrer Reise standardmäßig inklusive. Auf Wunsch kann das Abendessen bei uns hinzugebucht werden. Im Regelfall wird es als 3-Gänge-Menü mit einem Auswahlessen zum Hauptgang serviert. Beachten Sie bitte, dass das Abendessen in der Regel in Portugal nicht vor 19:30 Uhr gereicht wird.

Jetzt Angebot anfordern

Leistungen, Termine & Preise


Diese Leistungen garantiert PURES REISEN Ihnen:
  • 7 Übernachtungen inkl. Frühstück in guten Landhotels (2x) sowie in 3-4 Sterne-Hotels (5x); alle mit privatem Bad im Zimmer
  • 2 Hoteltransfers; Sie werden bequem vom Camino zum Hotel in Porto und retour gefahren
  • Zuverlässiger Gepäcktransport für 1 Gepäckstück à max. 20 kg pro Person von Hotel zu Hotel während der Wanderungen
  • 1 Reiseinfo-Paket pro Zimmer (u.a. Wanderführer-Buch mit Karten und Wegbeschreibungen)
  • 1 Pilgerpass pro Person
  • Notfall-Assistenz: Unser englisch- und teilweise deutschsprachiges Service-Team steht Ihnen an 7 Tagen pro Woche telefonisch und in Santiago auch persönlich zur Seite


Termine
An- und Abreise täglich und ganzjährig möglich (von November - März abweichender Reiseverlauf).
Beste Reisezeit: Mitte April - Mitte Oktober

Alle Preise pro Person in Euro

Preis ab 2 Reisenden DoppelzimmerEinzelzimmer
01.01.2022 - 31.12.2022790 €1225 €
Preis ab 2 Reisenden
01.01.2022 - 31.12.2022
Doppelzimmer790 €
Einzelzimmer1225 €
 
Zuschläge/Extras
Alleinreisenden-Zuschlag 73 €
Zuschlag p.P. für 5x Abendessen (nicht in Porto) 145 €
Hoteltransfer: Porto Flughafen - A Guarda Hotel, pauschal für bis zu 4 Pers. 180 €
Hoteltransfer: Porto Flughafen - Caminha Hotel, pauschal für bis zu 4 Pers. 170 €
Zusatznacht in Porto im 3 Sterne-Hotel, im DZ/F p. P. 98 €
Reisecode:
WTPC 01
Veranstalter:
PURES REISEN
Teilnehmer: ab
1
Jetzt Angebot anfordern
 

Karte des Küsten-Jakobsweges

 
 

Das Wetter

Mit magischen Kristallkugeln arbeiten wir nicht, aber wir können Ihnen eine Klimagrafik von Viana do Castelo präsentieren. Viana do Castelo erreichen Sie am 5. Tag Ihrer Reise, sodass es sich mittig auf Ihrer Reiseroute befindet und die Wetterdaten repräsentativ sind. Der Grafik können Sie die mittleren, maximalen (rote Linie) und minimalen (blaue Linie) Tagestemperaturen und auch die mittlere Regenmenge in Millimeter pro Quadratmeter pro Monat (gelbe Balken) entnehmen!

Wie Sie anhand der Niederschlagsmengen sehr schön erkennen können sind die Wintermonate sehr regenreich, die Sommermonate sind hingegen jedoch eher trocken. Die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen steigen sogar im Juli und August nur auf bis zu 24 Grad, sodass selbst der Hochsommer sehr wandertauglich ist. Ein Blick auf die durchschnittlichen Tagestiefsttemperaturen (im Prinzip sind das die Temperaturen bei Nacht) zeigt, dass Wintereinbrüche in den Wintermonaten zwar möglich, aber eher unwahrscheinlich sind, da die Temperaturen im Mittel über 6 Grad liegen.
 


Am Beispiel der Wetterdaten von Viana do Castelo können wir Ihnen das Pilgern auf dem Camino Portugués Costa Block 1 im ganzen Jahr empfehlen, denn: Die Regentätigkeit ist fast im ganzen Jahr erträglich und die maximalen und minimalen Tagestemperaturen sind im Mittel das ganze Jahr über zum Pilgern geeignet.

Jetzt Angebot anfordern
 
 

Ihre Wanderungen im Detail

1. - 4. Tag

Von einem Weltkulturerbe & Holzbohlenwegen

Einen Auftakt nach Maß bietet die barocke und zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärte Altstadt Portos. Traditionell startet die Pilgerwanderung an der romanischen Kathedrale Sé do Porto. Entlang des Duoros geht es bis zur Atlantik-Mündung und dann weiter entlang der Strandpromenade bis nach Matosinhos. Hier wandern Sie erstmals auf dem Holzbohlenweg, welcher noch bis weit nach Spanien hinein immer wieder abschnittsweise Ihr „Wanderuntergrund“ sein wird.

Kurz vor Praia de Agudela passieren Sie einen gut 40 m hohen Granit-Obelisken, der einsam am Strand thront. Über Holzbohlen und auf Promenadenwegen wandern Sie entlang der grünen Atlantikküste. Die am Camino liegenden Kleinstädte Vila do Conde und Póvoa de Varzim bieten da eine willkommene Abwechslung. Esposende verfügt über zwei richtig große und schöne Strände.
Porto: Douro, Brücke Dom Luis 1 und Altstadt
Die Tramlinie Nr. 1 wird noch per Hand gelenkt
Startpunkt des Camino Portugués ist die Kathedrale Sé de Porto
E Obelisco am Camino Portugués Costa
Matosinhos: Pilger am Strand
historsiche Galone im Hafen von Vila do Conde
Alles auf einen Blick: Der Douro, die Brücke "Dom Luis 1" und die barocke Altstadt
Porto: Douro, Brücke Dom Luis 1 und Altstadt
Blick vom Turm "Torre de Clerigos" über die Dächer der Altstadt von Porto
Die Tramlinie Nr. 1 ist alles andere als schnell, fährt nur etwa 4 km weit, wird aber noch per Hand gelenkt!
Die Tramlinie Nr. 1 wird noch per Hand gelenkt
Startpunkt des Camino Portugués: Die Kathedrale Sé de Porto
Startpunkt des Camino Portugués ist die Kathedrale Sé de Porto
Beim Wahrzeichen "E Obelisco" starten die herrlichen Holzbohlenwege des Camino Portugués Costa in Portugal
E Obelisco am Camino Portugués Costa
Gleich hinter Porto folgt Matosinhos. Bei Ebbe kann man direkt über den breiten Strand pilgern
Matosinhos: Pilger am Strand
Eine historsiche Galone schunkelt im Hafen von Vila do Conde
historsiche Galone im Hafen von Vila do Conde
-->
Alles auf einen Blick: Der Douro, die Brücke "Dom Luis 1" und die barocke Altstadt
Porto: Douro, Brücke Dom Luis 1 und Altstadt
Blick vom Turm "Torre de Clerigos" über die Dächer der Altstadt von Porto
Die Tramlinie Nr. 1 ist alles andere als schnell, fährt nur etwa 4 km weit, wird aber noch per Hand gelenkt!
Die Tramlinie Nr. 1 wird noch per Hand gelenkt
Startpunkt des Camino Portugués: Die Kathedrale Sé de Porto
Startpunkt des Camino Portugués ist die Kathedrale Sé de Porto
Beim Wahrzeichen "E Obelisco" starten die herrlichen Holzbohlenwege des Camino Portugués Costa in Portugal
E Obelisco am Camino Portugués Costa
Gleich hinter Porto folgt Matosinhos. Bei Ebbe kann man direkt über den breiten Strand pilgern
Matosinhos: Pilger am Strand
Eine historsiche Galone schunkelt im Hafen von Vila do Conde
historsiche Galone im Hafen von Vila do Conde
5. - 8. Tag

Über eine unglaubliche Fernsicht & feine Sandstrände

Zur Abwechslung geht es am 5. Tag auf dem Camino durch das küstennahe Hinterland. Herrlich beschaulich geht es hier zu und über eine schmale Steinbrücke gelangen Sie über den Rio Neiva. Durch dichte Wälder und kleiner Dörfer erreichen Sie schließlich die schöne Altstadt von Viana do Castelo. Auf einem Hügel thront die Wallfahrtskirche Santa Luzia. Gut, dass man für den Weg nach oben auch die Kabinenbahn nehmen kann! Denn so können Sie neben der Schönheit der Kirche auch noch die unglaubliche Fernsicht auf den Küstenstreifen und das vom Rio Lima durchzogene Hinterland genießen.

Auf dem Jakobsweg nach Praia de Âncora heißt es wahlweise „Schuhe aus“ und kilometerlang am feinen Sandstrand oder doch lieber auf Holzbohlen und Saumpfaden wandern.

Wer einen Badetag einlegen möchte, sollte ihn in Praia de Âncora einplanen. Wenn Sie Ihre Reise bereits nach dem 1. Block beenden und von Porto zurückfliegen wollen, dann empfehlen wir wegen der guten (Bahn-)Anbindung an Porto, die letzte Nacht in Caminha auf portugiesischer Seite zu verbringen (Preise für diese Variante sind saisonabhängig, bitte anfragen). Alle anderen nehmen die Fähre über den Grenzfluss Rio Minho (ca. € 3 pro Person, nicht inklusive) und folgen dem Jakobsweg ins spanische Fischerstädtchen A Guarda.
Kirche Santa Luzia oberhalb von Viana do Castelo
Wanderung von Viana do Castelo nach Ancora
Kurz vor Caminha auf dem Camino Portugues de la Costa
Fischerboote im Hafen von Caminha
Ausblick vom Miradoiro do Monte de Santa Trega
Das "überragend" schöne Wahrzeichen von Viana do Castelo ist die Kirche Santa Luzia
Kirche Santa Luzia oberhalb von Viana do Castelo
Von Viana do Castelo nach Ancora passiert der Camino herrliche Strände
Wanderung von Viana do Castelo nach Ancora
Kurz vor Caminha. Der Berg im Hintergrund gehört bereits zu Spanien
Kurz vor Caminha auf dem Camino Portugues de la Costa
Fischerboote im Hafen von Caminha. Auf der anderen Seite des Rio Minho grüßt bereits Spanien
Fischerboote im Hafen von Caminha
Wer einen Abstecher mit etwa 250 Höhenmeter nicht scheut bekommt kurz vor A Guarda diesen wunderschönen Ausblick zur Belohnung
Ausblick vom Miradoiro do Monte de Santa Trega
-->
Das "überragend" schöne Wahrzeichen von Viana do Castelo ist die Kirche Santa Luzia
Kirche Santa Luzia oberhalb von Viana do Castelo
Von Viana do Castelo nach Ancora passiert der Camino herrliche Strände
Wanderung von Viana do Castelo nach Ancora
Kurz vor Caminha. Der Berg im Hintergrund gehört bereits zu Spanien
Kurz vor Caminha auf dem Camino Portugues de la Costa
Fischerboote im Hafen von Caminha. Auf der anderen Seite des Rio Minho grüßt bereits Spanien
Fischerboote im Hafen von Caminha
Wer einen Abstecher mit etwa 250 Höhenmeter nicht scheut bekommt kurz vor A Guarda diesen wunderschönen Ausblick zur Belohnung
Ausblick vom Miradoiro do Monte de Santa Trega
Jetzt Angebot anfordern
 

Kundenmeinungen zur Reise

Wir von PURA sind natürlich von der Qualität der Reise überzeugt. Was unsere Kunden meinen, erfahren Sie hier:
Durchschnittliche Bewertung:
3 Bewertungen
4.7 / 5
 

Zurück aus meinen eindrücklichen Ferien möchte ich Ihnen vorerst Danke sagen für die super Organisation. Alles hat tipp topp geklappt. Ich habe es...

sehr bedauert, die Pilgerreise nicht bis zum Ziel Santiago durchgeführt zu haben und es ist keine Frage, ich werde dies nächstes Jahr bestimmt nachholen. Trotz den überwiegend guten Eindrücken möchte ich doch noch eine Anmerkung machen. Ich wäre um den Hinweis dankbar gewesen, dass ein App resp. das App «Camino Ninja» heruntergeladen werden kann. Ich bin überzeugt, jede Person, welche einen Pilgerweg auf sich nimmt, kommt früher oder später darauf, da sich die Pilger*innen je stets auch austauschen. Dieses App kann offline genutzt werden und ist in jeder Hinsicht sehr nützlich. Warum nicht gleich bei der Buchung darauf hinweisen? Im weiteren war mir das Hotel Ribeira do Porto in Porto zu lärmig, d.h. Livemusik und lautes Jolen bis spät nach Mitternacht, danach noch Aufräumen, ein erholsamer Schlaf somit undenkbar. Ich gehe davon aus, dass sich die «Jakobsgänger*innen» mehr nach Ruhe sehnen, sei es vor oder speziell auch nach dem Camino. Nichtsdestotrotz werde ich nächstes Jahr erneut Ihre Hilfe bei der Planung in Anspruch nehmen. Nun wünsche ich Ihnen noch einen schönen Abend. Herzliche Grüsse aus der Schweiz Marianne Grünenfelder Antwort: Liebe Frau Grünenfelder, haben Sie recht herzlichen Dank für Ihre ausführliche und wohlwollende Rückmeldung. Es freut uns sehr, dass Sie die Reise so genossen haben. Schön zu hören ist auch, dass Sie bis auf eine Ausnahme mit den Hotels zufrieden waren. Vielen Dank an dieser Stelle für Ihren Hinweis mit der Pilger-App, die wir gern bei unseren Reiseinfos mit aufnehmen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns weiterempfehlen und wir Sie bei Ihrem nächsten Wandervorhaben wieder unterstützen können. ???? Bis dahin alles Gute und bleiben Sie gesund! Herzliche Grüße aus Hamburg.

Weiterlesen
Marianne Grünenfelder
 

Ich bin nun schon wieder einige Tage retour, möchte es aber nicht verabsäumen, Ihnen Feedback zu geben. Es war ein tollte Reise mit großartigen E...

indrücken und Erfahrungen. Alles funktionierte bestens, wofür ich mich ausdrücklich bedanken möchte. Trotz COVID-19 war die Reise problemlos durchführbar und ich hatte in allen Unterkünften ein sehr gutes Gefühl in Bezug auf die Einhaltung der Hygienemaßnahmen. Von einer Bewertung jeder einzelnen Unterkunft im Schulnotensystem nehme ich Abstand. Allgemein kann ich sagen, dass alle Unterkünfte wirklich ein sehr gute bzw. sogar ausgezeichnete Lage hatten (v.a. bezogen auf die Distanz zum Weg). Überall war es sauber und das Personal war sehr freundlich. Besonders positiv hervorzuheben ist aus meiner Sicht das Personal im Hotel Laranjeira in Viana do Castelo, im Hotel Arce in A Ramallosa und in Oia (Casa Puertas). Die Unterkunft in Oia ist ohnedies ganz einfach sensationell. Das Hostal Antolin in Cesantes ist zwar schon etwas abgewohnt, besticht allerdings durch eine tolle Lage am Strand, ausgezeichnetes Essen und sehr freundliches Personal. Das Hotel Axis Vermar in Povoa de Varzim ist für einen Pilger aufgrund der Größe vielleicht ein wenig ein Schock, punktet aber ebenfalls durch die Lage direkt am Strand sowie den Pool. Insgesamt alles ein gelungenes Gesamtpaket!

Weiterlesen
H.V.
 

Zum 3. Mal mit PURA hatten wir wieder einmal eine wunderschöne und sehr gut organisierte Wandertour. Wir sind den 1.Block dieser Reise gelaufen, der ...

auch für Anfänger sehr gut geeignet ist. So gut wie keine Höhenmeter, und man läuft entweder auf sehr komfortablen Holzbohlenwegen oder asphaltierten Promenadenwegen. Für mich persönlich hätten durchaus gute Joggingschuhe gereicht. Die Hotels waren wieder einmal hervorragend ausgesucht, und die Transfers waren verlässlich und pünktlich. Das Pura-Team war wie immer sehr hilfsbereit. Also alles in allem perfekt organisiert. Unser Eindruck von Portugal auf dieser Wandertour war durchweg sehr positiv, sehr sauber, sehr gastfreundlich, Architektur gemischt zwischen alt und neu, und das Preis-/Leistungsverhältnis sehr gut. Für Porto sollte man mind. 3 - 4 Stunden Zeit haben, damit man diese wunderschöne Stadt etwas genießen kann. Gerne immer wieder mit PURA-Reisen, kann man nur weiterempfehlen! Vielen Dank an das gesamte Team!!

Weiterlesen
Fichte
Durchschnittliche Bewertung:
4.7 / 5
3 Bewertungen
 

Zurück aus meinen eindrücklichen Ferien möchte ich Ihnen vorerst Danke sagen für die super Organisation. Alles hat tipp topp geklappt. Ich habe es...

sehr bedauert, die Pilgerreise nicht bis zum Ziel Santiago durchgeführt zu haben und es ist keine Frage, ich werde dies nächstes Jahr bestimmt nachholen. Trotz den überwiegend guten Eindrücken möchte ich doch noch eine Anmerkung machen. Ich wäre um den Hinweis dankbar gewesen, dass ein App resp. das App «Camino Ninja» heruntergeladen werden kann. Ich bin überzeugt, jede Person, welche einen Pilgerweg auf sich nimmt, kommt früher oder später darauf, da sich die Pilger*innen je stets auch austauschen. Dieses App kann offline genutzt werden und ist in jeder Hinsicht sehr nützlich. Warum nicht gleich bei der Buchung darauf hinweisen? Im weiteren war mir das Hotel Ribeira do Porto in Porto zu lärmig, d.h. Livemusik und lautes Jolen bis spät nach Mitternacht, danach noch Aufräumen, ein erholsamer Schlaf somit undenkbar. Ich gehe davon aus, dass sich die «Jakobsgänger*innen» mehr nach Ruhe sehnen, sei es vor oder speziell auch nach dem Camino. Nichtsdestotrotz werde ich nächstes Jahr erneut Ihre Hilfe bei der Planung in Anspruch nehmen. Nun wünsche ich Ihnen noch einen schönen Abend. Herzliche Grüsse aus der Schweiz Marianne Grünenfelder Antwort: Liebe Frau Grünenfelder, haben Sie recht herzlichen Dank für Ihre ausführliche und wohlwollende Rückmeldung. Es freut uns sehr, dass Sie die Reise so genossen haben. Schön zu hören ist auch, dass Sie bis auf eine Ausnahme mit den Hotels zufrieden waren. Vielen Dank an dieser Stelle für Ihren Hinweis mit der Pilger-App, die wir gern bei unseren Reiseinfos mit aufnehmen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns weiterempfehlen und wir Sie bei Ihrem nächsten Wandervorhaben wieder unterstützen können. ???? Bis dahin alles Gute und bleiben Sie gesund! Herzliche Grüße aus Hamburg.

Weiterlesen
Marianne Grünenfelder
 

Ich bin nun schon wieder einige Tage retour, möchte es aber nicht verabsäumen, Ihnen Feedback zu geben. Es war ein tollte Reise mit großartigen E...

indrücken und Erfahrungen. Alles funktionierte bestens, wofür ich mich ausdrücklich bedanken möchte. Trotz COVID-19 war die Reise problemlos durchführbar und ich hatte in allen Unterkünften ein sehr gutes Gefühl in Bezug auf die Einhaltung der Hygienemaßnahmen. Von einer Bewertung jeder einzelnen Unterkunft im Schulnotensystem nehme ich Abstand. Allgemein kann ich sagen, dass alle Unterkünfte wirklich ein sehr gute bzw. sogar ausgezeichnete Lage hatten (v.a. bezogen auf die Distanz zum Weg). Überall war es sauber und das Personal war sehr freundlich. Besonders positiv hervorzuheben ist aus meiner Sicht das Personal im Hotel Laranjeira in Viana do Castelo, im Hotel Arce in A Ramallosa und in Oia (Casa Puertas). Die Unterkunft in Oia ist ohnedies ganz einfach sensationell. Das Hostal Antolin in Cesantes ist zwar schon etwas abgewohnt, besticht allerdings durch eine tolle Lage am Strand, ausgezeichnetes Essen und sehr freundliches Personal. Das Hotel Axis Vermar in Povoa de Varzim ist für einen Pilger aufgrund der Größe vielleicht ein wenig ein Schock, punktet aber ebenfalls durch die Lage direkt am Strand sowie den Pool. Insgesamt alles ein gelungenes Gesamtpaket!

Weiterlesen
H.V.
 

Zum 3. Mal mit PURA hatten wir wieder einmal eine wunderschöne und sehr gut organisierte Wandertour. Wir sind den 1.Block dieser Reise gelaufen, der ...

auch für Anfänger sehr gut geeignet ist. So gut wie keine Höhenmeter, und man läuft entweder auf sehr komfortablen Holzbohlenwegen oder asphaltierten Promenadenwegen. Für mich persönlich hätten durchaus gute Joggingschuhe gereicht. Die Hotels waren wieder einmal hervorragend ausgesucht, und die Transfers waren verlässlich und pünktlich. Das Pura-Team war wie immer sehr hilfsbereit. Also alles in allem perfekt organisiert. Unser Eindruck von Portugal auf dieser Wandertour war durchweg sehr positiv, sehr sauber, sehr gastfreundlich, Architektur gemischt zwischen alt und neu, und das Preis-/Leistungsverhältnis sehr gut. Für Porto sollte man mind. 3 - 4 Stunden Zeit haben, damit man diese wunderschöne Stadt etwas genießen kann. Gerne immer wieder mit PURA-Reisen, kann man nur weiterempfehlen! Vielen Dank an das gesamte Team!!

Weiterlesen
Fichte
 

Diese Reise anfragen

Für Ihr "Persönliches Angebot" benutzen Sie jetzt das Anfrageformular!
Es ist ganz einfach: Teilen Sie uns Ihr Reisedatum, die benötigte Anzahl an Doppel- und Einzelzimmern und Ihre weiteren Wünsche mit. Sie erhalten dann ein detailliertes Angebot mit verbindlichen Preisen und allen wichtigen Informationen zu Ihrer Pauschalreise!

Felder ausfüllen, Angebot anfordern und schon bald ein Angebot zur Reise
"Camino Portugués Costa Wanderreise B1: Porto – A Guarda" erhalten:
Angebot anfordern!