PURA/Via Francigena B2: Lucca - Siena
Nach Oben

Via Francigena B2: Lucca - Siena

 
Lucca, eine Perle mittelalterlicher Baukunst, markiert den Startpunkt dieses Abschnittes. Sie wandern inmitten der toskanischen „Bilderbuchlandschaft“ von einem Dorf zum nächsten und wenn Sie gerade denken, dass die Landschaft und die mittelalterlichen Prachtdörfer kaum noch zu toppen sind, präsentiert sich schon von Weitem sichtbar die Silhouette von San Gimignano. Am Ende Ihrer Tour wartet noch ein weiterer kultureller Hochgenuss: Siena! Dank PURAs sorgsam ausgewählten Hotels und des zuverlässigen Gepäcktransports wandern Sie ganz unbeschwert und leicht.

Reiseverlauf


Via Francigena Block 2, Lucca - Siena: Ihre Etappen

1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Lucca
2. Tag: Lucca – Altopáscio (ca. 18 km, ca. 60 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf)
3. Tag: Altopáscio - San Miniato Alto (29 km, 350 Hm; optionaler Verkürzungstransfer für ca. 5 km am Morgen, bei der Anmeldung anzugeben)
4. Tag: San Miniato Alto – Gambassi Therme (24 km, 540 Hm)
5. Tag: Gambassi Therme – San Gimignano (13½ km, 330 Hm)
6. Tag: San Gimignano – Strove (23 km, 460 Hm)
7. Tag: Strove – Siena (28 km, 490 Hm | durch eine weitere Übernachtung in Monteriggioni kann diese Etappe „halbiert“ werden, bitte ggf. anfragen),
8. Tag: Abreise in Eigenregie oder Verlängerung mit "Via Francigena Block 3: Siena – Viterbo"


Anforderungsprofil
Technische Schwierigkeiten erfordert die Via Francigena nicht. Sie ist überwiegend gut markiert und in Kombination mit dem Wanderführer-Buch sollte die Orientierung gut möglich sein. Wenn Sie es wünschen, stellen wir Ihnen auch gern die GPS-Tracks Ihrer Etappen zur Verfügung. Durchschnittlich sind auf dieser Reise 360 Höhenmeter im Aufstieg im Tagesverlauf und etwa 22 km Länge pro Tag zu bewältigen. Wenn Sie im Reise-Steckbrief zwei Orte und bezüglich der Etappe zwei Kilometerangaben vorfinden, dann buchen wir Sie häufig in beiden Ortschaften ein, weshalb sich - je nach Fall - die unterschiedlichen Etappenlängen ergeben.


Gut zu wissen
An- und Abreise erfolgen in Eigenregie. Gern beraten wir Sie zu den An- und Abreisemöglichkeiten nach Lucca bzw. von Siena und bieten Ihnen auf Anfrage auch passende Flüge sowie Flughafentransfers in Italien an. Sie können diese Reise nach eigenem Wunsch täglich und ganzjährig antreten! Bitte teilen Sie uns mit Ihrer Anfrage Ihr gewünschtes Reisedatum so exakt wie möglich mit! Unser Angebot wird umfassende Informationen rund um Ihre Reise, zu den Bedingungen und zu Ihren Rechten bei dieser Pauschalreise enthalten!

Jetzt Angebot anfordern

Leistungen, Termine & Preise


Diese Leistungen garantiert PURA Ihnen:
  • 7 Übernachtungen inkl. Frühstück in Landhäusern mit besonderem Charme (2x) und 3- bis 4-Sterne-Hotels (5x), alle mit privatem Bad im Zimmer
  • Zuverlässiger Gepäcktransport für 1 Gepäckstück à max. 18 kg pro Person von Hotel zu Hotel während der Wanderungen auf der Via Francigena
  • Tourismus-Abgaben. Keine unerwarteten Kosten vor Ort, da die „Bettensteuer“ in allen Hotels der Reise inklusive ist!
  • 1 detailliertes Reiseinfo-Paket pro Zimmer (inkl. 1 Wanderführer-Buch „Via Francigena“, Stadtplan der Großstädte, GPS-genauer Lageplan pro Hotel, kompakte Buchungsübersicht mit allen Adressen)
  • 1 Pilgerpass pro Person
  • Notfall-Assistenz: Unser englisch- und teilweise deutschsprachiges Team in Italien steht Ihnen in Notfällen 7 Tage pro Woche telefonisch zur Seite


Termine
Anreise täglich möglich. Ganzjährig buchbar.
Beste Reisezeit: Ende März - Mitte Juni und Mitte September - November

Preise
Alle Preise pro Person in Euro
Preis ab 2 Reisenden DoppelzimmerEinzelzimmerAlleinreisenden-Zuschlag
01.01.2019 - 31.12.2019745 €935 €23 €
 
Reisecode:
WTVF02
Veranstalter:
PURA e.K.
Teilnehmer: ab
1
   
 

Karte der Via Francigena

 

Das Klima

Natürlich können wir das Wetter nicht voraussagen, aber wir können Ihnen ein Klimadiagramm von San Gimignano präsentieren. Sie erreichen San Gimignano an Tag 5 Ihrer Reise, sodass es sich quasi mittig auf Ihrer Reiseroute befindet und die Wetterdaten sehr repräsentativ sind. Auf dem Diagramm sehen Sie die durchschnittlichen Tageshöchst- (rote Linie) und Tagestiefst- (blaue Linie) Temperaturen sowie die durchschnittlichen Niederschlagsmengen in Millimeter pro Quadratmeter pro Monat (gelbe Balken).

Anhand der Niederschlagsmengen lässt sich sehr gut erkennen, dass die Sommermonate eher regenreich sind, aber die Niederschlagsmengen moderat sind. Die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen steigen im Hochsommer auf bis zu 30 Grad, sodass das Wandern in diesen Monaten eher ungeeignet ist. Ein Blick auf die durchschnittlichen Tagestiefsttemperaturen (in der Regel sind das die Temperaturen bei Nacht) verrät uns, dass Wintereinbrüche zwar möglich, aber eher unwahrscheinlich sind, da die Temperaturen selbst von Dezember bis Februar im Mittel bei 4 Grad liegen. 


Aufgrund der Wetterdaten von San Gimignano können wir Ihnen eine Pilgerreise auf der Via Francigena in den Zeiträumen von Ende März bis Juni und September bis Mitte Oktober empfehlen. In diesen Zeiträumen sind die mittleren Regenmengen erträglich und die maximalen Tagestemperaturen sind im Mittel nicht zu heiß zum Pilgern. 

 

Ihre Wanderungen im Detail

 
1. - 5. Tag

Von einer Perle der Baukunst & dem "Manhatten des Mittelalters"

Lucca, eine Perle mittelalterlicher Baukunst, markiert den Startpunkt dieser Etappe. Inmitten der bezaubernden Altstadt starten Sie an der reich verzierten Kirche San Michele in Foro. Kaum haben Sie Lucca verlassen, wandern Sie entlang von Getreidefeldern und durch Dörfer nach Altopáscio. Über eine Hügelkuppe und durch dichte Wälder gelangen Sie zum berühmten Fluss Arno, der kurz vor San Miniato Basso überquert wird. Dann sind Sie auch schon mittendrin in der toskanischen „Bilderbuchlandschaft“. Mittendrin thront auch die mittelalterliche Altstadt von Gambassi Therme auf einer Hügelkuppe. Wenn Sie gerade denken, dass die Landschaft und die mittelalterlichen Prachtdörfer kaum noch zu toppen sind, präsentiert sich schon von Weitem sichtbar die Silhouette des „Manhattan des Mittelalters“: In San Gimignano gab es unter den wohlhabenden Bürgern geradezu einen Wettstreit um den höchsten Turm. Das großartige ist, dass das Stadtbild auch über 700 Jahre später noch nahezu unverändert ist. Das ist auch der Grund, warum die UNESCO die gesamte Altstadt zum Weltkulturerbe erklärte.

6. - 8. Tag

Über kleine Bäche & zum Weltkulturerbe in Siena

Weiter geht es im steten Auf und Ab und hier und da über kleine Bachläufe. Die Via Francigena will Sie aber immer wieder zum ungläubigen Staunen bringen und präsentiert auf der letzten Etappe mit Monterioni nochmal einen Ort aus der Kategorie „Mittelalterliches Prachtdorf thront auf einer Hügelkuppe“. Wenn Sie vom vielen Gucken schon ganz erschöpft sind, dann wird es zum Abschluss noch mal ganz hart: Durch das historische Stadttor treten Sie nach Siena ein. Und da erwartet Sie nicht weniger als eine der schönsten Altstädte der Toskana. Und weil die UNESCO das auch so sieht, erklärte sie die zauberhafte Altstadt zum Weltkulturerbe!
Jetzt Angebot anfordern
 

Kundenmeinungen zur Reise

Wir von PURA sind natürlich von der Qualität der Reise überzeugt. Was unsere Kunden meinen, erfahren Sie hier:
Durchschnittliche Bewertung:
12 Bewertungen
4.8 / 5
 

In der Summe hat es uns sehr gut gefallen und viel Spaß gemacht. Die Hotels haben uns gut gefallen, bis auf das Hotel in Altopascio. Dieses lag ca. 1...

,5 km von der Route weg und war auch zu Fuß nicht gut zu erreichen. Dafür waren die restlichen Hotels super ausgesucht. Am besten hat uns das Hotel in San Gimignano gefallen.Der Weg war sehr schön und auch sehr gut ausgeschildert. Wir haben alles auf Anhieb gefunden. Obwohl wir schon zweimal in der Toscana waren, hatten wir viele sehr schöne neue Einblicke in die Landschaft. Die erste Etappe von Lucca nach Altopascio hätte man sich schenken können. Zum einlaufen war es gut, aber es fuhr auch ein Zug.Die Strecke war nicht sehr schwierig zu laufen. Jedoch waren wir froh, unsere Trekkingstöcke zu haben, weil es einen Tag geregnet hat und der Boden sehr schnell rutschig wurde. Der Gepäcktransport hat einwandfrei funktioniert. Unser Gepäck war immer vor uns am Ziel. Kommentar von PURA: Vielen Dank für das positive Feedback. In Altopascio stand zu Ihrem Wunschtermin leider keine andere Unterkunft zur Verfügung. Unsere Standardunterkunft liegt im Zentrum.

Weiterlesen
Franz-Josef
 

Es war wieder perfekt organisiert und das PURA TEAM ist immer sehr zu empfehlen. Danke für die tolle Reise. Wir buchen sicher wieder. Kommentar von ...

PURA: Ganz herzlichen Dank für das Lob. Das freut uns sehr!

Weiterlesen
heinz
 

Die Toskana war wunderschön. Die kleinen Mängel vorweg: Das Hotel in Altopascio liegt recht weit von der Altstadt im Industriegebiet und hat wenig F...

lair. Aber es war durchaus i.O. Wir waren Mitte Juni unterwegs, hatten herrliches Wetter und teilweise 35 Grad. Und das ist der Mangel. Da kann natürlich PURA nichts dafür. Es war einfach zu heiß zum wandern. Die Strecken waren auch für uns geübte Wanderer in den vorgegeben Zeiten nicht zu schaffen. Wir kamen teilweise erst abends ans Ziel. Die anderen Hotels waren ganz toll, da sie so individuell waren. Das Toskana-Flair kam dadurch richtig rüber. Wann wohnt man denn z.B. mal in einem Castell. Dort hatten wir mit unseren Freunden den Pool für uns alleine. Alle Angestellte waren freundlich und hilfsbereit.Besonders möchte ich erwähnen: Einmal mussten wir eine Wanderung wg. gesundheitlichen Problemen abbrechen und haben die Agentur vor Ort um Hilfe gebeten. Das hat super geklappt. Wir bekamen ein Taxi ins Niemansland geschickt. Ein Lob an Ihre Mitarbeiter vor Ort. Gerne reisen wir wieder mit PURA.

Weiterlesen
A.L.
 

Wir waren dieses Jahr auf der Teiletappe der Via Francigena von Lucca nach Siena. Wie immer mit organisiertem Koffertransport von Pura. Alles wie imme...

r super organisiert. Die Wahl der Unterkünfte waren adequat gewählt. Das absolute Highlight war aber das Hotel in San Gimignano. Wir denken, dass wenn die letzte Etappe nach Siena kürzer gewählt wäre, so hätte man mehr Zeit in Siena zur Verfügung. Alle von uns kennengelernten Pilger liefen in der zweitletzten Etappe nach Abbadia Isola (Monteriggioni) und hatten dadurch eine kürzere letzte Etappe. In jedem Fall werden wir weiterhin mit Pura unsere Pilgerreisen durchführen. Vielen Dank für die, wie jedes Jahr, perfekte Organisation der Reise. Kommentar von PURA: Vielen Dank für das positive Feedback. Wir werden Ihren Verbesserungsvorschlag gern überdenken.

Weiterlesen
Walter
 

Top Organisation! Sehr gute Unterkünfte! Reibungsloser und zuverlässiger Gepäcktransport. Nur Unterkunft in Altopascio eher schlecht ( Lage und Ser...

vice).

Weiterlesen
Sabine Weber
 

Wir waren auf der Teilstrecke Lucca Siena im Mai 2017 unterwegs. Die ausgewählten Hotels waren - bis auf einen Ausrutscher in Altopascio - vorzüglic...

h. Der Gepäcktransport verlief pannenfrei. Die Etappeneinteilung war sinnvoll. Insgesamt waren wir sehr zufrieden und würden PURA bei einer ähnlichen Reise wieder in Betracht ziehen. .

Weiterlesen
Piaggio
 

Wir haben im vergangenen Jahr die Etappe Lucca-Siena absolviert und sind in diesem Frühjahr für die Strecke von Siena nach Viterbo zurückgekehrt. W...

ie schon im Vorjahr möchten wir ein großes Lob für die Organisation durch PURA Reisen aussprechen: Der Gepäcktransport hat wunderbar funktioniert und die Hotels waren wieder sehr gut ausgewählt. Highlights der Strecke waren für uns das Val d'Orcia sowie die Etappen rund um den Lago Bolsena. Für uns war diese Etappe herausfordernder als die Etappe Lucca-Siena. Das mag zum einen an der ungewöhnlichen Frühjahrshitze gelegen haben, da man auf den Etappen sehr der Sonne ausgesetzt ist. Aber unserer Einschätzung nach sind auf diesem Abschnitt auch mehr Höhenmeter zu absolvieren als auf der Etappe Lucca-Siena. Dafür wird man aber auf jedem Hügel wieder mit neuen ungewöhnlichen Ausblicken belohnt. Aus unserer Sicht absolut empfehlenswert! Kommentar von PURA: Vielen Dank für die nette und positive Rückmeldung. Es freut uns sehr, dass es Ihnen so gut gefallen hat!

Weiterlesen
Susanne und Renate
 

Wir sind von Pontrémoli nach Siena vom 08.09. bis 21.09.2016 gewandert, wobei in den ersten Tagen die ungewöhnliche Hitze in der Toskana unserer all...

ergrößter Feind war. Die gebuchten Hotelunterkünfte waren alle gut ausgesucht, das Aguritismo in Sarzana hat uns sehr gut gefallen, auch wenn wir dort etwas Schwierigkeiten hatten den Weg zu finden, ebenso fanden wir den Wanderweg bis Marina di Massa nicht ganz einfach zu finden. Zur Unterkunft in Strove passte nicht ganz das einzige "Luxus-Restaurant" im Ort für Wanderer, wenn auch das Aguritismo im Castel Pietraio schon sehr angenehm war. Rundum hat der Gepäcktransport sehr gut funktioniert, die Wege sind mitunter auch bestens beschildert, man bekommt in den vielen Wandertagen auch ein gewisses Auge für die Markierung. Insgesamt war diese Reise sehr interessant und wir haben die vielen Wanderkilometer ohne Blessuren und Blasen überstanden. Diese Erfahrungen in den vielen Wandertagen machen machen Lust auf die nächste 3. und 4. Etappe 2017 bis nach Rom. Kommentar von PURA: Schön, dass alles gut geklappt hat und Sie so zufrieden waren. Wir haben 2016 die Hotelauswahl noch einmal vielerorts geändert (verbessert). Ihr positives Fazit bestätigt uns, dass wir damit richtig lagen und das freut und natürlich sehr!

Weiterlesen
VDN
 

Hotels waren gut gewählt. Beratung und Betreuung bis zur Buchung sehr hilfreich und umfassend. Wanderung fängt mit Teerwegen (ab Lucca) und endet i...

n traumhafter Landschaftskulisse.

Weiterlesen
sabse
 

Sehr gut ausgeschilderter Fernwanderweg mit Übernachtung in sehr guten Hotels. Teil 1 wird fast ausschliesslich auf Hartbelag (Strassen) geführt und...

ist auch landschaftlich weniger reizvoll als Teil 2. Deshalb meine Empfehlung: besser Teil 2 und 3 laufen.

Weiterlesen
A. Heimes
 

Dieses Jahr waren wir von Lucca nach Siena unterwegs. Ein abwechslungsreicher, gut gekennzeichneter Abschnitt in einer spannenden, schönen Landschaft...

. Die Unterkünfte waren top und das Engagement und die Freundlichkeit der Unterkunftgeber enorm. Danke! Besonders möchten wir die Unterkunft in San Gimignano erwähnen. Direkt im Zentrum. Es hat schon was für sich, bis spät in der Nacht, bei einem Drink, bei lauen Temperaturen, direkt neben dem Hotel, in einer Bar auf dem Hauptplatz zu sitzen und zu beobachten, wie Ruhe in der tagsüber von Touristen überbevölkerten Stadt einkehrt. Ein Tipp zu Strove: Wenn man sein Urlaubsbudget nicht überbeanspruchen will, sollte man im Ristorante Casalta (dem einzigen Restaurant vor Ort) den Griff zum Tagesmenü überlegen.

Weiterlesen
Elisabeth und Martin
 

Für uns ist PURA schon ein fester Bestandteil des Jahres geworden. Auch in diesem Jahr war alles bestens geplant.Die Unterkünfte von einfach bis abs...

olut bezaubernd und alles verlief reibungslos. Die Orte auf der Etappe bis Siena sind beindruckend. Das einzige Restaurant in Strove lohnt sich auf jeden Fall und Monteriggioni ist sicher eine Verlängerungsnacht wert.Es war wie immer ein " Traumurlaub" Kommentar von PURA: DANKE! Das ist eine sehr nette und schöne Bestätigung unserer Arbeit!

Weiterlesen
Susanne & Stephan
Durchschnittliche Bewertung:
4.8 / 5
12 Bewertungen
 

In der Summe hat es uns sehr gut gefallen und viel Spaß gemacht. Die Hotels haben uns gut gefallen, bis auf das Hotel in Altopascio. Dieses lag ca. 1...

,5 km von der Route weg und war auch zu Fuß nicht gut zu erreichen. Dafür waren die restlichen Hotels super ausgesucht. Am besten hat uns das Hotel in San Gimignano gefallen.Der Weg war sehr schön und auch sehr gut ausgeschildert. Wir haben alles auf Anhieb gefunden. Obwohl wir schon zweimal in der Toscana waren, hatten wir viele sehr schöne neue Einblicke in die Landschaft. Die erste Etappe von Lucca nach Altopascio hätte man sich schenken können. Zum einlaufen war es gut, aber es fuhr auch ein Zug.Die Strecke war nicht sehr schwierig zu laufen. Jedoch waren wir froh, unsere Trekkingstöcke zu haben, weil es einen Tag geregnet hat und der Boden sehr schnell rutschig wurde. Der Gepäcktransport hat einwandfrei funktioniert. Unser Gepäck war immer vor uns am Ziel. Kommentar von PURA: Vielen Dank für das positive Feedback. In Altopascio stand zu Ihrem Wunschtermin leider keine andere Unterkunft zur Verfügung. Unsere Standardunterkunft liegt im Zentrum.

Weiterlesen
Franz-Josef
 

Es war wieder perfekt organisiert und das PURA TEAM ist immer sehr zu empfehlen. Danke für die tolle Reise. Wir buchen sicher wieder. Kommentar von ...

PURA: Ganz herzlichen Dank für das Lob. Das freut uns sehr!

Weiterlesen
heinz
 

Die Toskana war wunderschön. Die kleinen Mängel vorweg: Das Hotel in Altopascio liegt recht weit von der Altstadt im Industriegebiet und hat wenig F...

lair. Aber es war durchaus i.O. Wir waren Mitte Juni unterwegs, hatten herrliches Wetter und teilweise 35 Grad. Und das ist der Mangel. Da kann natürlich PURA nichts dafür. Es war einfach zu heiß zum wandern. Die Strecken waren auch für uns geübte Wanderer in den vorgegeben Zeiten nicht zu schaffen. Wir kamen teilweise erst abends ans Ziel. Die anderen Hotels waren ganz toll, da sie so individuell waren. Das Toskana-Flair kam dadurch richtig rüber. Wann wohnt man denn z.B. mal in einem Castell. Dort hatten wir mit unseren Freunden den Pool für uns alleine. Alle Angestellte waren freundlich und hilfsbereit.Besonders möchte ich erwähnen: Einmal mussten wir eine Wanderung wg. gesundheitlichen Problemen abbrechen und haben die Agentur vor Ort um Hilfe gebeten. Das hat super geklappt. Wir bekamen ein Taxi ins Niemansland geschickt. Ein Lob an Ihre Mitarbeiter vor Ort. Gerne reisen wir wieder mit PURA.

Weiterlesen
A.L.
 

Wir waren dieses Jahr auf der Teiletappe der Via Francigena von Lucca nach Siena. Wie immer mit organisiertem Koffertransport von Pura. Alles wie imme...

r super organisiert. Die Wahl der Unterkünfte waren adequat gewählt. Das absolute Highlight war aber das Hotel in San Gimignano. Wir denken, dass wenn die letzte Etappe nach Siena kürzer gewählt wäre, so hätte man mehr Zeit in Siena zur Verfügung. Alle von uns kennengelernten Pilger liefen in der zweitletzten Etappe nach Abbadia Isola (Monteriggioni) und hatten dadurch eine kürzere letzte Etappe. In jedem Fall werden wir weiterhin mit Pura unsere Pilgerreisen durchführen. Vielen Dank für die, wie jedes Jahr, perfekte Organisation der Reise. Kommentar von PURA: Vielen Dank für das positive Feedback. Wir werden Ihren Verbesserungsvorschlag gern überdenken.

Weiterlesen
Walter
 

Top Organisation! Sehr gute Unterkünfte! Reibungsloser und zuverlässiger Gepäcktransport. Nur Unterkunft in Altopascio eher schlecht ( Lage und Ser...

vice).

Weiterlesen
Sabine Weber
 

Wir waren auf der Teilstrecke Lucca Siena im Mai 2017 unterwegs. Die ausgewählten Hotels waren - bis auf einen Ausrutscher in Altopascio - vorzüglic...

h. Der Gepäcktransport verlief pannenfrei. Die Etappeneinteilung war sinnvoll. Insgesamt waren wir sehr zufrieden und würden PURA bei einer ähnlichen Reise wieder in Betracht ziehen. .

Weiterlesen
Piaggio
 

Wir haben im vergangenen Jahr die Etappe Lucca-Siena absolviert und sind in diesem Frühjahr für die Strecke von Siena nach Viterbo zurückgekehrt. W...

ie schon im Vorjahr möchten wir ein großes Lob für die Organisation durch PURA Reisen aussprechen: Der Gepäcktransport hat wunderbar funktioniert und die Hotels waren wieder sehr gut ausgewählt. Highlights der Strecke waren für uns das Val d'Orcia sowie die Etappen rund um den Lago Bolsena. Für uns war diese Etappe herausfordernder als die Etappe Lucca-Siena. Das mag zum einen an der ungewöhnlichen Frühjahrshitze gelegen haben, da man auf den Etappen sehr der Sonne ausgesetzt ist. Aber unserer Einschätzung nach sind auf diesem Abschnitt auch mehr Höhenmeter zu absolvieren als auf der Etappe Lucca-Siena. Dafür wird man aber auf jedem Hügel wieder mit neuen ungewöhnlichen Ausblicken belohnt. Aus unserer Sicht absolut empfehlenswert! Kommentar von PURA: Vielen Dank für die nette und positive Rückmeldung. Es freut uns sehr, dass es Ihnen so gut gefallen hat!

Weiterlesen
Susanne und Renate
 

Wir sind von Pontrémoli nach Siena vom 08.09. bis 21.09.2016 gewandert, wobei in den ersten Tagen die ungewöhnliche Hitze in der Toskana unserer all...

ergrößter Feind war. Die gebuchten Hotelunterkünfte waren alle gut ausgesucht, das Aguritismo in Sarzana hat uns sehr gut gefallen, auch wenn wir dort etwas Schwierigkeiten hatten den Weg zu finden, ebenso fanden wir den Wanderweg bis Marina di Massa nicht ganz einfach zu finden. Zur Unterkunft in Strove passte nicht ganz das einzige "Luxus-Restaurant" im Ort für Wanderer, wenn auch das Aguritismo im Castel Pietraio schon sehr angenehm war. Rundum hat der Gepäcktransport sehr gut funktioniert, die Wege sind mitunter auch bestens beschildert, man bekommt in den vielen Wandertagen auch ein gewisses Auge für die Markierung. Insgesamt war diese Reise sehr interessant und wir haben die vielen Wanderkilometer ohne Blessuren und Blasen überstanden. Diese Erfahrungen in den vielen Wandertagen machen machen Lust auf die nächste 3. und 4. Etappe 2017 bis nach Rom. Kommentar von PURA: Schön, dass alles gut geklappt hat und Sie so zufrieden waren. Wir haben 2016 die Hotelauswahl noch einmal vielerorts geändert (verbessert). Ihr positives Fazit bestätigt uns, dass wir damit richtig lagen und das freut und natürlich sehr!

Weiterlesen
VDN
 

Hotels waren gut gewählt. Beratung und Betreuung bis zur Buchung sehr hilfreich und umfassend. Wanderung fängt mit Teerwegen (ab Lucca) und endet i...

n traumhafter Landschaftskulisse.

Weiterlesen
sabse
 

Sehr gut ausgeschilderter Fernwanderweg mit Übernachtung in sehr guten Hotels. Teil 1 wird fast ausschliesslich auf Hartbelag (Strassen) geführt und...

ist auch landschaftlich weniger reizvoll als Teil 2. Deshalb meine Empfehlung: besser Teil 2 und 3 laufen.

Weiterlesen
A. Heimes
 

Dieses Jahr waren wir von Lucca nach Siena unterwegs. Ein abwechslungsreicher, gut gekennzeichneter Abschnitt in einer spannenden, schönen Landschaft...

. Die Unterkünfte waren top und das Engagement und die Freundlichkeit der Unterkunftgeber enorm. Danke! Besonders möchten wir die Unterkunft in San Gimignano erwähnen. Direkt im Zentrum. Es hat schon was für sich, bis spät in der Nacht, bei einem Drink, bei lauen Temperaturen, direkt neben dem Hotel, in einer Bar auf dem Hauptplatz zu sitzen und zu beobachten, wie Ruhe in der tagsüber von Touristen überbevölkerten Stadt einkehrt. Ein Tipp zu Strove: Wenn man sein Urlaubsbudget nicht überbeanspruchen will, sollte man im Ristorante Casalta (dem einzigen Restaurant vor Ort) den Griff zum Tagesmenü überlegen.

Weiterlesen
Elisabeth und Martin
 

Für uns ist PURA schon ein fester Bestandteil des Jahres geworden. Auch in diesem Jahr war alles bestens geplant.Die Unterkünfte von einfach bis abs...

olut bezaubernd und alles verlief reibungslos. Die Orte auf der Etappe bis Siena sind beindruckend. Das einzige Restaurant in Strove lohnt sich auf jeden Fall und Monteriggioni ist sicher eine Verlängerungsnacht wert.Es war wie immer ein " Traumurlaub" Kommentar von PURA: DANKE! Das ist eine sehr nette und schöne Bestätigung unserer Arbeit!

Weiterlesen
Susanne & Stephan
 

Die Reise anfragen

Für Ihr "Persönliches Angebot von PURA" benutzen Sie jetzt das Anfrageformular!
Es ist ganz einfach: Teilen Sie uns Ihr Reisedatum, die benötigte Anzahl an Doppel- und Einzelzimmern und Ihre weiteren Wünsche mit. Sie erhalten dann ein detailliertes Angebot mit verbindlichen Preisen und allen wichtigen Informationen zu Ihrer Pauschalreise!

Felder ausfüllen, Angebot anfordern und schon bald ein Angebot zur Reise
"Via Francigena B2: Lucca - Siena" erhalten:
Angebot anfordern!