Franziskusweg Individualreise B4: Rieti – Rom

PURA/Franziskusweg Individualreise B4: Rieti – Rom
Nach Oben

Franziskusweg Individualreise B4: Rieti – Rom

 
Sie wandern in einer der malerischsten Regionen Italiens: Sie sehen die mittelalterlichen Prachtdörfer des Latiums und lassen sich verzaubern von pittoresken Klöstern und Einsiedeleien, in denen heute noch die Wirkungsstätten des hl. Franziskus zu sehen sind. Und damit Sie sich mit allen Sinnen und unbeschwert auf den Franziskusweg einlassen können, buchen wir für Sie nur ausgewählte Hotels und organisieren den Gepäcktransport während der Wanderungen!

Etappenplan


Franziskusweg Individualreise Block 4, Rieti – Rom: Ihre Etappen

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Rieti
2. Tag: Rieti – Greccio (ca. 22 km, ca. +820/-530 Höhenmeter im Auf- bzw. Abstieg im Tagesverlauf)
3. Tag: Greccio – Stroncone (14½ km, +395/-655 Hm)
4. Tag: Stroncone – Callvi dell´Umbria (21 km, +1.030/-1.060 Hm)
5. Tag: Callvi dell´Umbria – Selci (22 km, +475/-625 Hm)
6. Tag: Selci – Farfa (21 km, +515/-660 Hm)
7. Tag: Farfa – Montelibretti (16 km, +610/-590 Hm)
8. Tag: Montelibretti – Mentana/Monterotondo (17 bzw. 18 km, +250/-350 Hm)
9. Tag: Mentana/Monterotondo – Rom Monte Sacro (zwei Wegvarianten: 25 bzw. 19 km, +285/-360 Hm)
10. Tag: Tag zur freien Verfügung in Rom mit Möglichkeit zur Abschlusswanderung zur Lateranbasilika oder zum Vatikan (je 8 km, +/-100 Hm), Übernachtung in Rom Monte Sacro (alternativ kann die letzte Nacht auch in Vatikan-Nähe verbracht werden, Preise auf Anfrage)
11. Tag: Abreise in Eigenregie


So schwer oder leicht ist der Franziskusweg 
Bei einer durchschnittlichen Etappenlänge von 18½ km wandern Sie im steten Auf und Ab durch die Berge Umbriens und des Latiums. Im Tagesverlauf sind mittlere Aufstiege von 450 Höhenmetern zu bewältigen. Die „Franziskusweg Individualreise“ richtet sich an geübte Wanderer. Sie orientieren sich mithilfe des Wanderführer-Buches und auf Wunsch stellen wir Ihnen auch GPS-Tracks zur Verfügung. Italienisch- oder Englisch-Kenntnisse sind wünschenswert, da die Einheimischen oft kein Deutsch sprechen und auch nur geringe Fremdsprachenkenntnisse haben.


Gut zu wissen
An- und Abreise erfolgen in Eigenregie. Gern beraten wir Sie zu den An- und Abreisemöglichkeiten nach Florenz bzw. von Sansepolcro. Beide Orte sind mit Bussen und Bahnen ab den Flughäfen Pisa, Florenz und Rom Fiumicino erreichbar. Alternativ kann ab München auch der Nachtzug nach Florenz und Rom genommen werden. Sie können diesen Abschnitt innerhalb des angegebenen Reisezeitraumes nach eigenem Wunsch täglich antreten! Klicken Sie auf „Jetzt Angebot anfordern“ und Sie erhalten ein umfassendes Angebot mit allen Leistungen, verbindlichen Preisen und wichtigen Informationen zu Ihrer Pauschalreise!

Jetzt Angebot anfordern

Leistungen, Termine & Preise


Diese Leistungen garantiert PURA Ihnen:
  • 10 Übernachtungen inkl. Frühstückim guten Landhotel (1x), in Hotels mit besonderem Charme (3x) sowie in 3- bis 4-Sterne-Hotels (6x); alle mit privatem Bad im Zimmer
  • Zuverlässiger Gepäcktransport für 1 Gepäckstück à max. 18 kg pro Person von Hotel zu Hotel während der Wanderungen auf dem Franziskusweg
  • Tourismus-Abgaben. Keine unerwarteten Kosten vor Ort, da bei PURAs Franziskuswegreise die „Bettensteuer“ in allen Hotels der Reise inklusive ist!
  • 1 detailliertes Reiseinfo-Paket pro Zimmer (1 Wanderführer-Buch, Stadtplan der Großstädte, GPS-genauer Lageplan pro Hotel, kompakte Buchungsübersicht mit allen Terminen und Adressen, Wanderkarten zum Selbstausdruck)
  • 1 Franziskusweg-Pilgerpass pro Person
  • Notfall-Assistenz: Unser englisch- und teilweise deutschsprachiges Team in Italien steht Ihnen in Notfällen 7 Tage pro Woche telefonisch zur Seite


Termine
An- und Abreise im Reisezeitraum 05.04. - 24.12.21 täglich möglich
Beste Reisezeit: Mitte April - Juni und September - Mitte Oktober

Preise pro Person in Euro

Preis pro Person bei 2-3 Reisenden DoppelzimmerEinzelzimmer
05.04.2021 - 24.12.20211046 €1340 €
Preis pro Person bei 2-3 Reisenden
05.04.2021 - 24.12.2021
Doppelzimmer1046 €
Einzelzimmer1340 €
 
Zuschläge/Extras
Alleinreisenden-Zuschlag 225 €
Abschlag bei 4 TN über eine Reiseanmeldung, p.P. im DZ/F oder EZ/F -94 €
Zusatznacht in Rom Monte Sacro im 4*-Hotel, p.P. im DZ/F 78 €
Zusatznacht in Rom Vatikan-Nähe im 3*-Hotel, p.P. im DZ/F 97 €
Reisecode:
WTFF04
Veranstalter:
PURA
Teilnehmer: ab
1
Jetzt Angebot anfordern
 

Karte des Franziskusweges

 
 

Wetter und Klima

Zwar sind wir Reiseveranstalter und keine Wetterexperten, aber wir können Ihnen eine Klimagrafik von Rom präsentieren. Sie erreichen Rom am Ende Ihrer Reise, weshalb die Wetterdaten von Rom repräsentativ für Ihre Reise sind. Der Grafik können Sie die mittleren, maximalen (rote Linie) und minimalen (blaue Linie) Tagestemperaturen und auch die mittlere Regenmenge in Millimeter pro Quadratmeter pro Monat (gelbe Balken) entnehmen!

Wenn Sie die Niederschlagsmengen betrachten, können Sie sehr gut erkennen, dass die Wintermonate regenreich sind und die Sommermonate hingegen eher trocken. Mit maximalen Tagestemperaturen von bis zu 32 Grad, besteht die Gefahr von großer Hitze an vielen Tagen in den Monaten Juni bis August. Ein Blick auf die durchschnittlichen Tagestiefsttemperaturen (in der Regel sind das die Temperaturen bei Nacht) verrät uns, dass diese auch von Dezember bis Februar über 4 Grad liegen, weshalb Schneefälle im Winter zwar nicht gänzlich unmöglich, aber eher unwahrscheinlich sind.


Summa summarum können wir Ihnen bezüglich des "Durchschnittswetters" eine Pilgerreise auf dem Franziskusweg Block 4 in den Zeiträumen von Mitte April bis Juni und September bis Mitte Oktober empfehlen, denn: Dann ist die Regentätigkeit verhältnismäßig gering und die maximalen Tagestemperaturen sind im Mittel zum Pilgern nicht zu heiß.

Jetzt Angebot anfordern
 
 

Ihre Wanderungen im Detail

1.-11. Tag

Zu Rückzugsorten & zur Magie des Mittelalters

Die malerisch am mäandernden Fluss Velino gelegene Kleinstadt Rieti bildet den Auftakt des letzten Franziskusweg-Abschnittes. Das „Heilige Tal von Rieti“ war einer der bevorzugten Rückzugsorte des Franziskus. Eine besondere Stellung im Leben des Franz von Assisi nimmt das Kloster Fonte Colombo ein, welches Sie auf der ersten Etappe passieren: Hier diktierte er die Ordensregeln und hier unterzog er sich einer schmerzhaften Behandlung seiner Augen mit einem glühenden Eisen. Sein eigenhändig an die Wand gemaltes Tau-Zeichen kann fast 800 Jahre später noch bestaunt werden. Das Dorf Greccio bezaubert mit seiner aussichtsreichen Lage am Berghang und der gemütlichen Piazza mit plätscherndem Brunnen. Spektakulär in luftiger Höhe und in den Felsen gebaut, liegt nur 2 km weiter das gleichnamige Kloster. Die spartanischen Mönchs-Zellen zeigen eindrucksvoll, wie sehr das franziskanische Gebot der Bescheidenheit von dem Ordensgründer vorgelebt wurde. Mit herrlichen Panoramablicken in das Rieti-Tal wird das nächste Etappenziel erreicht. Auf einem Hang thronend, bietet Stroncone nicht nur einen „magischen“ Anblick. Die Magie des Mittelalters ist auch im Dorf selbst geradezu greifbar.

Die nächste Wanderung führt Sie durch duftende Pinienwälder und vorbei am Kloster Lo Speco. Dessen Ursprünglichkeit und die nahe gelegene Felsspalte inmitten grandioser Natur bezauberten Franziskus. Dass es den meisten von uns auch heute noch so geht, können Sie bei einer Besichtigung erleben. Hinter Calvi dell´Umbria lassen Sie die hohen Berge endgültig hinter sich und treten ein in die Hügellandschaft des Latiums. Doch auch hier liegen die Dörfer bevorzugt auf Hügelkuppen, so wie Selci, Poggio Mirteto oder Fara in Sabina (kurz hinter Farfa). Für die Schlussetappe nach Rom gibt es zwei Varianten. Die Schönere führt entlang von Getreidefeldern und durch ein Naturreservat. So wird erst 8 km vor Ihrem letzten Hotel die Stadtgrenze von Rom erreicht. Unser 4-Sterne-Hotel in Rom Monte Sacro liegt etwa 700 m von der Metrostation entfernt. Und die bringt Sie in 15 min Fahrzeit ins Zentrum. Übrigens: Zu Zeiten des Franziskus hatte der Papst seinen Sitz in der Lateranbasilika in der Römer Innenstadt. So ist die Basilika auch das legitime Ziel der Pilgerreise, erwirkte Franziskus hier doch die Genehmigung der Ordensregel. Wer zur Lateranbasilika und weiter zum Petersplatz zu Fuß gehen möchte, kann die letzte Übernachtung auch in unserem 3-Sterne-Hotel in der Nähe des Vatikans - inkl. Gepäcktransport dorthin - verbringen (Preise auf Anfrage).
Jetzt Angebot anfordern
 

Kundenmeinungen zur Reise

Wir von PURA sind natürlich von der Qualität der Reise überzeugt. Was unsere Kunden meinen, erfahren Sie hier:
Durchschnittliche Bewertung:
2 Bewertungen
4.3 / 5
 

Dies war unsere zweite Erfahrung mit Pura Reisen - der Franziskusweg von Assisi nach Rom. Die Organisation der Reise hat vorzüglich geklappt. Unser G...

epäck stand immer schon nachmittags in der Unterkunft. Dass die Unterkünfte teilweise sehr einfach sind, liegt auch daran, dass man in total abgelegenen Orten übernachtet, wo es keine große Auswahl an Unterkünften Gibt. Zum Weg selbst: ohne GPS Daten, nur mit dem Outdoor Führer, würden wir den Weg nicht machen. Die Etappen sind fast immer gut machbar, durch die vielen Höhenmeter teilweise schon sehr anstrengend. Schön wäre es, wenn der Weg besser markiert wäre. Zusammenfassend können wir PURA Reisen empfehlen und würden auch wieder eine solche Reise bei diesem Unternehmen buchen

Weiterlesen
Alfred
 

Die Betreuung durch PURA hat mir die Planung und Durchführung meiner Einzelpilgerwanderung auf dem Franziskusweg von Assisi nach Rom (360 km) erleich...

tert. Ausgehend von den vorgeschlagenen Wochenetappen haben wir nach meinen Wünschen eine individuell abgestimmte Tour incl. An- und Abflug erarbeitet. Die mir im Vorfeld zugeschickten Unterlagen, die ausgewählten und vorgebuchten Hotels waren sehr gründlich erarbeitet, zuverlässig und mit vorhandener Ortskenntnis passend ausgewählt. Der Weg als solcher hat mich durch die starken Auf- und Abstiege bei den Bergetappen erheblich mehr gefordert als das Pilgern auf dem spanischen Jakobsweg (800 km). Da ich für die Bewältigung der vorgegebenen Tagesetappen den ganzen Tag gebraucht habe (etwa 1,75 mal so lange wie im Führer angegeben), bin ich oft erst bei Einbruch der Dunkelheit in den Quartieren angekommen (Oktober). Umso beruhigender war es, dann nicht mehr lange suchen zu müssen, sondern ein verlässlich vorgebuchtes Quartier zu haben. Fast alle Gastgeber waren sehr freundlich und bemüht um mich als Pilgerin, zumal ich oftmals der einzige Gast im Quartier war. Umso wichtiger war es, dass ich vorher angemeldet war, da ich sonst möglicherweise niemanden dort angetroffen hätte.

Weiterlesen
Cuxhavenerin
Durchschnittliche Bewertung:
4.3 / 5
2 Bewertungen
 

Dies war unsere zweite Erfahrung mit Pura Reisen - der Franziskusweg von Assisi nach Rom. Die Organisation der Reise hat vorzüglich geklappt. Unser G...

epäck stand immer schon nachmittags in der Unterkunft. Dass die Unterkünfte teilweise sehr einfach sind, liegt auch daran, dass man in total abgelegenen Orten übernachtet, wo es keine große Auswahl an Unterkünften Gibt. Zum Weg selbst: ohne GPS Daten, nur mit dem Outdoor Führer, würden wir den Weg nicht machen. Die Etappen sind fast immer gut machbar, durch die vielen Höhenmeter teilweise schon sehr anstrengend. Schön wäre es, wenn der Weg besser markiert wäre. Zusammenfassend können wir PURA Reisen empfehlen und würden auch wieder eine solche Reise bei diesem Unternehmen buchen

Weiterlesen
Alfred
 

Die Betreuung durch PURA hat mir die Planung und Durchführung meiner Einzelpilgerwanderung auf dem Franziskusweg von Assisi nach Rom (360 km) erleich...

tert. Ausgehend von den vorgeschlagenen Wochenetappen haben wir nach meinen Wünschen eine individuell abgestimmte Tour incl. An- und Abflug erarbeitet. Die mir im Vorfeld zugeschickten Unterlagen, die ausgewählten und vorgebuchten Hotels waren sehr gründlich erarbeitet, zuverlässig und mit vorhandener Ortskenntnis passend ausgewählt. Der Weg als solcher hat mich durch die starken Auf- und Abstiege bei den Bergetappen erheblich mehr gefordert als das Pilgern auf dem spanischen Jakobsweg (800 km). Da ich für die Bewältigung der vorgegebenen Tagesetappen den ganzen Tag gebraucht habe (etwa 1,75 mal so lange wie im Führer angegeben), bin ich oft erst bei Einbruch der Dunkelheit in den Quartieren angekommen (Oktober). Umso beruhigender war es, dann nicht mehr lange suchen zu müssen, sondern ein verlässlich vorgebuchtes Quartier zu haben. Fast alle Gastgeber waren sehr freundlich und bemüht um mich als Pilgerin, zumal ich oftmals der einzige Gast im Quartier war. Umso wichtiger war es, dass ich vorher angemeldet war, da ich sonst möglicherweise niemanden dort angetroffen hätte.

Weiterlesen
Cuxhavenerin
 

Den Franziskusweg anfragen

Für Ihr "Persönliches Angebot von PURA" benutzen Sie jetzt das Anfrageformular!
Es ist ganz einfach: Teilen Sie uns Ihr Reisedatum, die benötigte Anzahl an Doppel- und Einzelzimmern und Ihre weiteren Wünsche mit. Sie erhalten dann ein detailliertes Angebot mit verbindlichen Preisen und allen wichtigen Informationen zu Ihrer Pauschalreise!

Felder ausfüllen, Angebot anfordern und schon bald ein Angebot zur Reise
"Franziskusweg Individualreise B4: Rieti – Rom" erhalten:
Angebot anfordern!