Franziskusweg Individualreise B3: Assisi – Rieti

PURA/Franziskusweg Individualreise B3: Assisi – Rieti
Nach Oben

Franziskusweg Individualreise B3: Assisi – Rieti

 
Du wanderst durch die überbordend grünen Berge Umbriens und siehst mittelalterliche Prachtdörfer wie Spello, Campello Alto und Spoleto. Untertags lässt du dich verzaubern von aussichtsreichen Einsiedeleien, in denen sich der hl. Franz zurückzog. Für deine unbeschwerte Franziskuswegreise buchen wir dir ausgewählte Hotels, in denen du zur Ruhe kommen kannst und organisieren den Gepäcktransport während deiner Wanderungen!

Wanderetappen & Wichtiges


Franziskusweg Block 3, Assisi – Rieti: Deine Etappen

2. Tag: Assisi – Foligno (ca. 20 km, ca. +300/-415 Höhenmeter im Auf- bzw. Abstieg im Tagesverlauf)
3. Tag: Foligno – Campello Alto/Lenano (22 km, +720/-450 Hm),
4. Tag: Campello Alto/Lenano – Spoleto (19 km, +580/-710 Hm),
5. Tag: Spoleto – Macenano (21 km, +795/-905 Hm),
6. Tag: Macenano – Piediluco (24 km, +415/-310 Hm),
7. Tag: Piediluco – Poggio Bustone (21 km, +970/-630 Hm),
8. Tag: Poggio Bustone – Rieti (18 km, +350/-655 Hm),
9. Tag: Abreise in Eigenregie aus Rieti oder Verlängerung mit "Franziskusweg Individualreise Block 4: Rieti – Rom"


Das Anforderungsprofil  der „Franziskusweg Individualreise“
Bei einer durchschnittlichen Etappenlänge von 21 km wanderst du im steten Auf und Ab durch die Berge Umbriens. So sind im Tagesverlauf mittlere Aufstiege von 606 Höhenmetern zu bewältigen. Aufgrund der vielen Steigungen sollte der Franziskusweg nur von geübten Wanderern gegangen werden. Du orientierst dich mithilfe des Wanderführer-Buches und auf Wunsch stellen wir dir auch GPS-Tracks zur Verfügung. Italienisch- oder Englisch-Kenntnisse sind wünschenswert, da die Einheimischen oft kein Deutsch sprechen und auch nur geringe Fremdsprachenkenntnisse haben. 


Gut zu wissen
An- und Abreise erfolgen in Eigenregie. Gern beraten wir dich zu den An- und Abreisemöglichkeiten nach Assisi bzw. von Rieti. Beide Orte sind mit Bussen und Bahnen ab den Flughäfen Pisa (Rieti nur über Rom Tiburtina), Florenz und Rom Fiumicino  erreichbar. Alternativ kann ab München auch der Nachtzug nach Florenz und Rom genommen werden. Du kannst diesen Abschnitt innerhalb des angegebenen Reisezeitraumes nach eigenem Wunsch täglich antreten! Klicke auf „Jetzt Angebot anfordern“ und du erhältst ein umfassendes Angebot mit allen Leistungen, verbindlichen Preisen und wichtigen Informationen zu deiner Pauschalreise!

Jetzt Angebot anfordern

Leistungen, Termine & Preise


Diese Leistungen garantiert PURES REISEN dir:
  • 8 Übernachtungen inkl. Frühstückin guten Landhotels (2x), Hotels mit besonderem Charme (3x) sowie in 3-Sterne-Mittelklassehotels (3x); alle mit privatem Bad im Zimmer
  • Zuverlässiger Gepäcktransport für 1 Gepäckstück à max. 18 kg pro Person von Hotel zu Hotel während der Wanderungen auf dem Franziskusweg
  • Tourismus-Abgaben. Keine unerwarteten Kosten vor Ort, da bei PURES REISEN die „Bettensteuer“ in allen Hotels der Reise inklusive ist!
  • 1 Reiseinfo-Paket pro Zimmer (u.a. Wanderführer-Buch mit Karten und Wegbeschreibungen)
  • 1 Pilgerpass pro Person
  • Notfall-Assistenz: Unser englisch- und teilweise deutschsprachiges Team in Italien steht dir in Notfällen 7 Tage pro Woche tagsüber telefonisch zur Seite


Termine
An- und Abreise täglich und ganzjährig möglich (von November - März abweichender Reiseverlauf)
Beste Reisezeit: Mitte April - Juni und September - Mitte Oktober

Preise pro Person in Euro

Preis pro Person bei 2-3 Reisenden DoppelzimmerEinzelzimmer
01.01.2023 - 31.03.2023895 €1185 €
01.04.2023 - 30.04.2023940 €1230 €
01.05.2023 - 31.05.2023985 €1275 €
01.06.2023 - 31.08.2023940 €1230 €
01.09.2023 - 30.09.2023985 €1275 €
01.10.2023 - 31.10.2023940 €1230 €
01.11.2023 - 31.12.2023895 €1185 €
Preis pro Person bei 2-3 Reisenden
01.01.2023 - 31.03.2023
Doppelzimmer895 €
Einzelzimmer1185 €
01.04.2023 - 30.04.2023
Doppelzimmer940 €
Einzelzimmer1230 €
01.05.2023 - 31.05.2023
Doppelzimmer985 €
Einzelzimmer1275 €
01.06.2023 - 31.08.2023
Doppelzimmer940 €
Einzelzimmer1230 €
01.09.2023 - 30.09.2023
Doppelzimmer985 €
Einzelzimmer1275 €
01.10.2023 - 31.10.2023
Doppelzimmer940 €
Einzelzimmer1230 €
01.11.2023 - 31.12.2023
Doppelzimmer895 €
Einzelzimmer1185 €
 
Zuschläge/Extras
Alleinreisenden-Zuschlag, gültig für alle Saisonzeiten 170 €
Abschlag bei 4 TN über eine Reiseanmeldung, p.P. im DZ/F oder EZ/F, gültig für alle Saisonzeiten -20 €
Zusatznacht in Assisi im Charme-Hotel, p.P. im DZ/F 55 €
Zusatznacht in Rieti im 4 Sterne-Hotel, p.P. im DZ/F 52 €
Reisecode:
WTFF 03
Veranstalter:
PURES REISEN
Teilnehmer: ab
1
Jetzt Angebot anfordern
 

Karte des Franziskusweges

 
 

Klimadaten Franziskusweg

Mit magischen Kristallkugeln arbeiten wir nicht, aber wir können dir ein Wetterdiagramm von Rieti zeigen. Rieti befindet sich am Ende deiner Reiseroute und ist somit für die Wetterdaten sehr geeignet. Auf dem Diagramm siehst du die durchschnittlichen, monatlichen Tageshöchst- (rote Linie) und Tagestiefst- (blaue Linie) Temperaturen sowie die durchschnittlichen Niederschlagsmengen eines Monats in Millimeter pro Quadratmeter.

Wie du anhand der Niederschlagsmengen sehr schön sehen kannst sind die Wintermonate regenreicher als die Sommermonate. Die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen steigen in den Hochsommermonaten Juli und August auf über 28 Grad, sodass tageweise Temperaturen über 30 Grad herrschen und es zum Wandern eher unangenehm ist. Im Winter besteht die Gefahr von Kälteeinbrüchen, da die durchschnittlichen Tagestiefsttemperaturen (im Prinzip sind das die Temperaturen bei Nacht) bis unter 0 Grad sinken. 


Alles in Allem können wir dir aufgrund der Wetterdaten eine Pilgerreise auf diesem Abschnitt des Franziskusweges in den Zeiträumen von Mitte April bis Juni und September bis Mitte Oktober empfehlen. In diesen Zeiträumen ist die Regentätigkeit erträglich und die maximalen Tageshöchsttemperaturen sind im Mittel zum Pilgern nicht zu heiß.

Jetzt Angebot anfordern
 
 

Deine Wanderungen im Detail

1.-4. Tag

Über das Leben & die Leidenschaft eines Naturliebhabers

Assisi hält mit der berühmten Franziskus-Basilika nicht nur die Grabstätte des Heiligen bereit, sondern ist darüber hinaus auch seine Geburtsstadt. So verwundert es nicht, dass es in und um Assisi herum allerorten Zeugnisse vom Leben und Wirken des Franziskus zu bestaunen gibt. Zum Beispiel die Einsiedelei Eremo delle Cacerci: Die liegt knapp 4 km Wegstrecke und gute 400 Höhenmeter oberhalb Assisis. und zudem auf dem Franziskusweg. Und weil der Heilige die Natur und ganz besonders die Berge liebte, geht es für dich unterhalb des 1.290 m hohen Monte Subiaso weiter. Herrliche Fernblicke in das weitläufige Tal genießt du während deiner Wanderung in das zauberhafte Spello. Das gehört nämlich zu der Sorte „mittelalterliches Prachtdorf zum Verlieben“. Auf einer Hügelkuppe thronend, ist die Altstadt mit ihren engen Gassen von einer mittelalterlichen Stadtmauer und Toren mit prächtigen Türmen umgeben. Von dort ist auch schon das 5 km entfernte Städtchen Foligno zu sehen.

Durch das klimatisch begünstigte Spoleto-Tal führen die Wanderungen am 3. und 4. Tag. Dabei siehst du zauberhafte Bergdörfer wie Trevi oder Campello Alto und wanderst entlang von Olivenhainen und Weinreben. Die Blütezeit der italienischen Gotik ist in Spoleto geradezu greifbar. Die Piazza gleicht einer Theaterkulisse, und in der zauberhaften Domkirche wird gar ein Brief von Franziskus aufbewahrt. Beim Betrachten des Schluchten überspannenden Aquädukts Ponte delle Torri geriet selbst Goethe ins Schwärmen.
5.-9. Tag

Erst Kraft tanken & auf ins "Heilige Tal von Rieti"

Dann ist aber auch Schluss mit der Schwärmerei, denn der Franziskusweg führt dich über einen Bergpass nach Mancenano. Am 6. Tag geht es in steter „Hörweite“ zur plätschernden Nera nach Piediluco. In unserem Hotel am See kannst du Kraft tanken für deinen Aufstieg durch dichte Wälder, entlang sattgrüner Weiden und über Bergpässe nach Poggio Bustone, wo du um zwei Einsichten kaum herumkommst: Zum einen, dass die „schlimmsten“ Berge nun hinter dir liegen, und zum anderen, warum der Franziskusweg genau durch diese führt: Der „heilige Naturliebhaber“ zog sich bevorzugt in luftige Höhen zur Meditation und zum Gebet zurück. Genau wie in der Einsiedelei oberhalb Poggio Bustones. Das sich an den Hang schmiegende Bergdorf bietet eine grandiose Aussicht in das „Heilige Tal von Rieti“. Geradewegs durch dieses und vorbei am liebevoll gepflegten Kloster La Foresta erreichst du schließlich die Kleinstadt Rieti.
Jetzt Angebot anfordern
 

Kundenmeinungen zur Reise

Wir von PURA sind natürlich von der Qualität der Reise überzeugt. Was unsere Kunden meinen, erfahren Sie hier:
Durchschnittliche Bewertung:
3 Bewertungen
4.3 / 5
 

Dies war unsere zweite Erfahrung mit Pura Reisen - der Franziskusweg von Assisi nach Rom. Die Organisation der Reise hat vorzüglich geklappt. Unser G...

epäck stand immer schon nachmittags in der Unterkunft. Dass die Unterkünfte teilweise sehr einfach sind, liegt auch daran, dass man in total abgelegenen Orten übernachtet, wo es keine große Auswahl an Unterkünften Gibt. Zum Weg selbst: ohne GPS Daten, nur mit dem Outdoor Führer, würden wir den Weg nicht machen. Die Etappen sind fast immer gut machbar, durch die vielen Höhenmeter teilweise schon sehr anstrengend. Schön wäre es, wenn der Weg besser markiert wäre. Zusammenfassend können wir PURA Reisen empfehlen und würden auch wieder eine solche Reise bei diesem Unternehmen buchen

Weiterlesen
Alfred
 

Ich bin im Mai 2017 von Florenz nach Assisi gewandert. Ich bin mit der Reise rundum zufrieden. Am liebsten wäre ich gleich nach Rom weiter gelaufen. ...

Kultur- und Naturgenuss werden ideal miteinander verbunden. Man sollte aber die sportliche Herausforderung nicht unterschätzen und trainiert an den Start gehen. Dann kann man das Wandern und Pilgern auch genießen und hat nachmittags noch genug Zeit die Etappenorte zu erkunden. Wenn man die Erläuterungen im Wanderführer genau liest, ist der richtige Weg auch immer zu finden. Ich bin nur einmal aus eigener Unachtsamkeit falsch abgebogen, war aber nach 10 Minuten wieder auf dem richtigen Weg. Empfehlenswert ist die Mitnahme der drei Kompass-Wanderkarten für das Gebiet. Wer den Angaben im Wanderführer nicht traut, kann sich auch an anhand der Karten orientieren.

Weiterlesen
Hermann Runte
 

Die Betreuung durch PURA hat mir die Planung und Durchführung meiner Einzelpilgerwanderung auf dem Franziskusweg von Assisi nach Rom (360 km) erleich...

tert. Ausgehend von den vorgeschlagenen Wochenetappen haben wir nach meinen Wünschen eine individuell abgestimmte Tour incl. An- und Abflug erarbeitet. Die mir im Vorfeld zugeschickten Unterlagen, die ausgewählten und vorgebuchten Hotels waren sehr gründlich erarbeitet, zuverlässig und mit vorhandener Ortskenntnis passend ausgewählt. Der Weg als solcher hat mich durch die starken Auf- und Abstiege bei den Bergetappen erheblich mehr gefordert als das Pilgern auf dem spanischen Jakobsweg (800 km). Da ich für die Bewältigung der vorgegebenen Tagesetappen den ganzen Tag gebraucht habe (etwa 1,75 mal so lange wie im Führer angegeben), bin ich oft erst bei Einbruch der Dunkelheit in den Quartieren angekommen (Oktober). Umso beruhigender war es, dann nicht mehr lange suchen zu müssen, sondern ein verlässlich vorgebuchtes Quartier zu haben. Fast alle Gastgeber waren sehr freundlich und bemüht um mich als Pilgerin, zumal ich oftmals der einzige Gast im Quartier war. Umso wichtiger war es, dass ich vorher angemeldet war, da ich sonst möglicherweise niemanden dort angetroffen hätte.

Weiterlesen
Cuxhavenerin
Durchschnittliche Bewertung:
4.3 / 5
3 Bewertungen
 

Dies war unsere zweite Erfahrung mit Pura Reisen - der Franziskusweg von Assisi nach Rom. Die Organisation der Reise hat vorzüglich geklappt. Unser G...

epäck stand immer schon nachmittags in der Unterkunft. Dass die Unterkünfte teilweise sehr einfach sind, liegt auch daran, dass man in total abgelegenen Orten übernachtet, wo es keine große Auswahl an Unterkünften Gibt. Zum Weg selbst: ohne GPS Daten, nur mit dem Outdoor Führer, würden wir den Weg nicht machen. Die Etappen sind fast immer gut machbar, durch die vielen Höhenmeter teilweise schon sehr anstrengend. Schön wäre es, wenn der Weg besser markiert wäre. Zusammenfassend können wir PURA Reisen empfehlen und würden auch wieder eine solche Reise bei diesem Unternehmen buchen

Weiterlesen
Alfred
 

Ich bin im Mai 2017 von Florenz nach Assisi gewandert. Ich bin mit der Reise rundum zufrieden. Am liebsten wäre ich gleich nach Rom weiter gelaufen. ...

Kultur- und Naturgenuss werden ideal miteinander verbunden. Man sollte aber die sportliche Herausforderung nicht unterschätzen und trainiert an den Start gehen. Dann kann man das Wandern und Pilgern auch genießen und hat nachmittags noch genug Zeit die Etappenorte zu erkunden. Wenn man die Erläuterungen im Wanderführer genau liest, ist der richtige Weg auch immer zu finden. Ich bin nur einmal aus eigener Unachtsamkeit falsch abgebogen, war aber nach 10 Minuten wieder auf dem richtigen Weg. Empfehlenswert ist die Mitnahme der drei Kompass-Wanderkarten für das Gebiet. Wer den Angaben im Wanderführer nicht traut, kann sich auch an anhand der Karten orientieren.

Weiterlesen
Hermann Runte
 

Die Betreuung durch PURA hat mir die Planung und Durchführung meiner Einzelpilgerwanderung auf dem Franziskusweg von Assisi nach Rom (360 km) erleich...

tert. Ausgehend von den vorgeschlagenen Wochenetappen haben wir nach meinen Wünschen eine individuell abgestimmte Tour incl. An- und Abflug erarbeitet. Die mir im Vorfeld zugeschickten Unterlagen, die ausgewählten und vorgebuchten Hotels waren sehr gründlich erarbeitet, zuverlässig und mit vorhandener Ortskenntnis passend ausgewählt. Der Weg als solcher hat mich durch die starken Auf- und Abstiege bei den Bergetappen erheblich mehr gefordert als das Pilgern auf dem spanischen Jakobsweg (800 km). Da ich für die Bewältigung der vorgegebenen Tagesetappen den ganzen Tag gebraucht habe (etwa 1,75 mal so lange wie im Führer angegeben), bin ich oft erst bei Einbruch der Dunkelheit in den Quartieren angekommen (Oktober). Umso beruhigender war es, dann nicht mehr lange suchen zu müssen, sondern ein verlässlich vorgebuchtes Quartier zu haben. Fast alle Gastgeber waren sehr freundlich und bemüht um mich als Pilgerin, zumal ich oftmals der einzige Gast im Quartier war. Umso wichtiger war es, dass ich vorher angemeldet war, da ich sonst möglicherweise niemanden dort angetroffen hätte.

Weiterlesen
Cuxhavenerin
 

Franziskusweg anfragen

Für dein "Persönliches Angebot" benutze jetzt das Anfrageformular!
Es ist ganz einfach: Teile uns dein Reisedatum, die benötigte Anzahl an Doppel- und Einzelzimmern und deine weiteren Wünsche mit. Du erhältst dann ein detailliertes Angebot mit verbindlichen Preisen und allen wichtigen Informationen zu deiner Wunschreise!

Felder ausfüllen, Angebot anfordern und schon bald ein Angebot zur Reise
"Franziskusweg Individualreise B3: Assisi – Rieti " erhalten:
Angebot anfordern!